Warum ist es nicht möglich, z. B. im Bereich des gut bezahlten Fussballs nicht mit offenen Karten zu spielen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das ist ja das traurige,es geht gar nicht mehr um Sport ,es geht nur noch ums Geld. Und nicht nur Beckenbauer hat sich vom Geld blenden lassen,denk nur mal an Hoeneß ! Leider ist jeder bestechlich,manipulierbar und lässt sich vom Geld verführen,auch wenn der gute Ruf dann mal dahin ist! Schade!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Leute sind halt Gierig und kriegen den Hals nicht voll. Anstatt damit zufrieden zu sein das man eh schon mehr Geld auf dem Konto hat als man in einem Leben ausgeben kann muss immer mehr her.

Gutes Beispiel (vor allem da es ja auch mit Fußball zu tun hat) ist Uli Hoeneß. Der Kerl scheffelte Millionen auf sein eigenes Konto und anstatt wie jeder Normalsterbliche Steuern zu zahlen musste er diese natürlich hinterziehen. Aber warum hat der Kerl das gemacht? Der Steuerbetrag hätte für ihn keinen Unterschied gemacht... er hätte trotzdem Monatlich mehr Geld zur freien Verfügung gehabt als ein Mensch mit durchschnittlichem Gehalt in 10 Jahren verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ontario
14.09.2016, 09:11

Doch leider wurde Hoeneß nicht spürbar bestraft. Er hat zwar die Steuerschuld dann beglichen, aber Steuerhinterziehung in dieser Höhe hätte eine andere Strafe nach sich ziehen müssen. Der Normalbürger bekäme schon bei einem Betrag von 100 000 € die er dem Finanzamt vorenthält eine härtere Strafe. Von wegen Freigang und nur im Knast übernachten müssen. Weihnachten zuhause feiern. Ein Bromibonus der nicht nachvollziehbar ist. Gleichbehandlung mutiert hier zur Farce.

0

Jedem sollte klar sein, dass Profifußball weniger Sport sondern in erster Linie ein Geschäft ist.

Die Ablösesummen, die inzwischen für Spieler gezahlt werden, verdeutlichen das.

Geschäftsinterna - egal in welcher Branche - werden niemals in der Öffentlichkeit breit getreten, schon gar nicht wenn sie die Grenze der Legalität überschreiten oder zumindest überschreiten könnten.

Was die Person eines Herrn Beckenbauer betrifft kann ich nur spekulieren.

Entweder ist er ein naives Dummchen oder ein ziemlich gerissener Geschäftsmann. Ich neige zu der ersten Variante.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ontario
14.09.2016, 09:18

Der Beckenbauer hatte eben seine Förderer. Das begann schon mit dem Herrn Schwan vom FC Bayern. Als man ihn dann sinnfrei zum "Kaiser" erkoren hat, sah er sich auch in dieser Rolle. Durch den Bekanntheitsgrad als Fussballer und später als "Kaiser" ohne Reich, flogen ihm die Millionen zu. Ich tendiere auch dazu, dass er eher zum Spielball  geschäftstüchtiger Macher wurde,.

0

Lies die Artikel bitte richtig: Beckenbauer hat das Geld nicht von der FIFA erhalten, sondern von der Firma Oddset im Rahmen eines Sponsorings. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ontario
14.09.2016, 09:48

Mir ist es im Grunde egal von wem Beckenbauer Geld erhalten haben soll. 5,5 Millionen für eine angeblich ehrenamtliche Tätigkeit, ist doch ein ordentliches Trinkgeld, oder ? Welche Wege dieses Geld genommen hat, das wird derzeit überprüft. Das weisst du nicht und ich auch nicht.

0

Unrealistische Löhne (ua Steuern) und Bestechungsgelder.

Klar, dass man sowas nicht an die große Glocke hängt.

Warum mach ein Mensch das? Es geht um Millionen, da können Menschen eben schwach werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil man, wie in der politik, mit lügen weiter kommt als ohne. zudem fließen wahnsinnige batzen geld. da verdreht der ein oder andere mal die wahrheit und kann der verrlockung nicht widerstehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geld regiert die Welt.

Fußball ist für viele die Welt.

Also regiert Geld den Fußball.

Und da keiner von uns, weder jemand der 1000 Euro verdient, noch jemand der 5000 Euro verdient gerne sein Gehalt offen legen würde, kann man verstehen, dass dies auch die Millionärssäcke nicht machen möchten.

Alle sind Gierig- alle wollen ihre Schäfchen ins trockene bringen. Das ist ja völlig legitim.

Was natürlich richtig ist: Der Bezug zur Realität wurde völlig verloren!

Schade!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxieu
14.09.2016, 11:31

"Und da keiner von uns, weder jemand der 1000 Euro verdient, noch jemand der 5000 Euro verdient gerne sein Gehalt offen legen würde..."

Wie kommst du darauf? Kennst du uns alle?

Ich habe an meinem Arbeitsplatz jahrelang meine Gehaltsmitteilung öffentlich ausgehängt, damit jeder "Kunde"/ jeder
Steuerzahler sehen kann, was ihn diese Tätigkeit kostet.

Im ÖD sind die Gehälter überhaupt öffentlich, da in keiner Phase frei verhandelbar, sondern nach Tabelle leicht ablesbar.

"Das ist ja völlig legitim."

Steuerhinterziehung: nicht legal, aber legitim???

0

Meiner Ansicht nach ist es eine unglückliche Paarung von Dummheit und Gier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?