warum ist es nicht sinnvol die gattungen in form eines zeitstrahls darzustellen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil die zeitliche Abfolge keinen Aufschluss auf die "verwandtschaftlichen" Beziehungen zulässt. Man kann natürlich Gattungen an einem Zeitstrahl darstellen, aber für einen Biologen ist das wenig aussagekräftig. Für einen Paläontologen andererseits könnte ein Zeitstrahl aber durchaus nützlich sein.

Also was die Evolution angeht ist der Zeitstrahl sinnlos, denn es geht in diesem Wissensgebiete ja um verwandtschaftliche Beziehungen und nicht darum wann eine Gattung existiert hat.

P.S.: Mal ein plastisches Beispiel. Ein Ur-ur-ur-Enkel der Schwester deiner Ur-ur-ur-Großmutter existiert zur gleichen Zeit wie du (nämlich jetzt), aber deine Verwandtschaft zu ihm ist geringer als deine Verwandtschaft zu deiner Ur-ur-ur-Großmutter, die nicht zur gleichen Zeit existiert wie du (weil sie schon eine zeitlang tot ist).

2

Weil Evolution nicht linear abläuft, sondern eher einer Baumwurzel gleicht -
ein Strang wächst weiter in die Tiefe, während zig andere Aufhören.

Was möchtest Du wissen?