warum ist es so schwer einen partner zu finden?

14 Antworten

In einem deiner Kommentare habe ich wohl dein Problem entdeckt: Du meldest dich nicht mehr, weil du es nicht schaffst, dich zu verlieben....

Das ist m.E. die falsche Einstellung. Man "schafft" es nicht, sich zu verlieben, das "schafft" glaube ich keiner. Sondern man "tut" es einfach. Und das passiert oft nicht schon beim ersten oder zweiten Treffen, sondern das kann durchaus auch ein Prozess sein, dass man, je länger man einen Menschen kennt, desto angetaner von ihm ist oder auch, dass man jemand schon länger auf einer freundschaftlichen Basis kennt und dann plötzlich Liebe da ist.

Die meisten Leute, die ich persönlich kenne, die darüber klagen, dass sie keine Partnerschaft haben, haben eine überromantische Vorstellung oder tatsächlich auch zu hohe Ansprüche. Dass sie sich auf den ersten Blick verlieben müssten oder dass der Partner einem festen Bild/einer festen Vorstellung entsprechen muss. Darauf sind sie so fixiert, dass sie keinen Blick nach links oder rechts werfen und so den Partner verpassen. Oder sie sind so auf der Jagd und Suche und treffen so viele Leute, dass sie sich gar nicht die Zeit nehmen, einen von denen näher kennenzulernen, weil "sie es ja nicht geschafft haben, sich zu verlieben".

Dein Problem ist, dass du vorgibst, eigentlich ganz zufrieden mit deinem Leben zu sein (Wohnen in der Hausgemeinschaft mit der Familie, Zeit zum reiten zu haben etc.), aber in Wahrheit wohl doch nicht, sondern immer krampfhaft auf der Suche nach einer Partnerschaft etc.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

da hast du tatsächlich recht...das ist wirklich so, nur muss ich zugeben dass ich momentan nicht die kraft habe das zu ändern...vielleicht dann im neuen jahr

0

Weil heutzutage zu viele Leute eine "unmögliche" Vorstellung haben wie der partner auszusehen hat und welche Eigenschaften dieser haben muss.

Alles dreht sich um schön und hübsch sein, Hauptsache million Follower haben. Und wenn die blase platzt stehen die hilflos da.

Entzieh dich einfach diesem Kreis. Bleibe du selbst und immer nett sein. Glaub mir früher oder später läuft er/sie über den Weg und es funkt. Lass deine Vorstellung wie der partner sein muss, links liegen und höre auf dein Bauch, du musst dich in erster Linie bei deinem Gegenüber wohlfühlen, egal ob blond, brunett, schwarz, rothaarig, dick, dünn, groß oder klein.

Durch den aktuellen Spuk eh etwas schwieriger, den im Netz wird nur nachdem aussehen selektiert

Es ist aber nicht schön, dass du dich bei den Männern nicht mehr meldest. Nach dem ersten Date merkt man doch ob es was ist oder nicht. Muss man doch nicht unnötig lange den Kontakt hin ziehen, vielleicht noch den Männern Hoffnung machen und dann eiskalt abservieren.

Also ob es schwer ist in einer Beziehung zu landen, ist Ansichtssache. Ich finde und fand es auch nie schwer. Für mich war es immer recht einfach. Egal ob es um Frauen oder Männer geht. Bin selber weiblich.

Aber bricht der Kontakt ab, hat irgend was nicht gepasst. Es fehlen plötzlich die Themen zum reden, die eine Seite findet die andere langweilig und uninteressant. Usw

Wenn dir das andauernd passiert solltest du vielleicht mal überlegen wo dran es liegen kann und ob du was ändern kannst? Vielleicht auch mal dein Beute Schema ändern, denn vielleicht passt diese Art von Personen die du dir suchst einfach so null zu dir usw

es muss funken. man muss sich verstehen, akzeptieren und sich lieben. manchmal muss man etwas geheim halten. es ist nicht einfach denn liebe ist nicht einfach...

Was möchtest Du wissen?