Warum ist Gleichberechtigung am Arbeitsplatz wichtig?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

die AUSSCHLIESSLICH männliche sicht der dinge ist einfach zu schlicht und einseitig: ICH habe in meinem (hoffentlich noch länger dauernden) leben gelernt, dass so mancher weibliche gedanke, das leben noch viel schöner und aufregender machen kann, als im eigenen (männlichen) saft zu schmoren: OHNE unsere mütter und großmütter wären wir 1.) gar nicht auf der welt und 2.) nicht in der lage unser leben so halbwegs zu meistern! ein leben OHNE alice schwarzer, hella von sinnen und die komikerin kristina schröder möchte ich mir gar nicht vorstellen, selbst wenn ich auf die kanzlerin und die niedersächsische "wurfmaschine" (das fonderlein) leicht verzichten könnte.

Weil Männer und Frauen für gleiche Arbeit gleichen Lohn erhalten sollten, nur das ist gerecht. Aber natürlich auch nur bei gleicher Arbeit. Und das ist deshalb so wichtig, weil Frauen im Durchschnitt immer noch 23 Prozent weniger verdienen als Männer. Das ist alles andere als gerecht und führt unter anderem später im Alter auch zu Altersarmut.

Das ist leider falsch.

Die 11% Lohnunterschied (die es übrigends tatsächlich sind) kann man ziemlich schnell rausrechnen ohne das es verwunderlich wird. Dies hat unter anderem die folgenden Gründe:

  • Frauen arbeiten immer noch öfter Halbtagsstellen als Männer, damit üben sie den gleichen Beruf aus, eine Halbtagstelle bekommt jedoch logischerweise einen niedrigeren Stundenlohn (statistisch bewiesen)

  • Männer bewerben sich durchschnittlich in einem größeren Umkreis und entscheiden sich dann für die Firma die ihnen das meiste Gehalt bezahlt (statistisch bewiesen) / die Mehrzahl der Frauen berücksichtigt stark ihren ursprünglichen Wohnort bzw. den Wohnort ihrer Familie.

  • Männer verhandeln härter wenn es um die Bezahlung geht(statistisch bewiesen), Frauen verlangen von vornherein weniger als ihre männlichen Mitstreiter (statistisch bewiesen) und jeder Personalchef wird den Teufel tun mehr anzubieten!

Lesen sie bei Gelegenheit mal das Buch "Lügen mit Statistiken". Sie sind nämlich nicht sonderlich gut darin. Aber netter Versuch.

1

Warum denn nur am Arbeitsplatz? Gleichberechtigung - in allen Bereichen des Lebens - ist doch die Grundlage für ein ausgewogenes Miteinander.

Die Fragestellung ist für ein Projekt, deswegen frage ich nur wegen der Gleichberechtigung am Arbeitsplatz zwischen Mann und Frau.

0

Es kann, keine Gleichberechtigung am Arbeitsplatz geben, darum geht es auch nicht.

Es geht ausschließlich um Gleichstellung, gleicher Std Lohn, bei weniger Arbeitszeit.

Würde es um Gleichberechtigung gehen, würden Frauen sich um die gleichen Posten bewerben, in allen Berufen.

Im Grunde, geht es also nur um eine Besserstellung, der Frau gegennüber dem Mann.

Was möchtest Du wissen?