Warum ist Homosexualität noch so ein großes Thema?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja - du musst unterscheiden, wo es ein großes Thema ist.

Ich bin Schwul und beobachte das "Thema" also schon eine Weile.

Im Alltag:

... ist das Thema Homosexualität kein großes Thema. Ich kann meinen Kollegen von meinem Mann erzählen, wenn das Gespräch in die Richtung geht, da zieht keiner die Augenbrauen hoch, und wenn doch mal ein neuer Kollege dazukommt, dann bekommt der das manchmal erst Wochen später mit, von welchem Ufer ich komme, und dann stört das aber auch keinen, warum auch. Egal mit wem ich rede - die Menschen haben längst erkannt, dass es halt Schwule und Lesben gibt, die auch einfach nur Menschen sind, und ihr Leben leben wollen. Ich selber sehe meine Sexualität nun auch bei weitem nicht als mein wesentlichstes Merkmal an, andere tun das auch nicht. Hier ist das also "kein großes Thema"

In der Politik:

... ist das Thema natürlich insofern ein großes Thema, als dass es Aufgabe der Regierung ist, gesellschaftliche Realität und Meinung der Bürger in Einklang mit den Gesetzen zu bringen. Natürlich gibt es einige Bürger, die ein Problem mit der Ehe für alle hätten, und so ist es auch nur richtig, dass auch diese Bürger eine Vertretung in der Politik haben. Schade ist nur, dass es eben die stärkste Partei ist, die diese Bürger meint vertreten zu müssen, weswegen die CDU/CSU eben schon seit Jahren eine völlige Gleichstellung verhindert.

In den Medien: 

... ist alles ein großes Thema, sonst würde man es nicht drucken. Jedes Thema hat eine Lebenskurve, vom ersten Beitrag und Medienbericht hin, bis  alle das Thema aufgreifen, und irgendwann flaut es wieder ab. Insofern werden da Themen auch gerne aufgebläht, weil Medien und Nachrichten heutzutage einfach so funktionieren. 

Warum ist es also ein großes Thema?

Ganz einfach: Im Alltag der Menschen ist es kein Thema. Unsere Gesetzgebung spiegelt das aber noch nicht wieder, obwohl das ihre Aufgabe wäre. Insofern hat das verdammt noch mal ein großes Thema in der Politik zu sein, da es eben Aufgabe der Regierung ist, Lebensrealität, Volkswille  und Alltag in der Gesetzgebung widerzuspiegeln. Allerdings muss dabei eben jede Stimme und Meinung gehört werden und es muss ein Konsens gefunden werden, was denn Alltagsrealität für die Menschen heißt, und wie das umgesetzt werden kann. Während einige eben sagen, dass die aktuelle Gesetzgebung vollkommen ausreicht, sagen andere, sie ist diskriminierend. Jeder hat seine Wahrheiten und nun muss ausgekämpft werden, wer seine durchsetzen kann. Die CDU ist zwar in der Unterzahl, aber in der besseren Position... Und die Medien freuen sich natürlich darüber, wenn so ein Thema aufkommt, bei solchen Debatten scheiden sich die Geister, da kommt Konfrontation auf, da kann man schön berichten, davon leben Medien. 

Sehr gut zusammengefasst und erfrischend neutral und fair beschrieben. DH!

1

Mit den Politikern ist es so, dass es viele gibt die Stammwähler haben, also Wähler von denen sie schon seit vielen Jahren gewählt werden und dass sind meistens ältere Personen und wie Sie schon sagten sind es meistens die Älteren die negativ über eine Ehe zwischen zwei gleichgeschlechtlichen Personen denken. 

Meiner Meinung nach, haben Politiker  also nur Angst einen Teil ihrer Wählerschaft zu verlieren, wenn sie sich mit diesem Thema zu viel außeinandersetzen. 

Wir müssen Geduld haben ;)

Seit K. M. Kertbeny 1969 in einem Brief an das preußische Justizministerium für die Abschaffung der "widernatürlichen Handlungen", die früher im Mittelalter als "Sodomisten" verfolgt wurden, für Straffreiheit plädierte - sind ja erst 1050 Jahre vergangen.... ;) Seither hat sich viel (auch zum Positiven) geändert...

