Warum ist es unmöglich in Deutschland den Anbieter für Telekommunikation zu wechseln?

7 Antworten

Hallo Tanti0815,

wenn ein Wechsel angestrebt wird, idt der ganz große Fehler, den Anschluss selbst zu kündigen.

Aus unserer Sicht wäre es demnach ganz einfach: Du hast gekündigt, wir bestätigen einen Termin und schalten dann einfach ab.

Wenn ein Providerwechsel beauftragt wird, gibt es eine sogenannte Weiterversorgung, dies ist auch gesetzlich geregelt.

Worann hapert es denn genau? Kann RWE dir nicht rechtzeitig einen Anschluss realisieren?

Viele Grüße Daniel H. von Telekom hilft

Worann hapert es denn genau?

Das hat bei dem wirren Text anscheinend Niemand verstanden.

0

Die Frage ist schon falsch gestellt. Du bist nicht Deutschland (auch wenn die Bild-Zeitung sowas gerne behauptet). Dass du auf deren Niveau nicht weiterkommt, siehst du jetzt. Zusammenhanglose Sätze zu schreiben macht deine Frage unverständlich.

Z.B.:

Inwiefern seit ihr ab 23.2. 2017 'ohne Alles', wenn der Vertrag mit der Telekom am 3.1.2017 beendet wurde? Was hat die dann noch damit zu tun?

Dass der Handyempfang in eurer Gegend ausgefallen ist hat mit Sicherheit auch nichts mit eurer Kündigung zu tun.

Um was ihr kämpft und warum ihr weiterhin mit der Telekom, deren Kunde ihr seit ca. 7 Wochen nicht mehr seid, telefoniert, versteht auch kein Mensch.

1. Sagte niemand, dass ich Deutschland sei.
2. Die Telekom kann über Nacht die Verbindung kappen da die Zeit nach dem 3.1. nur kulant gehalten wird.
3. Was die Telekom damit zu tun hat?..die macht den Anschluss nicht frei!!! Monopol eben..die sitzen auf der Dose und machen die nicht frei für die RWE
4. Dass die T. Schuld an dem Handyempfang ist sagte ich auch nicht. Nur, dass wir uns nicht mit Handy melden können für Nachfragen usw.

Fazit: Ich bin chronisch krank und kann ab morgen noch nicht mal die 112 wählen wenn die Leitung kappen!!! Und da soll man ruhig bleiben? Das ganze geht an die Bundesnetzagentur mit allem was die fordern um Beschwerde einzureichen. Per Mail?..Fax?..und wenn ich es da hinfahren muss..sowas darf nicht schöngeredet werden bzw geschrieben

0
@Tanti0815

Zu 1:

Da du dein Problem verallgeimernd auf ganz Deutschland beziehst, (siehe Überschrift deiner Frage), bezeichnest du dich als Deutschland.

zu 2:

Von Kulanz ist deinem langen Taxt keine Rede.

Zu 3:

Dass den Telekom den Anschluss nicht freigibt ist ein neuer Sachverhalt, den du vielleicht in der Frage hättest erwähnen sollen. Dann wäre dein Text ein wenig verständlicher geworden.

Zu 4:

Wir haben hier auch kein Handyempfang!!

Im Zusammenhang mit deinem Geschimpfe auf die Telekom hast du ihnen die Schuld dafür gegeben.

Dass du dich an Bundesnetzagentur wenden kannst, weisst du ja mittlerweile. Vielleicht können sie dir sogar helfen, wenn du ihnen strukturiert darlegst, was bisher geschah.

0

Vertrag bei der Telekom möglich trotz negativem Schufa-Eintrag?

Hallo zusammen,

ich habe folgende Frage:

Ist es möglich bei der Telekom einen Handyvertrag + Handy abzuschließen auch wenn ich einen Eintrag bei der Schufa bzgl. Mobilfunk habe?

Ich habe die Schuld bereits beglichen und auch eine Bestätigung bekommen das besagter Schufaeintrag ( Schuldtitel ) als erledigt gekennzeichnet ist.

Da ich eine Vermögensauskunft abgeben musste ist dieser Eintrag nun natürlich für 3 Jahre vorgemerkt, ist wie oben jedoch beschrieben bereits durch mich beglichen worden.

Bei meinem Internetanbieter gab es z.B die Möglichkeit einen Vertrag abzuschließen obwohl ich einen Eintrag habe, hierzu musste ich zwar eine kleine Sicherheitsgebühr bezahlen jedoch werden die Rechnungen immer fristgerecht beglichen sodass es dort z.B keinerlei Probleme gibt.

Ich wäre froh wenn mir hier jemand mit Ahnung oder am Besten jemand von der Telekom eine Auskunft geben könnte.

Liebe Grüße

...zur Frage

Ist mein Telekom-Vertrag gekündigt?

