Warum ist Gott nicht gnädig gegenüber dem Teufel?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gott ist gnädig, barmherzig und vergibt auch vieles.
Aber ob Gott ALLE Sünden vergibt, das sehe ich starken Zweifel.

Zumal auch Gottes Wort davon spricht, das man Reue zeigen soll und umkehren sollte von seinen Schlechten Weg, tja würde man es nicht dann würde dies das Ende bedeuten.

Der Teufel ist im Gegensatz dazu VOLLER Hass und voller Wut.
In 1. Johannes 5:19 steht "Wir wissen das wir von Gott stammen, aber die ganze Welt liegt in der Macht dessen der Böse ist"
Jetzt kuck dir die Welt an, was findest du dort mehr. Eher positive Dinge (glückliche, zufriedene, gutherzige, liebe, treue, ehrliche Menschen) oder eher mehr negative Dinge (Böse, lügnerische, egoistische, diebische, unmoralische, freche Menschen)??

Wenn der Teufel bereuen würde, und er Gott als ALLEINIGEN Herscher anerkennen würde, dann könnte "vielleicht" Gott darüber nachdenken und Satan vergeben.
Was ich aber eher für unmöglich halte...

Ist wie mit anderen Menschen, manche sind so dickköpfig, kaltherzig das sie ihr Leben weiterführen wie es Ihnen gefällt.
Auch wenn sich jeder Mensch verändern kann, aber solche Menschen gibt es, die sich NIEMALS verändern wollen
Und was wollen solche Menschen in Gottes neuer Welt, wo es nur Frieden gibt und Gerechtigkeit wohnt??

Ich denke, dass diese Antwort für die meisten Leser und auch für mich, die beste ist. Hut ab allein wegen dem letzten Satz.

1
@Grumpus

Danke sehr :) Ich sehe es so, solche Menschen haben in der "Neuen Welt" nichts verloren !

0

Danke für den Stern :)

0

Hallo Grumpus,

ob das wirklich so action-mäßig abging - oder ob es einen Hierarchiekampf im Himmel gab; oder es einen solchen wirklich geben kann? Ich sehe es etwas aus einer anderen Warte (und nutze wieder meine Lieblingsworte "geistliche" und "natürliche" Welt).

Sehen wir die beiden Welten als eine Einheit - und die natürliche Welt mit Raum und Zeit als eine Welt, in der es Abstand und Trennung geben kann. Damit entstehen gewisse Freiheiten, die sich die Menschen genommen hatten. Einfach so.

Jetzt lassen wir eine geistliche Persönlichkeit so von diesem Action-Film, der da abgeht, fasziniert sein, dass er das toll und das Non-Plus-Ultra für die Menschen empfindet. Und es schließen sich ihm noch einige an. Ist ja deren Wille und deren Freiheit - wie bei den Menschen auch. Das respektiert Gott.

Gott sagt aber frank und frei: "Da ist mehr als nur die natürliche Welt mit ihren natürlichen Enden. Da ist etwas Ewiges." Das hat so manche Menschen in ihrer Denke und letztlich Attitude verändert. Könnte auch den Teufel verändern. Nur hat der seine Wahl getroffen und fühlt sich wohl wie auch viele Menschen sich wohlfühlen.

Eine Kooperation wird das dann in meinen Augen nicht (auch wenn ich an den guten Lestat denken muss, der literarisch dem Teufel bei einem Dienst gegenüber Gott helfen sollte). Es wäre - wie bei den Menschen - schon die Umkehr, die Buße. Und Gott könnte sagen: "Na endlich kommst Du weg von diesem Trip - verziehen, vergeben, vergessen."

Mal sehen, wie's wird, wenn es eines Tages in unserem Universum kein natürliches Leben mehr mit Bewusstsein gibt.

Es folgt die Frage auf den Fuß, ob Gott nicht selbst auch sich rein auf die natürliche Welt orientieren könnte. Ich denke eher, dass Gott das nicht kann - oder zumindest nicht will.

Mit vielen lieben Grüßen
EarthCitizen

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – früherer Glaube - heutige Plausibilität vieler Dinge

Gott vergibt nur - wie schon von einigen gesagt - dem reuigen Menschen. Der Teufel aber - sofern er überhaupt eine selbständige Individualität ist (viele halten ihn für eine reine Negation) - ist eine Person, mit der wir absolute Bösartigkeit und Schlechtigkeit verbinden. Er hat nie die Absicht, von seinem Standpunkt der Niedertracht und Verworfenheit auch nur eine Deut abzurücken. Deshalb wird er nie eine Chance bekommen, von Gott Verzeihung zu erhalten.

Weil diese Geschichte so nicht ganz stimmt:

  • Es gab keinen Krieg gegen Gott...
  • Gott gab Satan ein eigenes Universum...
  • Satan hat nur Einfluss in unserem Universum. In all den anderen Universen nicht...
  • Dämonen sind Erschaffungen Satans
  • Satan darf nicht in den Freien Willen eingreifen und muss diesen respektieren...
  • Satan besitzt ebenso einen Freien Willen, welchen Gott ebenso achtet und respektiert
  • Satan muss freiwillig sich zu Gott wieder bekennen und seinen Irrtum erkennen; nur so kann er wieder zu Gott zurück

Gruß Fantho

Ich sehe in der Bibel nur, dass der Teufel und seine Engel noch keine Vergebung gefunden haben und dass jene, die nicht zum Buch des Lebens gehören, beim Weltgericht in einen See aus Feuer und Schwefel geworfen werden. Ich sehe darin aber nicht zwangsläufig, dass diese gar keine Chance auf Vergebung haben.

Wie eine Bekannte von mir mal sagte, sofern der Teufel jemals Vergebung nach der Sühne für seine Vergebung finden sollte, wird dieser vermutlich unter allen Geschöpfen Gottes im ewigen Dasein das dankbarste und demütigste sein.

Da Gott all seine Geschöpfe liebt, kann ich persönlich auch nicht glauben, dass die gefallenen Engel die einzigen Wesen sein sollen, die von seinen Geschöpfen niemals Vergebung finden. Es ist halt für die Dauer der Schöpfung so, dass sie auch im gefallenen Zustand eine Aufgabe haben - denn es kann nicht wirklich Gutes ohne das Böse geben und keine wirkliche Freude ohne das Leid, denn erst durch das Negative lernen wir, das Positive besser zu würdigen.

Was möchtest Du wissen?