Warum ist es unmöglich an eine Farbe zu denken, die es nicht gibt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Farben werden visuell (über die Augen) wahrgenommen. Eine Farbe die es bisher nicht einmal so ähnlich gab, kann sich dein Gehirn also nicht vorstellen. Wohl aber, wenn du die Farbe beschrieben bekommst, indem der Erklärende Farben zur Hilfe nimmt, die du schon kennst. D.h., wenn jemand sagt, dass es eine Farbe mit Namen grmpf gibt, kannst du dir da nichts drunter vorstellen, wenn er allerdings sagt, dass das so ein ins gelbliche schimmerndes Grün ist, schon!

Wäre es denn möglich sie zu sehen, würde man sie gezeigt bekommen?

0

Es übersteigt einfach den menschlichen Horziont, denn die Natur auf unserem fantastischen Planeten, gibt nunmal nur diese Farben vor.

Ganz ähnlich ist es übrigens auch mit Aliens: Ist Dir schonmal aufgefallen, dass viele Außerirdische in Filmen, Serien etc. sehr menschlich aussehen? 2 Arme, 2 Augen, 2 Beine ... und dann halt sehr groß, klein, mit Schweinemaske oder Haaren. Der Mensch kann sich halt darüber hinaus wenig bis gar nichts vorstellen.

Weil man nicht denken kann, was es nicht gibt

Was möchtest Du wissen?