Warum ist Kurt Tucholsky 1929 nach Schweden emigriert?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Prinzip kann man das so sagen. Tucholsky hat schon 1929 die Gefahr durch den Nationalsozialismus erkannt und geahnt, was passieren würde. Er mietete dann die Villa „Nedsjölund“ in Hindås bei Göteborg.

Nein, er hat das Land einfach als seine Wahlheimat gewählt, nachdem er dort bereits mehrere Jahre längere Sommerurlaube verlebt hat. Es hat ihm dort einfach gefallen. Wem nicht.

DarthMario72 28.11.2016, 10:24

Ich könnte ihn verstehen, wenn es tatsächlich so gewesen wäre. Aber du liegst da leider ziemlich daneben.

1
DarthMario72 30.11.2016, 11:12
@Rotrunner2

Und wo steht da jetzt, dass er wegen der schönen Landschaft o. ä. dorthin gezogen ist?

0
Rotrunner2 30.11.2016, 20:51
@DarthMario72

Und wo steht das in meiner Antwort?

Und wo steht dort der ganze Scheiß mit den Nazis? Klar hat er politische Ansichten gehabt, nur haben diese mit seinem Auswandern nichts zutun.

Vielleicht solltest du nicht immer irgendwas hineininterpretieren was nicht da ist, nur weil es gerade deiner Einstellung entspricht.

0

Ja, er hat schon früh vor den Nazis gewarnt und ist deshalb schon 1929 nach Schweden gezogen.

Was möchtest Du wissen?