Warum ist es so schwierig zu sagen was und wer ein Jude ist?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Vorurteil gegen die Juden ist noch älter als das Mittelalter. Zu Zeiten des Aberglaubens benötigte man einen Sündenbock. Da guckte man sich die Juden aus.

Judentum ist nicht die vorherschende Religion in den westlichen Ländern. Sehr gläubigen Juden sieht man ihre religiöse Einstellung an. Sie sehen damit anders aus als Christen (Schläfenlocken, Käppi etc.). Es ist einfach jemanden auszugrenzen der a) in der Minderheit ist und b) anders also fremd ist.

Im Christentum war ursprünglich Geldverleih gegen Zinsen etc. verboten- eine Sünde. In diese Lücke sprangen die Juden. Mit dem Geldverleih wurden viele von ihnen reich und beneidet.

Der Antisemitismus hat somit eine lange Tradition. Viele Sprichwörter belegen das (Der feilscht wie ein Jude, Beschimpfung "Du Jude" wenn was zu teuer ist ..) Jahrhunderte lang wurde dies als ok angesehen. Somit ist diese Gewohnheit nicht so leicht den Leuten wieder abzugewöhnen.

Es ist nur ein Anhänger einer Religion.

Wieso ? Kannst du den direkt ersehen am Aussehen welche Religion jemand hat :o

Kommentar von semoss
02.02.2016, 22:46

Du hast die frage nicht verstanden ... Ich meine damit wieso werden die Juden so verspottet und wieso redet man eher un gern über sie? (das fragt meine Lehrerin)

0
Kommentar von zeytiin
02.02.2016, 22:47

Achso 😂 ja aber das ist nur in Deutschland so .. Vllt auch Europa auch noch aber auf der Rest der Welt eher nicht das leigt mit der Geschichte Deutschland

0

Was möchtest Du wissen?