Warum ist Gold um 27% in den letzten 12 Monaten gestiegen und lohnt es sich jetzt noch?

5 Antworten

Hallo!

Der Goldpreis begann zu steigen, als Trump mit Strafzölle auf chinesische Waren drohte. Daraufhin fielen die Aktienkurse und der Goldpreis begann zu steigen. Durch den Handelskonflikt sehen sich viele Notenbanken gezwungen die Leitzinsen zu senken. Wenn Zinsen sinken, dann steigt der Goldpreis. Durch eine Inflation von ca. 2% verliert unser Geld jedes Jahr zwei Prozent an Kaufwert. Werden jetzt Zinsen unter zwei Prozent gesenkt bedeutet dies, das unser Geld ständig an Wert verliert. Gold gilt seit je her als Absicherung, wenn die Fiatwährungen an Wert verlieren. Ein Einstieg lohnt sich nach dem nächsten Rücksetzer. Buy The Dip wie man so schön sagt. Dann aber besser Goldminen und Silberminen Aktien und ein Teil in physischer Form in Münzen oder Barren zu Hause im Tresor lagern.

Liebe Grüße

Ihr Trauschmuck Sperling Team

Gold ist halt mittlerweile wieder gefragter, es wird im Moment weniger gefördert. Dazu hängt es davon ab, wofür du investierst. Wenn du ein Finanzpolster haben willst, hol dir Gold. Das ist selbst in einer Währungskrise was wert und lässt sich immer eintauschen. Wenn du Geld machen willst, würde ich dir eher noch abraten und wieder in Aktien investieren. Allgemein ist dieser Bereich aber eher keine gute Idee, um geld zu verdienen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Gold kauft man nicht, um auf einen kurzfristig steigenden Kurs zu setzen. Lohnt sich auch mittel- und langfristig weniger als Aktien - aber gilt als krisensicherer Sachwert.

Ist gestiegen wegen des Handelskriegs und Rezessionsängsten.

Was möchtest Du wissen?