Warum ist es morgens dunkler als mittags?

4 Antworten

keine ahnung ob ich dich richtig verstehe xD

aber... ich denke was du meinst liegt an dem winkel, in dem das sonnenlicht auf die erde trifft. je flacher der winkel - also morgens oder abends - desto mehr licht wird durch die atmosphäre gebrochen, weil sein weg durch die luft eben länger ist, bis es an deiner position ankommt.

wenn die sonne mittags auf 12uhr steht scheint sie in einem größeren winkel und somit wird weniger licht gestreut. 

das ist ja auch der grund warum ein sonnenauf/untergang rot ist. die roten lichtstrahlen sind die einzigen, die noch übrig sind, nachdem alle anderen zerstreut wurden.

Hallo,

je senkrechter das Licht auf die Erde trifft, umsso weniger stark wird es in der Lufthülle der Erde gebrochen und umso senkrechter trifft es auf die Erdoberfläche. dadurch ist auch die Anzahl der "Lichtstrahlen" pro Quadratmeter größer und es ist einfach heller. Auch die Frequenzen, die auftreffen ändern sich .

LG

JTK

11

oh man das wusste ich garnicht :D aber cool mal wieder was neues gelernt

0
63
@lauralaura16

Dass die Sonne mittags höher am Himmel steht als morgens oder abends, ist dir aber bestimmt schon mal aufgefallen.

1
11
@PatrickLassan

ja das ist mir aufgefallen :D aber ich wusste nicht, dass das mit dem Winkel des Eintritts in die Atmosphäre zu tun hat, wie viel licht durch kommt.

0

Zum einen kommen etwas weniger Lichtstrahlen am Morgen durch (da der Weg für die Strahlen durch die Atmosphäre länger ist). Dadurch kann man morgens auch noch etwas länger in die Sonne schauen (diese ist dunkler als mittags).

Zum anderen ist morgens die Nacht noch nicht so weit entfernt wie mittags. Die Streustrahlung kommt morgens größtenteils nur von einer Seite, mittags von beiden. Durch die doppelte Streustrahlung mittags wird es deutlich heller.

Was möchtest Du wissen?