Warum ist in Israel derzeit so eine Bombenstimmung und würdet ihr dort derzeit Urlaub machen?

8 Antworten

Derzeit ist Israel erneut das Ziel massiver Angriffe aus dem Gaza-Streifen und reagiert mit Militäraktionen auf die Gewalt, die durch radikale Palästinenser geschürt wird.

Das hält aber die Menschen in Israel nicht davon ab, ihr Leben zu genießen - gerade in der Party-Hochburg Tel Aviv gibt es immer einen Grund zu feiern.

Sofern man sich als Tourist nicht gerade in südlichen Grenzregionen mit Gemeinden wie Sderot, Eshkol und Ashkelon aufhält, sehe ich keine besondere Gefahr.

Ich fühle mich in Israel ausgesprochen sicher und kann jedem empfehlen, das Land einmal zu Besuchen - Küche, Kultur, Land und Leute sind vielseitig und interessant.

Für westliche Touristen zunächst ungewohnt ist die sichtbare Präsenz von Polizei und Militär - aber daran gewöhnt man sich meiner Meinung nach sehr schnell.

Die einzigen konkreten Bedrohungen in Israel bestehen dort für Geldbeutel und Hüftumfang - vor lauter kulinarischen und kulturellen Angeboten gibt man dort schnell viel Geld aus. ;-)

In Israel gab es schon immer Probleme und „Bombenstimmumg“ aufgrund der Konflikte zwischen den Israelis und den Palästinensern. Israel ist durchaus trotzdem ein schönes Land. Ob man da Urlaub machen kann? Kommt darauf an wo. In Gegenden wie z.B. See Genezareth sehe ich keine Probleme, da war ich selbst schon mal. Kann ich empfehlen. Metropolen hingegen oder die ganzen Gaza-Regionen hingegen würde ich dringlichst meiden, da es dort doch recht gefährlich sein kann. Man wird zwar, soviel ich gehört habe, in kritischen Gegenden gut bewacht, trotzdem würde ich das Risiko nicht eingehen.

Als ich in Israel war, bestand die Bedrohung auch und ich habe gar nichts davon gemerkt.

Ja, ich würde meinen Urlaub dort verbringen. Gut nicht gerade in Sderot. Da fliegen doch hin und wieder Kassams hin.

Was möchtest Du wissen?