Warum ist Klassik so verhasst/unbeliebt?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

wußtest Du, daß Deutschland weltweit die größte Orchesterdichte besitzt?

Das wäre wohl kaum der Fall, wenn Klassik wirklich verhaßt und unbeliebt wäre.

Du schreibst ja selbst, daß klassische Musik wunderschön ist.

Wer sich darauf einläßt, bleibt ihr oft ein Leben lang treu.

Herzliche Grüße,

Willy

Vielen Dank für den Stern.

Willy

0

Bei mir ist das nicht unbeliebt. Insofern kann ich nun das Statement "unbeliebt" nicht so ganz nachvollziehen, aber die Geschmäcker sind natürlich verschieden. Ich höre auch Mozart, Wagner, Verdi, Berlioz, Bruckner und viele andere mehr...

Ich mag auch manche aktuelle Musik. Es kommt immer drauf an. Mit der richtigen Innovation, mit Können und mit Leidenschaft kann jede Musikrichtung gut klingen.

Auch Filmmusik kann toll sein. Eine Kindheitserinnerung von mir: Ennio Morricones Filmmusik zu dem Western "Once upon a time in the West" - "Spiel mir das Lied vom Tod"

https://www.youtube.com/watch?v=zIlT0wkW9Vg

Kunst ist oft: aus wenig viel machen. Und diese schlichte Mundharmonika erzeugt mehr Stimmung und Emotion als viel unnötiger Schnickschnack.

Und Klassik ist keineswegs stets sanft: das hier ist definitiv härterer Stoff als viele moderne Sachen: Giuseppe Verdis Requiem und der "Dies Irae", der jüngste Tag

https://www.youtube.com/watch?v=up0t2ZDfX7E

Verdi's zupackende Art (wieder ohne unnötigen Schnickschnack) ist völlig kompromisslos, auf den Punkt präzise, und auch in den leisen Passagen voller Atmosphäre...

0

Klassik ist weder verhasst noch unbeliebt.

Klassische Musik hat eine zwielichtige Komponente. Man zeigt sich mit ihr gerne in der Öffentlichkeit, Konzertbesuche sind hoch angesehen.

Umso bescheidener sind jedoch die Ansprüche auf innovative, neue Musik. Man begnügt sich mit immer wieder dem Gleichen, Beethoven, Bach, Haydn, Wagner, Mozart usw. rauf und runter, alle Jahre wieder, als gäbe es nichts neues.

Der Klassik Liebhaber steckt im Tiefschlaf. Komponisten aus unserer Zeit haben einen schweren Stand, zu anspruchsvoll für die ältere Generation und zu wenig Party für die Jungen.

https://www.youtube.com/watch?v=gYtybgToH2Q

https://www.youtube.com/watch?v=Eumf_HfPLKk

Danke, könntest du noch die Komponisten nennen?

Das passt zu dem Stichwort Innovation, was ich erwähnte. Die Instrumente anders spielen, als gewöhnlich (erinnert mich etwas an das "col legno" der Streicher, was auch Berlioz angewandt hatte - freilich in einem ganz anderen Kontext). :)

0

Was möchtest Du wissen?