warum ist es sinnvoll Wasser für den Wärmetransport zu nutzen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Antwort, dein Lehrer hören will , ist: Wasser hat eine hohe spezifische Wärmekapazität. Besser ist die Gegenfrage: Was soll man sonst nehmen? Es gibt keine wirklich guten Wärmeleiter, daher muss man Entropie und Energie konvektiv transportieren, das heißt: Der Stoff muss flüssig sein. Und da bietet sich Wasser halt an, es ist im Überfluss vorhanden, ungiftig, nicht brennbar und billig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasser besitzt eine hohe spezifische Wärmekapazität, d.h. es kann sehr viel Wärme aufnehmen und transportieren. Zudem ist es ungiftig, preiswert, wenig aggressiv und überall verfügbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In unseren Breiten nahezu endlos verfügbar und billig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Wasser gut Wärme leitet und durch einen Heizungschlauch fließen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aliha
12.06.2016, 17:24

Wasser hat eine sehr schlechte Wärmeleitfähigkeit.

"Bei 20 °C weist Wasser eine Wärmeleitfähigkeit von 0,60 W/(m·K) auf. Zum Vergleich: Kupfer 394 W/(m·K) und Silber 429 W/(m·K). Selbst der schlechteste Wärmeleiter unter allen Metallen, Bismut kommt auf 7,87 W/(m·K)."

Aus Wikipedia

1

Was möchtest Du wissen?