Ich habe vor einigen monaten (also fristgerecht) meinen Telekom Mobilfunk-Vertrag online gekündigt. Als ich nach ein paar Tagen dann noch keine Kündigungs-Bestätigung erhielt habe ich es sicherheitshalber noch einmal getan,jedoch wieder keine Bestätigung erhalten...! Woran kann ich jetzt erkennen ob mein Vertrag aufgelöst wurde?

...zur Frage

Telekom Festnetzvertrag gekündigt, Vertrag läuft lt. Telekom trotzdem weiter?!

Hallo,

meine Eltern haben vor 2 Jahren einen viel zu überteuerten Telekom Vertrag für 2Jahre abgeschlossen. Meine Versuche den Vertrag umzustellen, auf eine günstigere Variante, hat die Telekom kategorisch ausgeschlossen.

Aufgrund dessen haben meine Eltern den Vertag im Oktober fristgerecht gekündigt (Kündigungsbestätigung liegt vor).

Natürlich hat die Telekom telefonisch versucht meine Eltern zurück zu gewinnen und diese haben dann (blöderweise) zugestimmt das man ihnen ein Angebot schickt. Leider war es kein Angebot sondern direkt eine Vertragsänderung. Diese Vertragsänderung haben wir sofort schriftlich abgelehnt und waren in dem Glauben, das der Vertrag gekündigt wäre und wir uns einen neuen Anbieter suchen können.

Weit gefehlt, auf telefonische Rückfrage bei der Telekom sagte man uns letzte Woche, das man aufgrund des neuen Angebots auf Vertragsänderung die Kündigung fallen gelassen hätte und wir jetzt ein weiteres Jahr in dem Vertrag drin hängen.

Kann mir jemand sagen ob das so wirklich rechtens ist? Gekündigt ist gekündigt oder? Haben wir das falsch verstanden oder hat uns die Telekom verarscht?

Danke für die Hilfe!

...zur Frage

verjährung von telekom rechnung?

Hallo ich brauche dringend Rat,

gestern kam ein Brief vom Grichtsvollzieher. Ich werde aufgefordert 443€ zu bezahlen. In dem Scheiben wird mir sogar mit Verhaftung gedroht und falls ich nicht fristgerecht zahlen kann mit offenlegung meiner Vermögensverhältnisse.

Es geht um eine Telekom Forderung aus dem Jahr 2009. Ich kann mich beim besten Willen nicht erinnern jemals einen Vertrag mit der Telekom gehabt zu haben.

Ich hab den Gerichtsvollzieher angerufen, der behauptet, ich hätte schon Ratenzahlungen bis 2010 getätigt-dann aber eingestellt. wtf??

Ich bin mir aber sicher mit der Telekom oder damit verbundenen Ratenzahlungen nichts zu tun zu haben. Er meinte sogar dass es kurzzeitig einen Haftbefehl gegen mich gab der wieder aufgehoben wurde. Ich hab von der Telekom niemals Briefe bekommen- keine Mahnungen. Dazu muss ich aber auch sagen dass ich seit 2009 zweimal umgezogen bin.

Was soll ich tun? Ist diese Forderung vielleicht nach 3 Jahren schon Verjährt?

...zur Frage

Telekom Vertrag Kündigung keine Bestätigung?

Hallo, habe meinen Telekom Vertrag über Ihre Internet Seite gekündigt und um eine Kündigungsbestätigung gebeten doch nach 3 Monaten habe ich diese immer noch nicht erhalten. Ist mein Vertrag nun gekündigt bzw wie steht meine Chance aus dem Vertrag zu kommen.

...zur Frage

Internetprovider wechseln während laufendem Vertrag wegen besseren Leistungen und besserem Preis möglich?

Hey,

also zu meiner Frage,

habe im Oktober 2014 einen 6000er DSL von der Telekom beantragt und erhalten. Ich bekomme auch gute 5350kbit/s rein aber ich habe nun die Möglichkeit durch die RWE einen 50000er Highspeed Anschluss zu erhalten über RWE-Highspeed. Der Vertrag ist preislich sogar 8€ günstiger.

Die Frage ist nun ob ich die Möglichkeit habe aus dem Vertrag der Telekom auszutreten, klar habe ich den Vertrag der Telekom freiwillig unterschrieben aber nur weil ich keine andere Möglichkeit erhalten habe.

Die RWE hat erst neu hier ausgebaut also gab es diese Möglichkeit beim Abschluss des Vertrags noch nicht! Die Telekom kann mir auch nicht mehr als eine 6000er DSL zur Verfügung stellen.

Kann ich nun irgendwie Gebrauch von einer Sonderkündigung machen oder geht es nur auf Kulanz?

Wenn es nicht machbar ist habe ich noch eine Frage, wir haben nur eine DSL/VDSL Buchse in unserem Haus, wenn ich nun der Telekom sage Sie sollen bitte die Leitung trennen damit die RWE da dran kann und ich bezahle trotzdem den Vertrag der TK weiter ist das machbar?

Ich möchte unbedingt von der 50k Leitung Gebrauch machen können.

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?