Warum ist Konrad Adenauer so wichtig für die Gründung der Europäischen Union?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Adenauer war wichtig für die EU, weil er in dem Bewusstsein, dass Kriege zwischen engen Partnern in Wirtschaft und Politik nicht mehr geführt werden, die Gründung einer Gemeinschaft europäischer Länder begrüßte. Enge Partner bauen Vertrauen zueinander auf und kooperieren auf vielen Gebieten miteinander, was zum Abbau nationalistischer Verhärtungen beiträgt und letztlich zum Nutzen aller beteiligten Länder und Völker führt. Adenauer persönlich konnte auf die Erfahrungen zweier furchtbarer Weltkriege zurückgreifen und zog daraus seine Lehren. Besonders mit Frankreich wollte er eine jahrhundertealte "Erbfeindschaft" endlich beenden. Daher war es ihm wichtig, dass Frankreich und Deutschland, dann die ihnen benachbarten Beneluxstaaten und Italien zu einer Aussöhnung kamen und  zusammenarbeiteten, nicht zuletzt auch, um dem Sowjetkommunismus geschlossen entgegenzutreten.

Adenauer bemühte sich also, Deutschlands Reputation nach den furchtbaren Verbrechen, die unter den Nazis begangen worden waren, in Europa und der Welt wieder aufzubessern. Auch sollte die deutsche Wirtschaft und das deutsche Volk davon profitieren, denn der Staat brauchte Geld, um den Wiederaufbau nach dem verlorenen Krieg, die Wiedereingliederung der deutschen Flüchtlinge und die Entschädigungen für die Opfer der Naziverbrechen, aber auch seine Verpflichtungen aus der NATO-Mitgliedschaft (Aufbau der Bundeswehr) sowie ein Sozialsystem, das die positive Einstellung der Deutschen zur Demokratie förderte, zu finanzieren.

Kurz: Adenauer hatte innen- wie außenpolitische Gründe, am Aufbau der EWG/EU führend mitzuwirken. Er unterstützte daher die Entstehung der EWG 1957 zusammen mit anderen, weitblickenden Politikern in Westeuropa.

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mohameddogrul
22.02.2016, 10:19

Super, vielen Dank!!!

0

Hei, mohameddogrul, nach der Gründung des Bundesrepublik Deutschland betrieb Konrasd Adenauer eine Politik der konsequenten Hinendung (west-)Deutschlands nach Westen und für die Aussöhnung Deutschlands mit Frankreich. Durch die Gründung der Montan-Union, der Gemeinschaft Kohle und Stahl der sechs europäischen Länder Frankreich, Deutschland, Italien, Belgien, Niederlande, Luxemburg wurde ein erster Schritt in Richtung Gemeinschaft getan.

Konsequent ging das weiter mit der Bildung der Europäischen Wirtschafts-Gemeinschaft (EWG) dieser sechs Länder, aus denmen dann im Lauf von mehr als 40 Jahren die heutige Europäische Union (EU) erwuchs. Neben Adenauer besonders verdient General de Gaulle, Robert Schuman, Paul Henry Spaak. Und viele andere. Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Adenauer hat mit Robert Schuman die MONTAN Union für Kohle, Eisen und Stahl gegründet, ein Projekt, das die Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich entscheidend beförderte..

Die Europa-Bewegung beseitigte 1955 Schlagbäume, (mein "Dorf" bekam 5 Partnerstädtchen, davon eins in der Schweiz  ;-)))  ...)

und bald darauf kam es zur Gründung der EWG, aus der die EU wurde...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil er sich für eine Versöhnung zwischen Deutschland und Frankreich sehr arrangierte. Was Voraussetzung für eine funktionierende Wirtschaftsgemeinschaft war. Damals nannte sich das noch EWG. Im allgemeinen wollte Adenauer die Westbindung des westdeutschen Bundesstaates. 1952 wurde von der Sowjetischen Regierung die Widervereinigung Deutschlands angeboten in einen neutralen blockfreien Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er setzte sich im hohen Maße für das Wohl der Konzerne ein, also das worauf es bei der EWG und späteren EU ankam und ankommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?