Warum ist Inzest verboten - Homosexualität ist ja auch nicht verboten?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Das ist immer noch historisch bedingt. Viele Erbkrankheiten werden rezessiv vererbt, Wir haben ja von allen Chromosomem immer ein Paar, jeweils eines vom Vater und eines von der Mutter. Nur wenn auf beiden, ein defektes Gen ist, das zu einer Erbkrankheit führt, kommt die Erbkrankheit zum Ausbruch. Und da Verwandte und Geschwister ähnliche Gene haben, ist dort die Chance etwas höher, dass Gendefekte aufeinandertreffen, wenn sie Kinder zeugen.Also haben Geschwister oder Vater/Tochter oder Mutter/Sohn ein höheres Risiko, dass sie Kinder mit Erbkrankheiten hervorbringen.

Aber das haben Behinderte oder Erstgebärende übe 40 Jahren auch. Und diesen Gruppen verbietet man ja auch nicht den Geschlechtsverkehr. 

In unseren Nachbarländern Frankreich, Belgien, Niederlande, Luxemburg und anderen wurde das Inzestverbot schon aus dem Strafgesetzbuch gestrichen.

Denn in der heutigen Zeit ist der Sex, also das Ausleben von Lust und Liebe, ja auch nicht zwangsläufig an Fortpflanzungsabsichten gekoppelt. Schliesslich gibt es Verhütungsmittel. 

Und es ist auch viel wirkungsvoller, wenn man statt des Verbotes eine ausführliche genetische Beratung für betroffene Paare anbietet, wo abgeklärt werden kann, wie hoch das Risiko tatsächlich ist. Und wenn betroffene Paare eien Kinderwunsch haben, kann man sie so leichter überzeugen, dass sie freiwillig statt eigene Kinder zu zeugen lieber ein Kind adoptieren. 

Wenn sich z.B. der Mann sterilisieren lässt, dann bricht die ganze Argumentation mit dem Risiko behinderter Kinder ja in sich zusammen. Gleichwohl ist dann der Geschlechtsverkehr unter Verwandten in Deutschland immer noch unter Strafe gestellt, eine Logik, die ich nicht verstehe.

DatNigguhDaz 11.08.2016, 16:07

Da bin ich ganz deiner Meinung.Es scheint wirklich ein Logikfehler im Strafgesetz in diesem Fall zu geben.Entweder man erlaubt Homosexualität und Inzest zusammen oder gar nicht.Beides verbieten wäre unmoralisch.Also bleibt nur eine Lösung.Einen ähnlichen "Logikfehler" gibts im Strafgesetz meiner Meinung nach auch wenn man auf Alkohol und Marihuana zu sprechen kommt ;)

0

Es gibt eben Gesetze, die nicht unbedingt abstrakter logik folgen, sondern die historisch auf dem Boden eines Verhaltenskonsenses einer Gesellschaft gewachsen sind.

Bei den Pharaonen hieß dieser Verhaltenskonsens, dass der Bruder sich mit der Schwester vereinte.

Es ist auch unlogisch, dass die Polizei kommt, wenn der Nachbar ruhestörenden Lärm veranstaltet, aber nicht, wenn die Kirchenglocken einen aus dem Schlaf reißen.

Es wäre also besser, nicht speziell nach Inzest zu fragen sondern nach der Rolle von Logik und Unlogik beim geregelten Zusammenleben von Menschen in einer Gesellschaft.

Hm, du sagst da schon wichtige Dinge.

Natürlich finden die meisten Leute Inzest nicht sehr toll, zum Teil deswegen und vielleicht, weil bei Missbrauch dann ja z.b. der Vater sagen kann "aber Liebe zwischen Vater und Tochter ist doch ganz normal."

Andere Gründe fallen mir nicht ein.
Aber ich denke eh, das (von beiden seiten gewollter Inzest) eher selten ist...

Durch Inzest steigt die Wahrscheinlichkeit, dass bei den Kindern Erbkrankheiten auftreten. Die biologische Erklärung würde jetzt zu lange dauern, aber auf diese Weise haben Erbkrankheiten schon ganze Königshäuser ausgelöscht.

Staaten wollen Menschen jedenfalls wenn möglich vor Erbkrankheiten bewahren, deshalb ist Inzest verboten.

Ein solches Risiko besteht bei Homosexuellen nicht. Diese könnten ein Kind höchstens adoptieren.

