Warum ist Gütertrennung bei hohem Altersunterschied empfehlenswert?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das wäre doch total unfair für die Frau, falls sie sich die Zeit über um Haushalt und Kinder kümmert

Wenn Frau sich in die finanzielle Abhängigkeit begibt, ist sie doch selbst schuld. Auch verheiratete Frauen dürfen in Deutschland berufstätig sein und den Haushalt kann eine Haushälterin übernehmen.

Gütertrennung hat weniger mit dem Alter zu tun, als mit möglichen unterschiedlich Einkommens- und Vermögensverhältnissen. Wenn ein Ehepartner aus finanziellen Interessen an der Ehe interessiert war, ist es ratsam, dass der andere vorgesorgt hat, falls die Maske nach der Eheschliessung fällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Gütertrennung hat ja nix mit dem Alter zu tun, sondern lediglich mit Besitzverhältnissen.

Die Gütertrennung regelt das Vermögen vor der Ehe und wird eben so gestaltet ( kann so gestaltet werden ) dass jeder der Partner das was vor der Ehe vorhanden war zu 100 % behält und nur das Vermögen geteilt wird, welches während der Ehe gemeinsam dazugewonnen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ronox
10.06.2016, 20:31

Bei einer Gütertrennung bleib auch das in der Ehe erworbene Vermögen getrennt...

Geteilt wird generell kein Vermögen bei der Beendigung der Ehe. Es findet vielleicht ein Zugewinnausgleich (im gesetzlichen Güterstand) statt, das ist aber keine Teilung.

0

Wer sagt denn, dass es eine so ungleich aufgeteilte Ehe ist?

Wieso sollten die Ehepartner darunter leiden, wenn eben nicht das von dir genannte der Fall ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?