Warum ist es nicht gut Kinder zu verwöhnen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Weil  man sonst alles unter die Nase gesteckt bekommt und später im eigenen Leben nur wenig selber auf die Reihe bekommt,  da man nicht mal paar Standards kennt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie sonst später wenn sie größer sind und mal auf eigenen Beinen stehen nichts auf die Reihe bekommen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was verstehst du unter verwöhnen? Einem Kind sollte es an nichts fehlen was es braucht denke ich aber zu viele Sachen sind bei mir aus moralischen gründen nicht nötig Es gibt Kinder auf der Welt die haben nichts das solltet ihr alle hier nicht vergessen Und nicht nur Kinder weit weg sondern vielleicht sogar die von neben an Prinzipiell ist meine Einstellung eine Mutter oder ein Eltern teil wissen immer am besten was das Kind benötigt und man sollte sich nie beirren lassen wenn das Herz sagt ich liebe mein Kind und ich will nur das Beste Und gut finde ich auch das überhaupt nachgefragt wird das spricht dafür das du dir wirklich Gedanken machst ich denke du wirst es richtig machen... Hör auf dein Herz wie banal das auch klingen mag aber vergiss nicht deinem Kind auch Werte beizubringen diese fehlen in dieser Welt Lieben Gruß und das allerbeste für dich und deine lieben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Kinder sonst den Wert dahinter nicht verstehen.

Kommt auf das Alter der Kinder an, bis 12 Monate kann kein Kind verwöhnt werden. Bis ca. Schulalter (denke ich) fängt das langsam an, dass Kinder zumindest kleinere Dinge lernen sollten, z.B. "ich mache Unordnung" - dann muss man auch wieder aufräumen und nicht aufräumen lassen.

Lg
EmmaLyne

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung, ich halte das ja für ein Gerücht.

Wenn ich mir meinen Mann und seine Geschwister so betrachte, sind das sehr gelungene Exemplare von Mensch.

Die haben als Kind alles bekommen. Vom Computer über Handys bis zu Konsolen.

Die Kinderzimmer waren mit Spielzeug voll bis unter die Decke.

Alle drei haben gute veranwortungsvolle Jobs, können mit Geld umgehen und sind sehr hilfsbereit.

Und ich kenne da noch mehr von Menschen, die immer alles bekommen haben, die so gar nicht dem entsprechen, was man von verwöhnten Menschen so behauptet.

Vermutlich kommt es auch auf die Art des Verwöhnens an. Ein Kind, dass immer alles bekommt, damit es seine Eltern nicht stört, steht auf einem ganz anderen Punkt, als ein Kind, welches von seinen Eltern alles bekommt, weil sie das Kind lieben (und mit dem ganzen Zeug auch spielen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definiere "verwöhnen" bitte. 

Es ist noch gar nicht so lange her, da hatten Kinder absolut keine Rechte. Sie wurden von der Gesellschaft als plappernde Automaten wahr genommen. 

Noch weniger zurück liegt die Tradition in manchen Teilen unseres Landes, Babys und Kleinkinder morgens zu versorgen, dann zu wickeln und an ihrer Windel an einem Haken aufzuhängen. Abends, wenn dann die Arbeit erledigt wurde, bekamen die Kinder dann noch mal Nahrung. Wenn sie Glück hatten, dann wurden sie auch sauber gemacht. Da aber ihre Exkremente frei nach unten fallen konnten machten sich viele Eltern nicht die Mühe. 

Hier auf Gf kannst Du tagtäglich sinngemäß lesen: 

Ich habe zwar keine Ahnung, aber da ich alt bin und einem bestimmten Geschlecht angehöre erkläre ich Dir minderjährigem Fragesteller mal, dass Du absolut keine Rechte in diesem Staat hast. 

Was ist "verwöhnen"?

Ich bin sehr verwöhnt worden. Mit vier durfte ich mir zu Weihnachten Schaufel und Besen wünschen und bekam sie auch. 

Mit 13 durfte ich das Wirtschaftsunternehmen Haushalt eigenständig immer mal wieder für Wochen übernehmen. 

Ich beherrsche Grundkenntnisse in zahlreichen Gewerken. Eben, weil ich zuhause verwöhnt worden bin. 

Die Aufzählung könnte ich jetzt noch länger fortsetzen. 

Wenn Du unter "verwöhnen" verstehst, die freiwillig und ohne jede Not gezeugten Kinder statt mit Zeit und Zuwendung mit toten Gegenständen zuzumüllen

Das hat für mich mit "verwöhnen" nicht mal im Ansatz Was gemein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von teafferman
27.07.2016, 02:02

Hab ich vergessen: 

Das Leben ist nie eine Einbahnstraßé. 

0

Eine Ausgeglichenheit ist wichtig. Du kannst sie gerne ab und zu verwöhnen jedoch solten sie dafür auch wirklich eine belohnung verdienen. Also denk nicht das hartes durchgreifen besser als verwöhnen ist beides ist schlecht. Aber das richtige Maß von beidem ist perfekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie dann im Unterbewusstsein das Gefühl entwickeln, dass sie immer das bekommen was sie wollen und die besten von allen sind. Diese Kinder werden dann im pubertierenden Alter sehr arrogant, selbstverliebt und kritikunfähig sein. Ich kenne eine Reihe solcher Kinder und finde dass das die schlimmste Art von Kindern ist. Natürlich sollte man ihnen nicht nichts schenken, beispielweise würde ich meinen Kindern niemals ein Handy schenken bevor sie aufs Gymnasium kommen und dann gibts auch nicht jedes Jahr ein neues, nein, man muss lernen auf ein solches Gerät aufpassen zu können. Und wenn ein Kind Mist gebaut hat dann nicht einfach durchgehen lassen, sondern wenn ein Kind zu Beispiel eine schlechte Note geschrieben hat dann gibts halt für 3 Tage kein Fernsehen.

So würde ich jedem Raten seine Kinder zu erziehen, man muss natürlich es haarklein genau so machen wie ich es gesagt habe aber das Prinzip sollte das selbe sein.

Ich hoffe ich konnte dir helfen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchFIBICKEjeden
27.07.2016, 00:45

Kinder für schlechte Noten zu bestrafen ist pädagogisch falsch. 

1

Weil sie dann du verwöhnten göhren werden, die denken das sie was besseres als alle anderen sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht falsch Kinder zu verwöhnen wenn man sie trotzdem gleichzeitig richtig erzieht. Die die sagen es falsch sind in der Regel dumm, unwissend oder insgeheim neidisch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das Leben sie auch nicht verwöhnen wird.

Wenn sie dann zum ersten Mal aus Mamis Flauschekosmos rausmüssen, sehen sie sich Anforderungen gegenübergestellt, für die sie keine Strategie gelernt haben. Das wird wehtun und ihnen bis tief ins Erwachsenenalter dicke Probleme machen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist gut, Kinder zu verwöhnen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Degumaedchen321
29.03.2016, 20:19

Was labberst du da für n shexxse?

0
Kommentar von JJaro
29.03.2016, 20:28

Bist du bescheuert, du hast wahrscheinlich ziemlich strenge Eltern, und willst dass die dir auch alles geben was du willst

1

Was möchtest Du wissen?