Warum ist es normal zu sagen das man männer hasst aber nicht normal das man frauen hasst?

6 Antworten

Es sollte ganz und gar nicht "normal" sein, einfach ne Menschengruppe, egal ob geschlechtspezifisch oder Ethnie oder sonst was, zu "hassen"!

Hass ist so ein großes Wort und so leichtsinnig genutzt....jeder da "Hass" nutzt, zeigt mir, dass er im Kopf nicht weit ist.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Intensive Beschäftigung mit der menschlichen Psyche

Männer sind häufig Täter von Gewaltverbrechen gegenüber Frauen, Kindern oder anderer Männer

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ich mag es wissenschaftlich fundiert. 📋

Das stimmt zwar, aber hinter vielen schlimmen Aktionen steckt wiederrum eine Frau. Wie viele Kriege wurden wegen einer Frau angefangen? Manche passiv, ja, bei anderen hat durchaus die Frau aktiv die Strippen gezogen. Frauen gehen einfach anders vor, die spinnen eher Intrigen, aber zuzuschlagen, aber am Ende des Tages habe ich lieber eine gebrochene Nase als im Knast zu sitzen, weil meine Frau jede Verletzung meines Kindes beim Spielen dokumentiert hat um damit später zur Polizei zu gehen und zu behaupten, ich würde mein Kinder schlagen - Beispiel aus dem realen Leben.

Soll natürlich Gewaltverbrechen nicht verharmlosen, aber Frauen sind nicht "das unschuldige Geschlecht", nur weil sie seltener zu physischer Gewalt neigen...

1
@Hacker48
aber Frauen sind nicht "das unschuldige Geschlecht", nur weil sie seltener zu physischer Gewalt neigen...

das ist korrekt

die Frau wird gesellschaftlich häufiger als Opfer gesehen als der Mann

0

beides ist viel zu normalisiert

Wir leben in einer Feministischen Gesellschaft...da ist sowas normal. Feministinnen sind Männerhasser weil sie selbst nix auf die Reihe bekommen und sie niemand will.🤣🤣

Weil man über Männer sagen darf, was man will.
Die stört das nicht.

Was möchtest Du wissen?