Warum ist Klaustrophobie im Volksmund Platzangst?

12 Antworten

Der Volksmund heißt so , weil das Volk eben glauben muss und nicht nachprüfen kann , bzw. bis vor 10 - 20 Jahren kaum die Möglichkeit hatte nachzuprüfen.

Trotzdem darf man dem Volksmund nicht böse sein, denn Platzangst ist schon ein richtiger Name für das Gefühl , keine Luft zu bekommen , weil nicht genügend Platz da ist . Und >>Raumangst>> wie die Klaustrophobie richtig übersetzt heißt , ist viel zu abstrakt, Raum ein zu physikalischer , im Alltag nicht gebräuchlicher Begriff.

Und das es Platzangst (Agoraphobie) tatsächlich gibt ,werden auch die wenigsten glauben.

Wer kann schon Angst haben ,wenn doch überall genügend Platz ist . Zudem sollte Platzangst ( jetzt kommt mein Erbsenzählergen zum tragen ) eigentlich Weitenangst oder ähnliches ( Leerangst ??) heißen.

Erbsenzählergen ... äussert sich im Pisum-Sativum-Counter-Syndrom ...

1

Platzangst beschreibt zum einen die Angst vor überfüllten Räumen. Es ist die Angst "bis zum Platzen" eingeengt zu werden, die den Begriff geprägt hat.

Zum anderen steht "Platzangst" auch für die Angst vor großen Plätzen (Agoraphobie). Hier ist der Platz im wörtlichen Sinne gemeint.

Jeder sagt, dass er zum Beispiel in der vollen Straßenbahn "Platzangst" bekommt. Wenn man dann weiß dass das nicht geht, regt man sich auf, da Platzangst das genaue Gegenteil davon ist, was derjenige meint.

Das stimmt aber nicht. Auch in der Straßenbahn kann man platzen, also kann man auch Platzangst haben.

Nicht genau was ich gemeint habe, aber macht dennoch Sinn XD

3

Die Begriffe sind halt nicht gerade eindeutig. Und viele Leute hören die Begriffe halt irgendwann irgendwo, ohne vernünftig über die Bedeutung aufgeklärt zu werden.

Das stimmt. Ist halt einfach traurig dass es so wenige wissen

1

Andererseits gibt es auch viele andere Dinge, die die meisten Menschen nicht wissen. Auf ein paar medizinisch-psycchologische Fachbegriffe kann man da ruhig verzichten.

1

Was möchtest Du wissen?