Z.B. ist 2001 das Gesetz für die "Eingetragene Lebenspartnerschaft" in Kraft getreten. Die Rechtsfolgen sind im wesentlichen die gleichen, wie bei einer Ehe.

Eine Frage zum Thema Beziehung! (Ich bin (männl.) 28 J. und hatte noch nie eine Freundin)

Hallo Ihr Lieben,

ich bin männl. 28 J., einsam, 1,75m groß, 80 kg (sorry, ich bin keine Homo o.ä.).

Ja, ich bin ein Mensch wie Du.

Bis heute hatte ich keine Freundin gehabt. Warum das so ist, liegt daran, dass ich evtll. keine selbstvertrauen habe oder keine Kontakte zu Frauen habe. Also ich kann nicht mit eine Frau reden/chillen, ich kann das einfach nicht, weil ich schon auch ganz früher keine Freundin hatte. Naja es ist jetzt die Zeit gekommen und muss etwas dagegen machen.

Eine Freundin zu haben hätte ich mir in meinem Leben wirklich gewünscht, mein Herz will blüten und diese gefühle erleben. Das habe ich bisher immer Einseitig erlebt und daher bin ich mir sicher, dass da man noch andere gefühle erlebt.

  1. Womit sollte ich allererstens Anfangen? schick, sauberkeit und pflege?

  2. Habe ich eventuell ein großes Problem (Beziehung) bzw. liegt das Problem bei mir?

Über jede Tipps bedanke ich mich bei Euch allen.

PS: Bitte nur ernstgemeinte Antworten schreiben.

MfG

...zur Frage

Komme ich in die Hölle für meine homosexuelle Liebe?

Hallo! Ich bin seit nun schon 3 Monaten in einer homosexuellen Beziehung mit einem Mädchen. Ich liebe sie über alles und kann gar nicht daran denken mit ihr Schluss zu machen. Wir hatten letztens im Religionsunterricht das Thema Homosexualität und mein Lehrer meinte, dass Gott Homosexualität duldet solange man sie nicht "ausübt" also in einer homosexuellen Beziehung ist. Aber das bin ich ja. Komme ich deswegen in die Hölle? Das ist weder eine lustige oder lächerliche Frage. Spottende oder homophobe Antworten werden umgehend von mir gemeldet!

...zur Frage

Warum wird oft "No Homo" gesagt und bestimmtes Verhalten als schwul angesehen?

Der Auslöser für meine Frage ist eine Frage wo jemand in einer Antwort als schwul bezeichnet wurd und der Fragesteller "No Homo" darunter kommentiert hat. Was soll das? Naja... Zählen wir das mal nur als Beispiel, denn das Thema regt mich schon seit längerem auf.

Warum wird immer gleich geglaubt bzw. behauptet, dass man mit einem bestimmten Verhalten, Denken oder Handeln schwul sei? Ich sag doch auch nicht "Hey du bist ja groß und muskulös, du musst wohl hetero sein."

Warum müssen manche Männer und Jungs der ganzen Welt mitteilen das sie nicht schwul sind? Ich sag doch auch nicht "No Hetero"!

Steht das beides vielleicht in Verbindung mit Homophobie?

Gruß und vor allem Danke :))

...zur Frage

Was haltet ihr von der Homo Ehe?

An die Befürworter der Homo Ehe,seit ihr auch für Polygamie(Mehrehe)?

...zur Frage

Fragen für ein Interview über das Thema `Homosexualität?

Hey Leute, ich bräuchte mal eure Hilfe. Und zwar haben wir ein Projekt an der Schule & ich habe das Thema Homosexualität gewählt. Ich mache ein Interview mit Passanten auf der Straße, aber natürlich fehlen mir die Fragen dazu.

Also. Habt ihr Fragen zum Thema Homosexualität, die man Passanten auf der Straße stellen kann?

Vielen dank schon mal im vor raus. <3

(die Fragen habe ich schon: 1. Was ist Homosexualität eigentlich? 2. Was halten Sie davon? 3. Was halten Sie von dem Wort `Homophobie´? 4. Haben Sie vielleicht Freunde die homosexuell sind? 5. Was würden Sie machen/denken, wenn Sie ein homosexuelles Pärchen auf der Straße sehen würden? 6. Denken Sie man kann Homosexuelle am aussehen oder an was anderem erkennen?)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?