Warum ist in Deutschland ein generelles "Burka-Verbot" eigentlich nicht möglich?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

In Deutschland halten wir Werte wie freie Persönlichkeitsentfaltung und Religionsfreiheit zum Glück sehr hoch.

Und aus diesem Grund müssen solche Ideen dauerhaft und gründlich geprüft werden, bevor man eventuell einen Fehler macht und Menschen in ihren Grundrechten beschneidet.

Ich denke schon, dass es möglich wäre, aber erstens ist es nicht so, dass tausende von Burka-Trägerinnen durch die Strassen laufen (nichtmals hier in Hamburg) und zweitens hat das wohl etwas mit unserem Grundgesetz zu tun.

Wir gehen ja immer noch davon aus, dass die Burka-Trägerinnen, die Burka aus eigenem freien Willen UND aus religiöser Überzeugung tragen (Religionsfreiheit).

EinfachSo01 17.05.2017, 13:40

Du tust mir leid. Ich bin kein Hamburger, war aber vor knapp 3 Monaten in HH Freunde besuchen. Da waren ich + meine Freundin so gegen 21 Uhr noch unterwegs, also zu Fuß. Das machen wir nie wieder! Nicht wegen Burkaträgerinnen, sondern wegen diesen ganzen "jungen Herren" (arabisch würde ich denken) die schon so eine latente gewaltbereite Ausstrahlung haben und besonders in Gruppen ein absolut widerliches Macho- und Imponiergehabe an den Tag legen. Hamburger tuen mir jetzt echt leid, müssen sie doch diese "Vertreter der multikulturellen Bereicherung" täglich ertragen :(

1
Wapiti201264 17.05.2017, 14:11
@EinfachSo01

Ähm...danke, aber das ist nicht nötig.

Ich als Hamburgerin weiss ja, wo ich mich besser nicht aufhalte, um diese jungen Herren nicht etwa zu provozieren :)

0

Da man heute weiß, das die Frauen zum Burka tragen genötigt werden, und von Kind auf über jahrelange, falsch interpretierte Glaubens-Lügen und Gehirnwäsche dazu anerzogen werden, wäre es nur schön die Opfer endlich von ihrer Last zu befreien.

Mich würde mal interessieren was denn wäre, wenn die Männer Burkas tragen müssten.  :-)

Der Grund dürfte einfach sein, dass Deutschland, bis zur Selbstaufgabe reichend, den Gutmenschenpreis der Welt in Sachen Toleranz gewinnen will.

Man tut die Notwendigkeit eines Burka-Verbots vielfach damit ab, dass man sagt, es gäbe kaum Burka-Trägerinnen. Das ist im Moment noch richtig, da die Zahl der Burka- oder Nikab-Trägerinnen nicht hoch ist.

Wer aber den Islam und die "kranke" Einflussnahmebestrebung seiner radikalen Verfechter kennt, der sollte sich auch an das alte Sprichwort erinnern: "Wehret den Anfängen!". Dies gilt auch im Interesse unseres Grundgesetzes für die armen weiblichen Opfer dieser unsinnigen Verschleierung und den Schutz der Mehrheitsbevölkerung, welche ein Recht darauf hat, seinem Gegenüber ein "offenes Visier" abzuverlangen.

Burka-Verbot ist einfach wurscht, es lohnt sich nicht, sich damit zu beschäftigen. Hier gibt es eh quasi niemanden, der eine Burka trägt.

blueseenInvest 17.05.2017, 10:01

Ich würde eine tragen. Allerdings nur bis zum Knie, dass jeder meine behaarten Männerbeine sieht^^

4

Wer möchte eigentlich in einem Land leben, in dem es Verbote nur so hagelt? Gilt Dir Freiheit denn gar nichts?

Würdest Du übrigens für die Karnevalszeit für eine Aussetzung eines Burkaverbotes plädieren? Sonst müssten Clown-Outfits und Darth-Vader-Kostüm mit gleichem Recht verboten werden.

Lasst bitte - wie es so schön heißt - die Kirche im Dorf.

sagitarius01 17.05.2017, 10:02

die Kirche im Dorf.

eben !

und weigert sich ein Karneval Jecke die Maske zu lüften wenn er in der S Bahn nach seiner Monatskarte mit Lichtbild gefragt wird zumal das nur in bestimmten Gegenden Deutschlands und an 2 Tagen des Jahres stattfindet ... 

wer so leben will (mit Verschleierung) soll sich eben einen anderen Lebensmittelpunkt suchen

1
DinoSauriA1984 17.05.2017, 10:15
@sagitarius01

Jetzt ists raus: Ihr wollt eigentlich nicht nur das Burkatragen verbieten, sondern am besten die Burkaträgerin gleich mit.

Hassprediger ;-)

1
EinfachSo01 17.05.2017, 13:23
@DinoSauriA1984

Nee, wieso sollen "wir" denn auswandern? Die Burkaträgerinnen sollen in ein Land gehen in dem Frauen zu gesichtslosen Wesen gemacht werden. Den Burkaträgerinnen selber scheint ja genau das sehr zu gefallen.

0
DinoSauriA1984 17.05.2017, 13:39
@EinfachSo01

Merkst Du keine Ironie? Nieeemals würde ich jemandem ernsthaft empfehlen, in die Alpenchaotie auszuwandern.

