Warum ist Gewalt gegen Männer ein Tabu-Thema?

9 Antworten

Das hat meiner Meinung nach verschiedene sich beinflussende Gründe.

Männer sind körperlich stärker. Daraus folgt, dass

-> Männer als das stärkere Geschlecht hart, wild, dominant sein sollen und diejenigen, die auch öfters weinen oder gedemütigt und überwältigt werden als negativ betrachtet werden. Vielen Männern ist es also peinlich die Taten anzuprangern.

-> Es besteht bei vielen die Annahme, dass jemand der stärker ist niemals in einem Kampf besiegt werden kann, also die Frau doch niemals einen Mann misshandeln kann, da es doch einfach für ihn wäre sich zu wehren. Dadurch wird das Problem nicht so wahrgenommen. Zusätzlich wird den Opfern auch nicht geglaubt, sie werden beschimpft und teilweise wird die Misshandlung nur noch schlimmer, unter anderem wenn die Frau dann zur Polizei geht und so tut als würde sie misshandelt.

Wie es jedoch in der Realität zu Misshandlungen kommt...

1. Frauen gehen meist perfider und versteckter vor. Statt einfach zuzuschlagen degradieren und demütigen sie das Opfer eher verbal, machen denjenigen bei gemeinsamen Freunden schlecht, tyrannisieren sie durch Anrufe, ständige Streits und Anschuldigungen.

Wenn es ins physikalische geht schlagen sie mit allem was sie haben, eine Küchenpfanne, ein Messer, schlagen deren Playstation oder Computer kaputt. Die Drohung Anzeige zu erstatten und so zu tun als sei man selber das Opfer ist auch sehr schlimm und eine fürs Opfer gefährliche Drohung, da die Wahrscheinlichkeit, dass der Frau geglaubt wird hoch ist und sie damit ins Gefängniss kommen könnten!

Und was sollen sie dagegen tun? Zurückschlagen wenn die Frau sie mit einem Messer oder einer Pfanne angreift? Dann werden sie nur der häusslichen Gewalt bezichtigt und landen selber im Gefängnis. Deshalb unternehmen sie häufig nichts. Abgesehen davon bleiben sie aus den gleichen Gründen wie weibliche Opfer häusslicher Gewalt.

Es sollte jedoch betont werden, dass in den meisten Fällen mit partnerlicher Gewalt beide Partner einander Gewalt antun, beide sind Opfer und Täter, und wenn man nur die Fälle mit einem Täter einem Ofer anschaut gibt es doch deutlich mehr weibliche Opfer als männliche Opfer.

8

Super Antwort ! 👍🏻☺️

0
28

Besser hätte ich es auch nicht formulieren können.

0

Das von dir angesprochene Problem ist weder in den Medien präsent noch zahlenmäßig eines der großen Problemfelder im Land. Außer natürlich für die Betroffenen.

Selbst wenn man sämtliche spezifischen Hilfen für Frauen zusammenzählt, bleiben mit Sicherheit wesentlich mehr unversorgte weibliche Gewaltopfer übrig, als erwachsene Männer, die unter Gewalt leiden.

Ein ganz spezielles Problem sind hingegen sexuell missbrauchte Jungen, die nur ganz marginal wahrgenommen werden und nicht einmal durch die Missbrauchsskandale in der katholischen Kirchen richtig thematisiert worden sind.

In dieser Beziehung hast du völlig Recht, wenn du der gesellschaftlichen Wahrnehmung unterstellst, dass Gewalt überwiegend von Männern und gegen Frauen ausgeübt wird.

17
dass Gewalt überwiegend von Männern und gegen Frauen ausgeübt wird

Gewalt wird überwiegend von Männern und gegen Männer ausgeübt. Zumindest sagt das jede Kriminalstatistik, die ich bis jetzt gelesen habe.

Selbst wenn man sämtliche spezifischen Hilfen für Frauen zusammenzählt, bleiben mit Sicherheit wesentlich mehr unversorgte weibliche Gewaltopfer übrig, als erwachsene Männer, die unter Gewalt leiden.

Da es eine Tatsache ist, dass mehr männliche Gewaltopfer existieren als weibliche Gewaltopfer existieren und es mehr spezifische Hilfen für Frauen gibt kann diese Aussage rein mathematisch nicht stimmen.

1
43
@Mindestloehner

Bei den angesprochenen Hilfen handelt es sich nach meiner Einschätzung um Hilfen bei familiärer und sexueller Gewalt. Diese betrifft auch Männer, aber eben doch sehr viel mehr Frauen als Männer.

