Warum ist Kokain kaum körperlich schadhaft. aber Ritalin angeblich schon?

5 Antworten

Kokain ist schädlich, weil es süchtig machen kann und es kann auf Dauer zu größeren Schäden führen. Auch wenn es rein ist, könnte es zu Herzversagen oder einem Kollaps führen.

Durch den illegalen Mark wird Kokain nur NOCH schädlicher gemacht als es sowieso schon ist. Es können schon kleinste Dosen tödlich enden. Die Streckmittel sind teils noch giftiger also Kokain.

Ritalin und Kokain sind zwei komplett verschiedene Dinge, die man nicht miteinander vergleichen kann/sollte. Ritalin hat nur einen etwas ähnlichen Wirkungsmechanismus, es ist aber trotzdem sehr schädlich.

Kokain hat übrigens nicht die Bundeswehr verboten, sondern die Bundesregierung.

ok, Nein ich meine Ritalin wurde in der Bundeswehr verboten ! Nicht das Kokain die Bundesregierung verboten hat !

0
@regenbrause19

Ritalin wird eigentlich nur bei adhs verschrieben. Es ist von grosser Wichtigkeit, dass die richtige Dosierung verschrieben und eingenommen wird. Bei adhsler ist die Suchtgefahr von Ritalin sehr gering, es treten beim Absetzten kaum Entzugssymptome auf. Was stimmt ist: Ritalin kann missbraucht werden! 

1
@Patrickson

Auch andere Psychopharmaka können missbraucht werden und Alkohol kann auch missbraucht werden! Es gibt auch Tabletten wo man sich nach einer einzigen Tablette wie in einem Drogenrausch fühlt! Ich selbst habe mal solche Tabletten bekommen und kann sagen dass Psychopharmaka gefährlicher als echte Drogen wie z.B. Alkohol sind!

0

jetzt interessiert mich woran liegt es dass Kokain nicht so aggressiv wie ritalin ist?

ist doch beides chemie 

0

Angenommen wir reden von reinen Substanzen ohne Verunreinigungen: bei Überdosierung und Missbrauch treten bei allen Substanzen, egal ob Methylphenidat (Ritalin), Heroin oder Kokain, Schadwirkungen - physische und psychische - auf.

Quelle für deine Behauptung in Sachen Schädlichkeit reines Kokain und Heroin?

Ritalin ist doch außerdem ein Amphetamin oder nicht? Und die sind alle ziemlich schädlich soweit ich weiß. Wobei das in dem Medikament wohl niedrig genug dosiert sein wird.

https://www.gutefrage.net/frage/stimmt-es-das-reines-heroin-nicht-schaedlich-fuer-den-koerper-ist

mir hat es mein Arzt gesagt^^

Soweit ich weiss muss es auch Statistiken von Bayer geben die es produziert haben. Stark abhängig macht es ja das stimmt. 

Kokain, da muss ich passen finde grad keine Quelle hatte das mal im Privatgespräch, zwecks Alkohol und Zigaretten weil das die Beiden mit unter schädlichsten Drogen sind 

0
@chtschotakc

Das sind jetzt aber nicht gerade seriöse Quellen. Auch Bayer nicht - die wollten das ja auch verkaufen :)

Ist ohnehin unerheblich, weil du kriegst das reine Zeug sowieso nicht, oder könntest es nicht bezahlen. Abhängig macht es in jedem Fall, ob rein oder nicht.

1

Ist Kokain / Koks ungesund?

ist kokain ungesund? es ist ja wie nikotin und coffein ein alkaloid und beide diese substanzen gelten nicht als ungesund

ausgehend von reinem Kokain, also keine Streckmittel und einem nasenschonendem Konsum (bspw. schlucken)

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Heroin und Kokain?

Was ist der unterschied zwischen denn beiden Drogen welche schadet denn Körper der Person mehr ?

...zur Frage

Warum sind Heroin und Crack gefährlich und welches ist gefährlicher (Referat)

Warum ist die Konsumart von Kokain, die schlimmten Heroin und Crack. Welches ist schlimmer und warum? Ich finde es nicht auf einer entsprechenden Seite, nur das sie gefährlich sind. Brauche es für ein Referat :)

...zur Frage

Warum wird in so vielen Filmen Heroin nehmen mit einem Orgasmus verglichen?

Heroin ist doch ein Downer, was soll denn daran ein Orgasmus sein? Bei Kokain oder Crack versteh ich das ja noch, weil der Flash, wenn du dir Kokain schießt, wirklich was von einem Orgasmus hat, aber Heroin?

...zur Frage

Ritalin und Xanax... macht das ganze noch Sinn?

Wisst ihr, wer meine Fragen schon mal gelesen hat der weis das ich viele Medikamnte nehme. Ritalin,Xanax,Temesta,Paracetamol,Astma Spray...

Ich kiffe auch fast jeden Abend vor dem schlafen und letztes habe ich das erste mal Koks probiert.

Ich habe eine komische Persönlichkeit...täglich ändere ich meine Meinung über ein Thema oder Medikamente.

In letzter Zeit weis ich aber nicht wie es weiter gehn soll, ich bin jetz 29 und weis nicht ob ich das noch weiter so durchziehen kann oder wie lange. Ich fühle mich jeden Tag körperlich schlecht, Psychisch auch bis ich Ritalin nehme.

Wenn ich Ritalin nehme fühle ich mich plötzlich gut und bin dann auch motiviert etwas aus meinem Tag zu machen. Ich bin aber im grossen und ganzen überhaupt nicht Glücklich aber ich kann mich sebst sehr gut manipulieren tagsüber bis ich dann Abends nach hause komme und merke das doch alles kein Sinn macht. Mittlerweile ist das Ritalin verschwunden und ich bekomme eine starke innere unruhe und kann überhaupt nicht still sitzen oder zuhören. Ich möchte iergendwie das alles nicht mehr, ich kann nicht mit und auch nicht ohne. Wenn ich aufhöre hab ich dann wieder genau das gleiche beschissene Leben wie bevor ich überhaupt diese Medikamente bekommen habe. Aber mit diesen Medikamten fühle ich mich manipuliert werde dann extrem Egoistisch und empfinde auch kein Mitgefühl. Verstehe auch fast kein Spass und mache mich über Menschen lustig die so sind wie ICH wenn ich keine Medis nehme. Anderseits bin ich sehr Zieloerientiert,motiviert,gut gelaunt und kann auch schnell was umsetzen.

Wisst ihr,, erst nach jahrerlangem konsum merkt man was es eigentlich aus dir gemacht hat.

Wie zur scheie soll ich das in den Griff kriegen? Der Arzt hat mir abgeraten mit den Medis aufzuhören da ich sonst alles verlieren könnte (Job) .

Ich frag mich, was ist das für ein beschienes System in dem wir Leben??

Was würdet ihr tun? Kugel in den Kopf?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?