Warum ist "Kasse" (Bank) ein Aktivkonto, was ist der Unterschied zwischen Bank und Eigenkapital?

5 Antworten

Nun, dass Kasse und Bank links steht ( Aktiva ) ist klar, ist ja ein Vermögensgegenstand bzw. eine Forderung.

Dass das Eigenkapital rechts auf der Passiva steht, versteht man vielleicht am besten, wenn man sich z.B. die Sache bei einer großen AG anschaut, deren Aktien breit gestreut sind. Den vielen Aktionären gehört die Firma, sie sind sie aber nicht. Die Firma ( AG ) ist eine Körperschaft, eine eigene - juristische - Person. Die juristische Person ( Firma ) hat das Eigenkapital nur von den natürlichen Personen ( Aktionäre ) "geliehen" - deshalb eine Verbindlichkeit und damit zwingend auf der Passivseite.

Auf der linken Seite (Aktiva) steht, worin die Mittel gebunden sind (z.B. Vorräte oder Geldscheine, also Kasse), auf der rechten bzw. Passivseite, steht, wo die Mittel herkommen - entweder eben Fremdkapital oder Eigenkapital.

Und Eigenkapital und Kasse sind eben völlig unterschiedliche Dinge.

Beispiel:

Wenn Du Dich mit einem Tapeziertisch hinstellst, ohne jedes sonstige Mittel ein Unternehmen gründest und jemand Deinem Unternehmen 1.000 € in bar leiht, hast Du auf der Aktivseite 1.000 € Kasse und auf der Passivseite 1.000 € Schulden bzw. Fremdkapital - aber eben immer noch keinen Cent Eigenkapital...

In der Bilanz stehen auf der linken Seite die sogenannten Aktiva.Anlage- und Umlaufvermögen.

Das ist das "Was"

.Auf der rechten Seite stehen Eigenkapital und Fremdkapital.

Das ist das "Woher" Also wie wird das Vermögen finanziert?

Vermögen auf der Aktivseite und Herkunft des Vermögens auf der Passivseite.

Mein Vermögen zeigt sich eben auch beim Bank- und beim Kassenbestand.Beide Posten gehören zum Umlaufvermögen.

Da man nicht für jeden Geschäftsfall die Bilanz neu schreiben will,
löst man sie in Konten auf:

Aktivkonten und Passivkonten.

Der Anfangsbestand und die Mehrungen bei den Aktivkonten werden ins Soll geschrieben und die Minderungen ins Haben.

Bei den Passivkonten ist das umgekehrt.

Wann wird das Eigenkapital berührt und warum teilweise nicht?

Hey, kann mir einer den Unterschied nennen, wieso die Begleichung einer Verbindlichkeit das Eigenkapital nicht verändert (also keine Aufwendung ist), die Zinsgutschrift der Bank allerdings schon das Eigenkapital berührt ? Liebw Grüße

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Kapital, Eigenkapital, Fremdkapital und Kapitalmarkt?

Wie erklärt man diese BWL-Begriffe sehr kurz und leicht, ohne andere Fachbegriffe zu erwähnen?

...zur Frage

Aktien und das Fremdkapital?

Hey,

Ich versuche gerade für einen Vortrag in der Schule Aktien zu verstehen und habe mich gerade mit dem Buchwert einer Aktie beschäftigt. Dieser wird ja aus dem Eigenkapital und aus der Anzahl der Aktien berechnet, das Eigenkapital wiederum aus dem Vermögen und den Schulden, hier auch Fremdkapital genannt. Da durch die Erhöhung des Eigenkapitals der Wert der Aktien steigt, ist es erstrebenswert dieses beispielsweise durch Emission von Aktien zu erhöhen. Was ich jetzt nicht verstehe ist, warum es als erstrebenswert dargestellt wird sein Fremdkapital zu erhöhen. Ich habe gelesen, dass eine Aktiengesellschaft Anleihen ausgibt um ihr Fremdkapital zu erhöhen, doch sinkt dadurch nicht der Wert der Aktien? Außerdem: Warum wird mit den Inhaberverschuldungen als Wertpapier gehandelt? Warum sollte man Schulden kaufen? Ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand die ganze Sache mit dem Eigen- und dem Fremdkapital einmal erklären könnte.

...zur Frage

Zählen die gesetzlichen Rücklagen zu den offenen Rücklagen?

Das Eigenkapital setzt sich aus verschiedenen Positionen zusammen.

Unter anderem dem Grundkapital, den offenen Rücklagen und den gesetzlichen Rücklagen.

Zählen die gesetzlichen Rücklagen ebenfalls zu den offenen Rücklagen oder sind die beiden Posten getrennt voneinander zu betrachten?

Viele Dank und freundliche Grüße

...zur Frage

Soll und Haben Buchung/ T-Konten?

Geschäftsfall: Wir zahlen 500,00€ bei der Bank von unserer Kasse ein. 1. Frage: Welche Konten werden benötigt? - Antwort: Bank und Kasse! 2. Um was für Konten handelt es sich dabei? - Antwort: Um zwei Aktive Bestandskonten! 3. Wo nehmen die Konten zu bzw. ab? - Antwort: Bank nimmt im Soll zu und Kasse im Haben ab => Buchungssatz: Bank 500,00€ an Kasse 500,00€

warum wird Bank auf dem Aktivkonto im Soll gebucht? Soll ist doch minus, aber es wird doch mehr?

P.S eine aufgabe von unserer Lehrerin, mach die Wirtschaftsschule Schonmal Danke! :)

...zur Frage

Hilfe bei Bilanzen (Rechnungswesen)?

Kann mir bitte jmd erklären, wie man durch Berechnung bei

2. auf die Einstellung in GewinnRL (links)

und

3. auf die endgültigen Einstellungen (links) sowie auf die gesamten GewinnRL und das Fremdkapital (rechts)

kommt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?