Warum ist gemahlener Kaffee billiger als ganze Bohnen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei gemahlenem Kaffee werden auch Bohnen verwendet, die nicht so schön sind. Zum Beispiel Bohnenbruch oder zu dunkel geröstete Bohnen. Im Pulver sieht ja kein Mensch mehr, was genau drin ist. Bei den ganzen Bohnen eben schon. Außerdem müssen die vorsichtiger transportiert werden, damit sie nicht nach dem Rösten noch brechen und unschön werden.

Insekten sind nicht so sehr ein Problem. Erstmal dauert es ganz schön lange, bis Kaffee im Anbauland getrocknet und dann nach Deutschland verschifft und schließlich geröstet wurde. Zweitens hast du beim Rösten eine sehr hohe Temperatur, da würden die möglichen Insekten schlicht verbrennen und wären nur noch als Asche vorhanden. Und die geht dann beim weiteren Transport (meist über Luftgebläse) verloren.

Ich wusste nicht, dass gemahlener Kaffe billiger ist als ganz Bohnen. Die Erklaerung ist sicherlich, im gemahlenen Kaffee sind sicherlich auch nicht ganz schoene Bohnen verwendet. Wieviel Insekten drin ist schwer zu sagen, aber mach Dir darueber nicht viele Gedanken, wir essen Insektenteile in allen moeglichen Nahrungsmitteln. Es ist ganz legal dass Insektenteile in allem moeglichen drin sind und Du merkst es nicht wenn Insektenteile mit in Deinen Kaffeebohnen sind!! Denke nicht wenn Du organisch kaufst sei das anders. Ich hatte mal eine Kollegin die arbeitete mit Insekten die an Koernern fressen. Um denen was gutes zu tun kaufte sie organische Koerner. Sie meinte, als sie die im Binokular anschaut haette sie das Grausen bekommen. Die Koerner seien mit Milben voellig uebersaeht gewesen.

Nein, kermit4S, wenn es so wäre, hätte das hat keinen Einfluss auf den Preis. Gründe gibt es mehrere: Beim gemahlenen Kaffee "sieht" man nicht mehr, wie der aussieht. Das bedeutet, es können hier auch minderwertigere Provenienzen (wie ungewaschene Brasilkaffees), kleine und/oder zerbrochene Bohnen oder sogar "Fegsel" (was beim Verladen/Abfüllen runterfällt und später zusammengefegt wird) verarbeitet werden. Ein weiterer Grund ist: weil der Preisdruck wegen der Konkurrenz so groß ist, gehen die großen Röstereien dazu über, den Rohkaffee mit immer kürzeren Röstzeiten und bei höheren Temperaturen zu rösten. Das spart Maschinenzeit und damit Geld. Schließlich können die Großbetriebe stärkeren Druck auf die Kaffeebauern ausüben, den Rohkaffee billiger abzugeben (die Parallele zu den deutschen Milchbauern in Verhältnis zu den Großmolkereien auf Veranlassung der Discounter).

Kaffee Bohnen die erst in der Marschine gemahlen werden, da schmeckt der Kaffee dann besser, stärcker od frischer

Lg

Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Oder liegt es daran, dass man mit ganzen Bohnen nicht minderwertigere unter jubeln, beimischen kann?

Denn ich überlege gerade, die Bohnen selbst mit einer Handkurbel und einem Keramik-Mahlwerk vor dem Brühen zerkleinern. Müsste eigentlich das bessere Aroma bedeuten. Kann ich mir vorstellen. Meine Mutter hatte sich mal so eine Mokka-Mühle aus Messing (Mahlgrad ließ sich einstellen) auf einer Messe besorgt. Das gute Ding habe ich leider irgendwie verschustert. Die kosten heute an die 30 € und mehr bei ebay oder amazon.

Aber so einen richtigen Kult mit der Kaffeezubereitung betreiben ist auch irgendwie, vielleicht sogar blödsinnig. Der Unterschied kann doch nur Nuancen im Geschmack bedeuten, auch wenn man nur Natur-Joghurt isst, weil man seine Knospen nicht durch Chemie und Geschmacksverstärker versauen will und Früchte pur beimischt.

Einer im Forum wird sicher gute Tipps parat haben.

Was möchtest Du wissen?