Warum ist Guido Westerwelle jetzt doch gestorben?

9 Antworten

G. Westerwelle ist an den Folgen der harten Therapie verstorben.

Die Chemo hat seinen Körper sehr geschwächt . Für die Km - Transplantation musste sein Immunsystem medikamentös ausgeschalten werden, die Folge hiervon ist eine extreme Anfälligkeit für Infekte....er ist Krankheitserregern quasi hilflos ausgeliefert. 

G. Westerwelle verstarb letztlich an einer Lungenentzündung....

Und das passiert sehr häufig, die Mensche gewinnen den Kampf gegen den Krebs...der Preis hierfür aber ist hoch. Die aggressiven Medikamente setzten dem Körper mächtig zu und hinterlassen heftige Schäden. 

Laut Medienberichten hatte er sich schon vor seinem Tod wieder zur Behandlung in eine Klinik begeben. Das war aber alles abseits der Öffentlichkeit, was auch gut so war. Man erfährt wenig, was wirklich passiert ist, aber ich denke das ist auch das beste.

Nach seinem Tot wäre es auch schwierig gewesen sich zur Behandlung ins Krankenhaus zu begeben.

0

Hat der Krebs erst einmal gestreut, also Metastasen gebildet, isses fast immer zu spät, der Tod kommt daher einige Zeit später, das ist mal gesichert. Maximal 3-4 Jahre Überlebenszeit nach und bei einer chemotherapie und dann iss "Schicht im Schacht." sprich der Fährmann kommt und holt einem dann ab.

Was möchtest Du wissen?