Warum ist Kochkäse mit Kümmel eigentlich so lecker?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das liegt daran, das es zu den Apiaceae-eine sehr aromatische Aroma Familie- gehört und durch die Mikroorganismen im Käse seinen Geschmack noch stärker hervorbringen kann. Durch eine Art reaktion werden die Stoffe im Kümmel freigesetzt und der unnachahmliche Geschmack entsteht, du volltrottel

Es gibt auch Kochkäse ohne Kümmel. Ich denke mal, es ist abhängig vom eigenen Geschmack. Kannst ja mal beide Sorten Käse mit der gleichen Brotsorte probieren.

käse besteht fast nur aus fett. fett ist ein geschmacksverstärker. fertig; das erklärt es zur genüge. alles, was mit käse verfeinert wird, schmeckt lecker, solang der fettanteil nicht den magen reizt.

nicht unbedingt : Kochäse : 20%, Harzerkäse ca.1% Fett trotzdem sehr aromatisch

0
@eltenjohn

harzerkäse ist aber wirklich was für liebhaber...

0
@eltenjohn

Gut, das "besteht fast nur aus Fett" war überzogen, aber Übertreibungen dienen bekanntlich der Veranschaulichung.

Ein junger Gouda hat einen Fettgehalt von 14...16% (jedenfalls, der, den ich habe). Wenn man davon eine Scheibe abschneidet und sie auf einem Teller mikrowellisiert, sieht man, wie sich das Fett dort absetzt. Mit Brot hat man eine gehaltvolle und leckere Zwischenmahlzeit. Das liegt einfach am Fett.. wirklich :/

Käse, welcher kaum Fett hat, muss schon wirklich mögen. Da gibt es diesen universal-schmecker-Effekt nicht. Den gibt es natürlich auch nicht bei Leuten, die absolut nichts für Käse übrig haben.

0

Der Kümmel alleine wird es nicht sein, ich denke das Brot macht den Geschmack.Ich habe als Kind Kochkäse geliebt und soweit ich mich erinnere habe ich den auf dunklem Brot gegessen. Brötchen geht auch, aber Weißbrot sollte es eher nicht sein.

obs lecker is hängt vom geschmack ab^^

Das ist ja mal definitiv Geschmackssache

Was möchtest Du wissen?