Warum ist Gott ein Mann?

22 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gott ist KEIN Mann, und noch weniger eine "Person",

aber als Ursprung, Schöpfer und Erzeuger allen Seins ist es korekt und erlaubt, daß man "Vater" sagen kann. Gott aber ist auch "die" Liebe in Jesus Christ, der der Inbegriff der Liebe Gottes ist. Gott ist zudem "die" Weisheit, enstprechend die Wahrheit, "das" Licht und Er ist "der" Urquell aller Kraft, Der also alles Leben erhält und es erschafft.

Das Mutterprinzip kann nicht "erzeugen", sondern muß zuvor "empfangen", d.h., aus der Liebe als dem Ursprung geht die Weisheit hervor, gleichwie aus dem Feuer das Licht und die Kraft, daß es also die Liebe will und es in der Vereinigung mit der Weisheit schafft. Liebe, Weisheit, Allmacht sind aber niemals zu trennen, sondern stets als EIN Geist zu nennen, Der sowohl das männliche wie das weibliche Prinzip in Sich vereint aber gleichwohl als ein treusorgender liebevollster Vater für uns erscheint.

Die Antwort die du sehrwahrscheinlich suchst:

Weil in jeder Religion die Frauen unterdrückt werden/wurden, deswegen Männer als die "stärkeren" angesehen werden/wurden.

mfg

Tut mir leid das ich doch etwas verbessern muss an deinem tollen text: Man kann Mutter und Vater sagen, denn die Frau produziert(ERZEUGT) ja auch die Eizellen die das Erzeugen in der gesamtheit überaupt erst möglich machen!(Männliche Teil also nicht = alleiniger Erzeuger) Mit absicht den teil vergessen oder ausversehen..? der Text an sich ist gut, nur das männliche kommt wieder etwas zu übertrieben heraus.. Eizelle und samen erzeugen zusammen,und nicht der Samen ist alleiniger Erzeuger. Wenn die Frau sich im übertragenen Sinne weigert oder keine Eizellen "erzeugt" hat gibt es auch kein erzeugung insgesamt;) und wenn man es mal wieder genau betrachetn würde hätte die frau durch ihren Anteil der erzegungstätigkeiten UND des Austragens der Erzeugung doch wie immer mehr mit der Schöpfung zu tun als der Mann oder irre ich mich da?;);).. Das isses nämlich, was iihr Männer alle nicht wahrhaben wollt. Dafür seid ihr die stärkeren seid also zufrieden damit!

Ich finde es krass das Frau selbst in einem ach so frauenfreundlich text noch immer so einiges verBESSERN muss. Bis dann

0

Wenn es diesen Gott gäbe, wäre er/sie/es sicher geschlechtslos. Schließlich hat ein Geschlechtsteil auch eine Funktion. Mit wem sollte Gott aber poppen, wenn es doch nur einen Gott geben soll? Ich hoffe, ich habe mit meiner Wortwahl keine streng Gläubigen Menschen erzürnt. Sorry, wenn es so wäre !

Am Anfang war die Urquelle die androgynes Licht ist das alle Marterie geschaffen hat. So hast du dich als androgynes Licht in deinem Herzen aus ihr geschaffen und bist auf Erden inkarniert und ohne Abstand mit der Quelle verbunden welche ewig im Anfang neu ist. Es ist was es ist. Es ist die Wahrheit die man fühlt. bum

Was möchtest Du wissen?