Warum ist es schlecht für die Augen wenn man ständig aufs Händy schaut?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Sicher ist es früher oder später schädlich.

Wenn man mehrere Stunden ohne Pause an Bildschirm oder Handy verbringt, erfordert es eine Dauerkontraktion des Ziliarmuskels, der für die Nahfokussierung verantwortlich ist. Dadurch verliert früher oder später die Augenlinse an Elastizität. Durch den Elastizitätsverlust der Linse wiederum erhöht sich die Muskelkraft, die man aufbringen muss, um eine "scharfe Sicht" einzustellen. Der Wechsel zwischen Anspannung und Spannung bzw. zwischen Nah- und Fernfokussierung ist nicht mehr in dem Maße gegeben, wie er bei einer elastischen gesunden Linse gegeben wäre. Dadurch entstehen logischerweise irgendwann Probleme mit der Sehkraft.

Dem kann man allerdings vorbeugend, indem man regelmäßige Pausen bei langer Bildschirmarbeit einlegt und Augen bzw. Muskulatur durch gezielte Augengymnastik entspannt. Im Übrigen dienen diese gleichzeitig einer Entspannung des Nackens und damit der Beseitigung oder Vorbeugung von Kopfschmerzen, die durch diese Anspannungskette ausgelöst werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sukuma
16.08.2016, 18:24

Das heißt , Bürcher lesen ist genau so schädlich?

Und wie siehts mit Fernseher aus? Der steht ja oft ein ganzes Stück weiter weg als das Handy. Ist das dann weniger schädlich?

0

Nein. Kein Zufall. Da gibt es eindeutige Statistiken. Augenärzte sage, wenn man sehr häufig in der Nähe auf das Handy starrt, dann wird man kurzsichtig.

Der Mensch ist dazu bestimmt, häufiger in die Ferne zu schauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die strahlen sind völlig egal aber das fokussieren ist für die Augen anstrengend da sie immer die gleiche schärfe halten müssen, denn eigentlich müssen sie ja immer wieder neu fokussieren und das fällt dann weg... Stell es dir so vor als ob du zB deinen bizeps dauerhaft anspannst anstatt auch mal zu entspannen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo sukuma,
es gibt viele Spekulationen darüber, aber bisher noch keine seriöse UNtersuchungen.
Auffallend ist allerdings schon, dass die Zahl der kurzsichtigen Jugendliche zugenommen hat, was Fachleute zu der Vermutung bringt, dass ein Zusammenhang besteht zwischen Handy und Kurzsichtigkeit.
Fernsehen liegt aber nicht mehr in der wirklichen Nahentfernung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

immer wenn die augen für lange zeit immer nur auf einer entfernung fokussieren, ist es nicht gut und die augen verlernen, zu fokussieren. dazu müsstest du aber mehrere jahre nur auf dein handy starren .... es schadet aber nichts, wenn du ab und zu mal in die weite blickst und damit deinen augen was gutes gönnst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fern-Nah Akkommodation wird vom dauerhaften fixieren auf einen Punkt verändert. Schaust du fixiert 10 Stunden auf einen Punkt vor dir, wirst du früher oder später kurzsichtig. Ist aber genauso andersherum. Dazu können deine Augen austrocknen durch zu wenig blinzeln, ansonsten gibt es da eigentlich keine Risiken oder Probleme. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von euphonium
15.08.2016, 22:06

Schaust du fixiert 10 Stunden auf einen Punkt vor dir, wirst du früher oder später kurzsichtig.

Das ist Blödsinn

0

Ey. Ich bin auch ein Freak und hab keine Brille. :D

Hab damals mal gehört, dass es nicht schädlich sein soll. Laut einer Studie. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

*Handy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?