Homosexualität ist nichts schlimmes und hat keine Konsequenzen auf Nachwuchs. Das ist bei Inzest anders, es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für Erbschäden, was bedeutet daß ein Mensch, also der Nachwuchs, ein Leben lang darunter leiden müßte. Das Inzestverbot hat auch eine abschreckende Wirkung. Es sind nun mal nicht alle Menschen vernünftig, es gibt viele Kriminelle, Asoziale, Soziopathen, Geisteskranke, Charakterschwache, ungebildete Menschen die das einfach nicht wissen oder nicht begreifen können und so weiter. Hinzu kommt daß der Sexualtrieb sehr stark ist, es passiert schnell mal daß man nicht aufpasst oder doch mal spontan Lust auf mehr hat und schon ist die Frau schwanger. Wenn man Inzest legalisiert, gibt es also keine Abschreckung mehr und das führt dazu daß mehr Menschen mit Erbschäden geboren werden, die dann darunter leiden müssen. Meiner Meinung nach liegt der Logikfehler in unserer Gesetzgebung darin, daß man anderen Risikogruppen bei denen ein vergleichbar hohes Risiko besteht, eben nicht verbietet Sex zu haben. Das mag zwar nicht besonders nett sein aber wenn ich abwiege ob ein Mensch ein Leben lang leiden muß oder ob welche für ein paar Minuten Spaß haben, entscheide ich mich klar dafür den Nachwuchs vor Leid zu schützen.

Hi,

bei einer Beziehung zwischen Vater und Tochter oder Oma und Enkel ist es wahrscheinlich, dass diese Beziehung aufgrund des Altersunterschieds nicht auf ein gleiches Machtverhältnis beruht. d.h. dass die Tochter oder der Enkel abhängig sind und ausgenutzt werden. Es kann sich dabei auch um einen sexueller Misbrauch handeln.

Bei einem homosexuellem Paar geht man von einer Beziehung aus, bei der das Machtverhältnis ausgeglicherner ist und bei dem es kein abhängiges Verhältnis zueinander gibt.

Bei Inzest zwischen Geschwistern wird's schon schwieriger, wenn diese vom Alter her nahe aneinander liegen. Wenn das Machtverhältnis ähnlich ist und keine Abhängigkeiten bestehen kann man auch den Standpunkt haben, dass eine solche Beziehung in Ordnung ist.

Dann kommt da noch der biologische Aspekt hinzu, dass Kinder, die aus einer Inzestbeziehung stammen, ein höheres Risiko haben, an einer Erbkrankheit zu erkranken. Wobei nicht jedes Paar Kinder haben möchte oder das Paar greift auf eine Samenspende zurück oder lässt sich genetisch beraten und auf Erbkrankheiten testen.

October

Inzest hat immer auch die Konnotation eines Machtgefälles. Es treffen nie zwei auf der gleichen Ebene stehenden Partner aufeinander. Beim Verbot von Inzest geht also um den Schutz des Schwächeren.

Egal, ob die Tochter nun schon 18 ist, der Vater ist und bleibt eine Respektperson. Genau dasselbe gilt für den älteren Bruder oder die Großmutter. Es sind nie zwei Menschen, die sich auf der gleichen Ebene treffen. Es besteht immer eine Form der Abhängigkeit.

Bei einer homosexuellen Beziehung hingegen treffen zwei mündige, erwachsene und gleichberechtigte Menschen aufeinander. Die beiden Dinge überhaupt zu vergleichen, ist eigentlich eine Frechheit - und extrem homophob.


Libertinaer 12.08.2016, 15:16

Inzest hat immer auch die Konnotation eines Machtgefälles.

Nö, nicht unbedingt. Das ist generell nicht unbedingt der Fall, und bei Geschwistern schon gar nicht.

Aber irgendwelche ... konnotieren natürlich alles mögliche (und unmögliche) an Unsinn mit Sex. ;->

0

Bei der Welt gibt es dazu einen ganz guten Artikel der auf die Aspekte abseits der Erbkrankheiten eingeht http://www.welt.de/debatte/kommentare/article132687968/Inzest-ist-und-bleibt-eine-soziale-Katastrophe.html

Libertinaer 12.08.2016, 15:19

"Die Welt" ist soooo erzkonservativ (mit entsprechender Einstellung zur Sexualität), dass die als Beleg für irgendwas nichts taugt.

Außer als Beleg, wie sexuell gestört doch manche sein können. ;->

0
JohnSnow42 12.08.2016, 17:43
@Libertinaer

Als Begründung für den Status Quo würde ich sagen ist die ja dann gerade perfekt. Auf die Frage "sollte das so sein" .. da ist es was anderes. Gerade Gesetze die schon so lange bestehen haben ja eher einen konservativen Background ..

0

Bei behinderten ist es ja so das das eine Individuum bereits eine Behinderung hat . das leben darf man diesen Menschen aber nicht verbieten . bei Inzest-leuten ist die Wahrscheinlichkeit ein Kind mit Behinderung zu bekommen aber sehr hoch und somit wird dies verboten , da sie dieses hohe Risiko mit einem normalen Sexualpartner nicht hätten . bedeutet unterm strich das egal ob behindert oder nicht behindert jeder so leben soll wie er mag aber die "normalen" eine Behinderung aufgrund von ethnisch verwerflichen taten nicht fördern sollen

FuHuFu 12.08.2016, 08:30

Aber dann müsste man Behinderten, oder Frauen über 45 ja auch den Sex verbieten, da sie auch ein erhöhtes Risiko haben, behinderte Kinder zur Welt zu bringen.

