Warum ist Kuchen so beliebt?

13 Antworten

Man kann auch gesunden kuchen backen.. Gibt tausende low cab rezepte mit viel eiweiß und so 1. Und 2. Natürlich braucht der Körper auch Kohlenhydrate um zu funktionieren sicher gibt es gesündere, aber in maßen ist kuchen absolut nicht schlimm. Ich muss z. B momentan über 3000 kcal essen damit mein Körper wieder gesund wird und das schafft man enen nicht mit nur obst und Gemüse.. Da ist es dann auch mal ein Stück kuchen.. 3. Find ich deike aussagen sehr weit hergeholt kuchen wird genauso als kaloroenbombe angesehen wie fast food etc

Na, je nach Rezept hat ein Kuchen weitaus mehr als lediglich Mehl und Zucker.

Sondenr auch zb Eier und Hefe oft auch Nüsse oder sogar Früchte. Beides sind durchaus für den Menschen gesunde Lebensmittel.

Ach komm hör mir auf. Man kann auch alles irgendwie gutreden

0

Und eine Menge Butter, Margarine

0

Hallo,

Zum einen ist es so, dass man mittlerweile weiß, dass Zucker ebenso abhängig machen kann wie andere "Drogen".

Zum anderen ist das ein psychologisches Ding.

Fast alle Menschen verbinden die schönsten und harmonischten Erinnerungen an tolle Feiern und ähnliche Anlässe eben mit Kuchen.

Ergo mögen viele Kuchen besonders.

Hast du vielleicht wissenschaftliche Dokumentation fürs Zuckerabhängigkeit?

Meine Meinung nach ist es eine Irrglaube, um persönliche Schwäche zu relativieren oder Genuß zu verteufeln

1

Schmeckt geil, und auch die Konsistenz eines Kuchens den man ist kann sich sehr gut anfühlen. Es geht beim Essen in einem so gut entwickelten Lamd wie unserem nicht nur darum, die nötigen Nährstoffe zu bekommen. Es ist viel mehr.

Komditor ist ein eigenes Handwerk, Kuchen ist nicht gleich Kuchen.

Ein bisschen Zucker braucht der Mensch übrigens durchaus, wir nehmen aber bei einer normalen Ernährung genug auf.

Ja, kürzlich habe ich Zwetschgennudeln gemacht.

0

Weil Kuchen super lecker ist.. Oder sein kann. So einfach ist das. Gibt halt Menschen die achten nicht bei jeder Kleinigkeit darauf, ob das was sie grad konsumieren auch super wertvoll für ihren Körper ist. Ich habe noch nie erlebt, dass Menschen Pommes und Pizza verabscheuen, Kuchen aber mit Genuss verzehren. Is alles meist nicht super gesund, schmeckt aber vorzüglich. ab und zu geht's doch klar, dass man sich sowas gönnt. Kaum einer isst 5 Stück Kuchen auf einmal. Die Leude sind sich durchaus bewusst, dass man sowas in maßen genießen sollte. Ich nehme mir, wenn ich schon Kuchen esse auch nur ein Stück. Ausserdem trägt so n Kuchen zu nem Kaffee auch einfach zum gesamtambiente bei. Wenn ich mich mit meinen Freunden beim Bäcker treffe und n Käffchen trinke, dann würde n Kuchen das ganze nochmal mehr als abrunden. Gehört einfach dazu und schmeckt prima.

Doch, ich kenne viele Menschen, die sich gesund ernähren und Pommes nicht anrühren, aber Kuchen ist ja soooo toll und "ach, kann die gut backen". Ich finde das lustig, weil Kuchen eben genauso ungesund ist wie Fast Food, aber irgendwie trotzdem gesellschaftlich anerkannter - und ich fragte mich warum. Danke.

1
@sommer01

Nun, die Kunst des Kuchenbackens kann man tatsächlich würdigen. Pommes in die fritöse hauen kann jeder.. Oder fast jeder. Daher wahrscheinlich die Komplimente.

1
@Muslimhelper

Hauptsächlich in Österreich, Schweiz und Frankreich. In Mittel-und Nordeuropa gibt es keine Back- und Mehlspeisenkultur.

0

Was möchtest Du wissen?