Mit der Statistik zu Körperdelikten im Allgemeinen hast du natürlich Recht.

1
17
@Altersweise

dass du nur Sexualdelikte und Hilfen für Opfer von Sexualdelikten meinst war mir nicht klar.

0

Das hängt mit der Erziehung zusammen. Männer gelten auch heute noch als das "starke Geschlecht". Sprüch wie "ein Junge weint nicht" gehören leider auch heute noch häufig zur Erziehung. Ein Mann, der von seiner Frau geschlagen wird, gilt als Weichling. Das macht es für die Betroffen schwer, sich jemandem anzuvertrauen. So sehe ich das zumindest.

Findet ihr es krank, dass ich darauf stehe frauen beim sex zu erniedrigen?

Hatte gerade sex mit nem mädel was ich vorhin kennen gelernt hatte. Haben es ziemlich heftig getrieben, da sie sexuell sehr devot war und darauf stand, sich von mir erniedrigen zu lassen. Aber irgendwie hab ich immer ein schlechtes gewissen, nachdem ich mit solchen frauen sex hatte, da es mir irgendwie falsch erscheint frauen beim sex zu benutzen und zu erniedrigen. Aber trotzdem erregt es mich total, wenn ich die volle Kontrolle über eine frau habe und mit ihr machen kann was ich will.. und ich habe derartigen sex auch nur mit frauen, von denen ich weis, dass sie auf schmerzen und Erniedrigung beim sex stehen.. ansonsten bin ich ein sehr emanzipierter mann, der frauen und männer als gleichwertig betrachtet. Nur eben beim sex ist es wie gesagt anders.. was haltet ihr davon??

...zur Frage

Warum lassen Männer sich das eigentlich von Frauen gefallen?

Ich verstehe die Welt nicht mehr!

Wenn Frauen schlecht über Männer reden, warum gefällt das vielen Männer bzw warum lassen die sich sowas gefallen?

Wenn Frauen eher zu Frauen halten, oder zu ihrer besten Freundin als zum eigenen Mann, warum lassen sich das die Männer gefallen?

Wenn Frauen sich lieber nackte Frauen ansehen, und nackte Männer eklig finden, warum fangen solche Männer mit solchen komischen Frauen was an?

Wenn die Frauen so scharf auf das Geld sind, warum fangen Männer mit solchen Frauen die nur scharf auf den Männer ihr Geld sind was an?

Wenn Frauen ihre Männer schlagen, warum wehren die sich dann nicht oder schlagen nicht zurück? Was sind den das für Männer die sich von Frauen hauen lassen? Sind das überhaupt Männer?

Warum fangen Männer mit solchen Frauen was an? Sind Männer den Frauen unterworfen?

...zur Frage

Warum ist/war Schwul sein immer so ein Tabu-Thema - warum finden Männer es eklig, einen Mann zu küssen (Frauen küssen ja auch Männer und sie leben noch)?

...zur Frage

Ich finde, dass Männer in unserer Gesellschaft oft diskriminiert werden. Darüber wird nur nicht gesprochen weil es ein "Tabuthema" ist. Was sagt ihr dazu?

Hier möchte ich euch ein Paar Denkanstöße geben. Ich weiß das Diskriminierung gegen beide Geschlechter existiert aber sie wird meistens einseitig dargestellt.

-Frauenparkplätze oder Mutter-Kind Parkplätze. "Weil es ja keine aleinerziehenden Väter gibt.

-Frauenquote es sollte eine Quote für alle geben

-es gibt 100te Frauenhäuser. Welche staatlich gefördert werden. Laut meinem stand gibt es 3 Männerhäuser, welche privat bezahlt werden. Dabei muss man beachten, dass ca. genausoviele Männer Opfer von häusslicher Gewalt sind wie Frauen.

-Frauen bekommen leichter das Sorgerecht für Kinder

-Frauen kommen kostenlos in viele Klubs und Männer "sollen" dann auch noch die Getränke zahlen.

-Es wird ungern gesehen, wenn Männer Frauen-Klamotten anhaben, aber es ist andersherum nicht so schlimm

Ich habe leider auf die schnelle keine Quellen. Aber man sollte leicht belege selbst finden nach kurzem recherchieren.

Schreibt mal eure Meinung.

...zur Frage

Weshalb haben meist nur Männer Schuppen?

Oder können Frauen dieses Problem einfach nur besser verschweigen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?