0
Himadon 12.08.2016, 12:01

nenene weil sex im algemeinen darf man ja nicht verbieten sonst wäre es bei Menschen mit Behinderung ja von Grund auf verboten ,

0

Weil die Probleme, die Inzest mit sich bringen KANN seit Jahrtausenden sichtbar und bekannt sind.

JETZT kennen wir die Genetik, die Hintergründe, und wissen, dass das nicht nur  nahen Verwandten passieren kann.

Deswegen möchten viele, Ethikrat inkl., den Unsinn abschaffen.

Aber rechtliche Liberalisierungen sind mit konservativen Politikern (schon CDU, CSU erst recht) kaum zu machen. Die denken meistens eher in Richtung Verschärfung.

Und bei rechtlichen Fragen zum Thema Sexualität ist das nochmal um einiges schlimmer ...

... und auch bei der Liberalisierung des Strafrechts beim Thema Homosexualität haben sich die Unionspolitiker nicht gerade an die Spitze der Bewegung gestellt, sondern waren, wie üblich, auf der Bremserseite.

Libertinaer 12.08.2016, 15:37

Oh, und übrigens:

Wenn Vater und Tochter oder Oma und Enkel eine Beziehung wollen müsste man dies nach dieser Logik ebenfalls erlauben müssen.Sonst wäre das Doppelmoral.

Beziehungen, auch sexueller Natur, werden vom "Inzest-Paragraphen" überhaupt nicht berührt.

Denn da geht es ausschließlich um den Geschlechtsverkehr!

Alles andere an Sex, von A wie Analsex bis Z wie Zungenkuss, ist dagegen nicht von diesem Gesetz betroffen!

0

Die nachkommen können behinderungen aufweisen. Das macht die sache so unnatürlich.. Und ansonsten ist es einfach schräg..diese vorstellung dass jemand mit seinem eigenen kind schläft z.b. o.O

DatNigguhDaz 11.08.2016, 13:51

Das ist kein gutes Argument um ehrlich zu sein.Wie gesagt empfinden viele Menschen auch so bei Homosexuellen

1
Tannibi 11.08.2016, 16:06
@DatNigguhDaz

Männliche Homosexualität war auch bis in die 70er eine Straftat.

0
Libertinaer 12.08.2016, 15:29
@Tannibi

Männliche Homosexualität war auch bis in die 70er eine Straftat.

Teilweise sogar bis Mitte der 1990er Jahre (1994).

-

0
DJFlashD 11.08.2016, 18:27

also seid ihr jetzt für inzest? ich mein..muss jeder für sich wissen aber im gegensatz zu schwulen, schwarzen oder sonstigen minderheiten, find ich das in der tat nicht ganz normal

1
Libertinaer 12.08.2016, 15:40
@DJFlashD

find ich das in der tat nicht ganz normal

Das sei dir unbelassen.

Die Lösung deines sehr persönlichen Problems: DU verzichtest darauf.

Und lässt ansonsten, wie in einer pluralistischen Gesellschaft üblich, ANDERE das tun, was DIE tun möchten. :)

0
DJFlashD 12.08.2016, 17:17

:D ja ich verzichte liebend gerne darauf und bin gespannt, ob man sich in zukunft für inzest so sehr einsetzt wie für die schwulenehe^^

0

Der Grund ist tatsächlich die große Gefahr, dass evtl.er Nachwuchs
behindert ist.

DatNigguhDaz 11.08.2016, 13:52

Und warum dürfen Behinderte und alte Sex haben?Was wäre wenn 2 Familienmitglieder schwul wären und sich lieben?

0
Arxoz 11.08.2016, 13:58

Bei Verhütung bzw. homosexuellem Inzest würde aber das Thema "Nachwuchs" keine Rolle spielen. Das wäre dann nur noch ein moralisches Problem.

1
Libertinaer 12.08.2016, 15:32

Der Grund ist tatsächlich die große Gefahr, dass evtl.er Nachwuchs behindert ist.

Nein, das ist die Begründung.

Einen wirklichen Grund gibt es im Zeitalter der Genetik, Pränatal-Diagnostik und sicheren Verhütungsmitteln nämlich nicht.

0
Tannibi 12.08.2016, 16:19
@Libertinaer

Ich wusste nicht, dass ungewollte Schwangerschaften
und behinderte Kinder nicht mehr existieren. Sorry.

0

Warum ist Gras verboten, Alk und Kippen aber erlaubt? Weil die Deutsche Regierung dumm ist. Lass doch jeden machen was er will oder knallen was er will.

Geschwisterliebe ware bei den pharaonen auch gang und gebe. Auch bei den römern teilweise und auch sonst öfters verbreitet als man denkt.^^

In unserer kultur ist halt nicht so angesagt.

Genvermischung ist wichtig😄



Kometenstaub 11.08.2016, 14:07

<----- mischt Gene.

0

Welchen Sinn sollte es machen, ausgerechnet die Bahn für Erbkrankheiten frei zu machen?!

Was möchtest Du wissen?