Warum ist Fracking für die USA so notwendig und rentiert es sich überhaupt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

http://finanzmarktwelt.de/fracking-inzwischen-rentabel-die-realitaet-zeigt-etwas-anderes-22422/


Beim Fracking wird ein Gemisch aus Wasser, Sand und chemischen Zusätzen in den Boden gepumpt, um das darin enthaltene Gas und Öl aus dem Gestein zu lösen, nicht einmal eine besonders neue und anspruchsvolle, aber teure Technologie. Über den Schwellenpreis, ab dessen Höhe die Investitionen kostendeckend sind, herrscht keine einhellige Meinung. Bei der üblichen Vorgehensweise der Investoren und ihrer politischen Angestellten, zählen nur primäre Erschließungskosten, die bei einem als kalkulatorischer Referenzrahmen dienenden Ölpreis von 40-50 USD /Barrel kostendeckend sind.

Leute, deren Gewissen etwas feiner strukturiert ist, preisen die unweigerlichen collateral damages (Umweltschäden, gesundheitliche Auswirkungen) ein und kommen zu ganz anderen Kosten, die wir aktuell in einem vergleichbaren Ausmaß hautnah an den Kosten für den Rückbau der Atomkraftwerke erleben. Für Dich verständliche Kurzfassung: Gewinne privatisieren, Verluste und Kosten verstaatlichen.

Trinkwassergefährdung des Fracking s.

http://www.zeit.de/wirtschaft/2013-06/studie-fracking-trinkwasserbelastung

Die Organisation, die sehr präzise und wissenschaftlich fundierte Informationen liefert und als Resultat einen entschiedenen Kampf gegen diesen Irrsinn führt, ist die "Frontier Group". Hoffentlich reicht Dein Englisch....

http://www.frontiergroup.org/reports/fg/costs-fracking

Erdgas kann man speichern und von A nach B transportieren. Allein deshalb ist Fracking in den USA sehr interessant. Die Gewinne waren in der Vergangenheit riesig und das werden sie auch wieder werden, wenn die Preise wieder rauf gehen.

Allerdings spiegeln die Preise nicht die tatsächlichen Kosten. Denn wenn man das Grundwasser von Millionen Menschen vergiftet, dann ist der Schaden größer als der Nutzen. 

Erneuerbare Energien boomen auch in den USA. Aber Strom aus Sonne und Wind lässt sich nur schwer speichern und von A nach B transportieren. Oft wird dieser Strom in Gegenden gewonnen, in denen es keine Abnehmer gibt. Doch das wird sich im Laufe der Zeit ändern. Wenn man die Probleme der erneuerbaren Energien überwunden hat, werden sie solche hirnrissigen Ideen wie Fracking einfach vom Markt verdrängen.

Hi!

Es ist keineswegs notwendig für die USA, denn man hat in der Vergangenheit sehr viel OEL importiert.

Fracking rentiert sich für sehr viele US-Unternehmen nicht mehr, da durch die Ausbringungsmenge an OEL durch die OPEC Staaten der Oelpreis künstlich niedrig gehalten wird.

Hier ist klar Erkennbar, daß entweder durch die POEC im gesamten, oder zumindest einem Teil ihrer Mitglieder ein Verdrängungswettbewerb zur Marktbereinigung statt findet, indem man versucht, Fracking für die Unternehmen vor Ort in den USA möglichst unwirtschaftlich zu machen.

Hoffe, es hilft Dir

Danke für die Antwort erstmal. In erster Linie geht es bei mir hauptsächlich um das Erdgas, welches durch Fracking gefördert wird... hast du noch andere Punkte wieso Fracking für die USA so notwendig ist und Punkte die dagegen sprechen? Außerdem würde mich interessieren wie man Erdgas fördern kann, wenn man Fracking nicht benutzt (erneuerbare Energien?)

0
@NutellaGott

Und bitte keine Spekulationen!

Kommt jetzt noch eine 3. und 4. Korrektur Deiner Ausgangsfrage oder bekommst du das auch in einem Beitrag hin? "Bitte keine Spekulationen?" Das kann nur ein Witz sein....

1
@NutellaGott

Im Zusamenhang Fracking der USA mit Gasförderung habe ich die Frage nicht gesehen, kann ich in dem Maße auch nicht beantworten, wie meine Antwort auf Oel lautet.

Es ist nicht so notwenig. - Es hilft nur, die Kosten für Energie niedriger zu halten, vorausgesetzt, man kann bei den Förderkosten mit den enstprechenden Auslandspreisen /Weltmarktpreisen mithalten. Das die USA bestrebt sind, sich unabhängiger von Enrgieimporten zu machen, liegt natürlich auch auf der Hand, steht aber meiner Meinung nach hinter wirtschaftlichen Interessen zurück. Wichtig zu wissen ist zum Beispiel bezogen auf das Thema Oel, daß die USA zwischendurch mehr Oel Exportiert, als Importiert haben und somit in diesem Bereich einen rechnerischen Überschuß hatten (positive Bilanz für OEL). Ob das in dem Maße auch auf gas zutrifft, weiß ich nicht, frag doch das Forum oder schaue bitte bei Google nach.

0

Es wird auf jeden Fall immer rentabler!

Wir haben Peakoil überschritten. Es geht jetzt (immer schneller) Rolltreppe abwärts.

Das Öl wird immer teurer und auch bisher unrentable Verfahren (auch Ölsande etc.) werden in Zukunft angezapft werden (müssen).

Über Peakoil gehen die Meinung auseinander.

Zumahl immer wieder neue Vorkommen entdeckt werden, die Förderwürdig erscheinen und sich der Weltoelverbrauch auch nicht so entwickelt, wie vor 20-30 Jahren Prognostiziert. Letztendlich erscheinen zumindest in Teilbereichen, insbesondere auch in abhängigkeit  vom Weltmarktpreis auch noch Oelgewinnung aus Schiefersand und per Fracking wirtschaftlich interessant.

Deine meinung zu unrentanlen verfahren teile ich allerdings -jedoch immer mit den Blick auf Weltmarktpreise (z.B. beeinflussung durch die OPEC-Mitgliedsstaaten)

0
@FragendesWeb

Die Meinungen gehen eigentlich nicht groß auseinander.

Der einzige Grund, warum wir die Auswirkungen noch nicht so feststellen, ist die weltweite Wirtschaftskrise (vor allem in China).

Sobald sich die Weltwirtschaft wieder erholt wird der Ölpreis durch die Decke gehen.

0

Was möchtest Du wissen?