Warum ist in Nudeln zucker!?

9 Antworten

Der Volksmund meint mit Zucker die Saccharose (Glucose + Fructose) im Haushaltszucker, den man zum Süßen verwendet. Im Ernährungsphysiologischen Sinne ist in den lebenden Organismen Glucose (Traubenzucker) eine Hauptenergiequelle. Sie wird überwiegend als polymeres Glucan gespeichert, in Tieren als Glycogen und in Pflanzen als Stärke. Glucose ist auch der Baustein der Cellulose, dem Hauptbestandteil pflanzlicher Zellwände, und ist damit das häufigste Kohlenhydrat. In der Medizin wird Glucose unter anderem in Infusionslösungen verwendet und gilt deshalb als unentbehrliches Arzneimittel. Alle Lebewesen sind außerdem in der Lage, Glucose aus bestimmten Ausgangsprodukten selbst herzustellen, wenn sich die Notwendigkeit ergibt. Nervenzellen, Zellen des Nierenmarks und Erythrozyten sind für ihre Energiegewinnung auf Glucose angewiesen. Im erwachsenen Menschen sind etwa 18 g Glucose, davon etwa 4 g im Blut. In 24 Stunden werden in der Leber eines erwachsenen Menschen etwa 180 bis 220 g Glucose gebildet.

Das heißt: Damit der Körper ausreichend Energie zur Verfügung hat, muss man ihm entweder Glucose oder andere langkettige (aus mehreren Molekülen bestehende) Kohlenhydrate (Stärke) zuführen, die im Magen langsam aufgespalten werden und dann in der Leber zu Glucose umgewandelt werden. Je höher der Anteil an Vollkorn in der Ernährung ist, desto mehr Mineralstoffe und desto weniger Stärke nimmt man zu sich. So kannst Du Deine Ernährung beispielsweise auch über einen höheren Anteil an Vollkornprodukten ausgewogener gestalten.

Woher ich das weiß:Beruf – Fitness Ernährung Philosophie Psychologie Astrologie

Ist alles "kindgerecht" hergestellt. Warum sind sonst (fast) alle Kid´s so wild auf Nudeln ??? ;-) Aber, davon abgesehen : Lese Dir mal den Zuckergehalt durch, die in den Sossen (z.B. Ketchup usw.) stecken, die sich die Kid´s & auch Erwachsene literweise auf die Hartweizen-bzw. Eiermehlwürmer kippen ! Da wäre, im Vergleich dazu, die Nudel "unterzuckert" & deswegen nahrhafter ;-))

Mach Dich mal bei gewissen Profisportlern kundig ... die wissen & können Dir besser erklären, warum Nudeln nahrhaft sind.

Steht dort wirklich Zucker oder Kohlenhydrate? Zucker gehört zwar zu Kohlenhydrate, aber Zucker ist ein leicht verwertbare Stoff.

In der Regel enthalten Nudeln von Natur aus geringe Menge von Zucker. Durch das enthaltene Getreide enthält natürlich Nudeln Kohlenhydrate. Aber je nach Art der Nudeln können das Kohlenhydrate sein, wo der Körper diese nur langsam abbauen kann und dementsprechend langsam steigt der Blutzuckerspiegel an und somit auch das Hungergefühl. Daher mal den Tip, probiere doch Vollkornnudeln oder welche aus Dinkel aus.

Jedes Kohlenhydrat ist Glucose also Zucker..

0
@Happyasaslave

Entschuldigung, dies ist völliger Schwachsinn. Jeder der sich in Chemie etwas auskennt wird gerade ein hemmungslosen Lachanfall bekommen. bitte in Zukunft keine Kommentare hinterlassen wenn man keine Ahnung von der Materie haben.

0
@Jewi14

😂 Ich bin hochbegabt in chemie... Zudem das zu biologie gehört.. Chemische biologie. Also kohlenhydrate ist Glucose bzw wird vom Körper als Glucose abgespeichert.. Glucose ist Zucker, aber nicht mit industriezucker zu verwechseln.. Frag dich mal warum man z. B zur Energie traubenZUCKER empfiehlt.. Ist Glucose

0
@Jewi14

Kohlenhydrate bestehen aus unterschiedlichen Zuckermolekülen und werden nach deren Anzahl kategorisiert.

0

Heutzutage ist fast überall Zucker drinnen ,auch in Produkten wo man es nicht unbedingt vermutet. Ich beschäftige mich im Moment wegen Gesundheitlichen Gründen viel mit dem Thema und war erst sehr geschockt. Es gibt viele Bio Nudeln z.B aus Linsen,... Schmeckt gleich und ist gesund!

In normalen Nudeln wird nie Zucker zugesetzt... was Du meinst, ist Stärke, denke ich. Stärke ist ja auch eine Art Zucker, also Mehrfachzucker...

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?