0
EinfachSo01 17.05.2017, 13:43
@DinoSauriA1984

So deutlich kam die Ironie nicht rüber :) Außerdem, ganz so unnett ist es in Ö ja nun auch nicht.

0

Na toll, davon gibt es zum Glück noch nicht so viele.

Ich garantiere dir in Deutschland arbeitet sogar gar keine Person in einer der genannten Berfusgruppen und trägt eine Burka. Es gibt weniger als 1000 Burkaträgerinnen in Deutschland.


sagitarius01 17.05.2017, 10:06

 weniger als 1000 Burkaträgerinnen in Deutschland.

und weniger als 1.000 Morde

trotzdem gibt es Gesetze und Regelungen

0
MAB82 17.05.2017, 10:22
@sagitarius01

Ist doch völlig unerheblich in einer Gesellschaft, in der Menschen schon ein hysterischen Anfall bekommen, wenn ihr Gegenüber ein Kopftuch trägt.

0
hummel3 17.05.2017, 11:28

.. weniger als 1000 Burkaträgerinnen in Deutschland.

Woher hast du denn diese ominöse Zahl? - Kein Mensch kennt bis heute die tatsächliche Zahl der Burka- oder Nikabträgerinnen.

Die Zahl ist sicher nicht groß, dürfte aber wachsen, wenn kein gesetzlicher Einhalt besteht. Die Dümmsten in der Nachahmung von islamischem Extremismus sind ja bekanntlich immer die deutschen Konvertitinnen!  

Und zudem geht es nicht um bestimmte Berufsgruppen, welche von einem Verschleierungsverbot betroffen wären, sondern um ein generelles Verbot. 

1
MAB82 17.05.2017, 11:47
@hummel3

Natürlich gibt es nur Schätzungen, denn es besteht keine Meldepflicht für Burkas. Plausible Schätzungen gehen von noch sehr viel weniger Burkaträgerinnen aus, aber ich erlaube mir anzunehmen das es eine hohe Schwankungsbreite gibt und die Dunkelziffer sehr viel höher liegt. Daher habe ich die Zahl absichtlich sehr hoch angesetzt.

Ich vertrete außerdem die Meinung das kulturellenEigenheiten die auf Freiwilligkeit (!) beruhen und nicht das Wohl Anderer gefährden, vom Grundgesetz geschützt sind.

0

Warum sollte es ein generelles Burkaverbot geben? Wie passt das mit dem Grundrecht der freien Religionsausübung zusammen?

weil wir ein Volk der Extreme sind ....

entweder wir machen Null Toleranz oder wir werfen unsere kulturelle Identität über Bord

und wenn hier so alberne Vergleiche gebracht werden .... Religion

wie läuft unser alltägliches Leben ab wie werden denn alltägliche Personenkontrollen durchgeführt ... in Bussen und Bahnen ? wie Identitäten festgestellt bei Diebstahl Betrug Raub oder auch nur beim Arzt oder in einer Bank ?  wie soziale Kontakte geknüpft, wenn der Gegenüber sich nicht zu erkennen gibt (in die Augen schauen) kann man so Auto fahren mit 2 kleinen Sehschlitzen also im Winter ginge das nicht ohne Bußgeld ab, 20 x 20 cm freimachen vom Schnee an der Scheibe

Wollen wir ne andere Gesellschaft ... Fragen über Fragen

jumbojambo 17.05.2017, 18:01

Wir Deutschen sind offen für alles. Wer offen für alles ist, hat sie nicht mehr alle. Toleranz ist dann ein inhaltsloser Begriff.

0

Man, Du hast ja echt Angst: 

jumbojambo 17.05.2017, 15:39

Die Presse. Das sind alles Wirtschaftsunternehmen. Die wollen Geld verdienen. Die würden nicht so einen Mist schreiben, wenn keiner dafür Geld zahlen würde. Hat Lady Gaga einen Penis? Das sind interessante Fragen, die geklärt werden müssen. 

Gewaltenteilung von wegen exekutive, legislative und judikative hat mein GK Lehrer gebabbelt. Es gibt genau eine Gewalt: Das Kapital. Das Kapital beherrscht die Presse, die Presse manipuliert das Volk und kontrolliert die Regierung. 

Und das Volk ist so damit beschäftigt den eigenen Arsch am kacken zu halten, das die meisten gar keine Zeit haben mal ein Buch zu lesen.

0
blueseenInvest 17.05.2017, 20:11

Mit dieser Ansicht, so gut ich es auch verstehen kann, kann man alles erklären. Selbst UFOs über Washington. Sowas ist Successiv und ist selbst eine Ablenkung. ... eine Meinung ist im Sinne der alten Philosophen (Mäutik), die uns Demokratie sowie Wissenschaft gebracht haben, eine Ansicht. Es nimmt uns aller Möglichkeit, wenn wir glauben, dass eine Ansicht, die wir mit aller kunstbeflissenen Phantasie (flausenartigen) zu entgültigen Erklärung der Welt sehen bzw. darstellen.

0

Grundgesetz, Artikel 4. Glaubensfreiheit

najadann 17.05.2017, 19:38

Gut gemeint, aber Burka tragen ist keine Glaubensfrage. 

Es gibt im Koran kein Hinweis 

auf eine Gesichts, bez.w. Ganzkörperverschleierung.
Wesentlich interessanter wäre dann in diesem Zusammenhang das Vermummungsverbot.

0

Was möchtest Du wissen?