Warum ist es manchmal so...?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Liebe entsteht wenn Übereinstimmung herrscht, wenn die Feromone harmonieren und wenn verschiedene Merkmale den einen darauf hinweisen, dass der andere "passt".

In der Pubertät glaubt man manchmal aus hormoneller Überhitzung, dass man unsterblich verliebt ist und eine Trennung niemals verkraften würde. Aber das geht vorbei.

Der Sänger Meat Loaf hat mal gesungen "Two out of three ain't bad". Du hast bei einer Trennung also eine Zweidrittelchance, dass in ein paar Wochen noch ein besserer kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lollo97
19.04.2016, 07:03

Das mag ja sein aber ich bin nicht wirklich mehr in der pubertät und wenn man jeden tag an diese person denkt ein jahr lang tag ein tag aus da glaube ich nicht dass es nur schwärmerei ist sondern liebe

0

Es ist meistens so, dass einer nicht mehr will, während der andere an der Beziehung noch festhalten will.

Der/diejenige, die sich trennt, ist gefühlsmäßig besser dran.

Manchmal kommt es auch vor, dass zwei Leute sich einig sind, sich zu trennen. Das ist selten, aber wenn es vorkommt und echt ist, dann leiden beide nicht besonders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich auch gerne wissen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?