Warum ist es in der heutigen wichtig Gesellschaft schlank zu sein? Umfrage

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Ich habe damit kein Problem! 72%
Ich mag es eher schlank & muskulös! Ich achte darauf! 18%
Mir ist es egal. Ich achte nicht so auf den Körper! 9%

12 Antworten

Ich habe damit kein Problem!

Es kommt immer darauf an, wie viel Nahrung den Menschen zur Verfügung steht. Hätten wir eine Hungersnot, dann wäre es "in" dicker zu sein, das würde nämlich bedeuten man hat Geld. Und die Menschen orientieren sich eben immer an den "höheren Gesellschaften". Und da ist es zur Zeit Mode schlank und rank zu sein mit immer neueren Diäten, immer besseren Personal-Coaches und immer teureren Mittelchen und Cremchen......Das gilt übrigens für das gesamte heutige Schönheitsideal. Alles was teuer ist, ist in.

Und dann kommt noch die Werbeindustrie und macht genau für diese Leute Werbung, und für alle Leute die so sein wollen wie die "Oberen". Und da ist es dann auch "in" schlank zu sein und so geht das weiter....

So kann ich mir erklären (in sehr kurzer Form ;) ) wie das Schönheitsideal zustande kommt.

Ich persönlich versuche schon etwas für meine Figur zu tun - vor allem auch um fit zu bleiben. Aber ich findes überhaupt nicht schlimm, wenn jemand hier und da ein paar Kilo zu viel auf den Hüften hat. Essen hat auch viel mit Lebensfreude und Genuss zu tun - den ich mir auch nicht versagen will - da geh ich lieber länger laufen :D Nur wenns soweit geht, dass die Gesundheit gefährdet wird, dann kann ich nicht mehr so ganz nachvollziehen, wieso man dann da nichts gegen das Übergewicht unternimmt.

Mir ist es egal. Ich achte nicht so auf den Körper!

Naja, als Schönheitsideal gilt in der Gesellschaft so ziemlich immer das, was nicht alle haben können.....früher waren wie du sagst dickere Menschen das Idealbild, weil es eben nicht viele Nahrungsressourcen gab, und das "einfache Volk" nicht dick werden konnte, weil sie zu wenig zu essen hatten.

Heute sind dicke Menschen eher so ein Anzeichen für mangelnde Selbstkontrolle, da die Personen ihre Nahrungsaufnahme nicht richtig regulieren können. Uns sind ja mittlerweile sehr, sehr viele Nahrungsmittel verfügbar, auch den "ärmeren" Leuten. Und da gilt das Dünnsein halt als eine Art Idealbild, weil es für Leute steht, die sich den Verlockungen widersetzen können.

Mir persönlich macht das nichts aus, solange es nicht auf die Gesundheit geht.....

Ich mag es eher schlank & muskulös! Ich achte darauf!

Im Allgemeinen wird das als schön angesehen, dass schwer zu erreichen ist. Früher als die Menschen nichts zu essen hatten war dick sein ein Zeichen von Wohlstand wie du bereits erwähntest. Heute in der Welt von günstigem Fast Food ist es hingegen teuer gesund zu leben. Sich ein Fitnessstudio (zumindest ein Gutes) zu leisten,.....

Das Schlanksein, ist aber auch nur ein allgemines Ideal. Ich habe festgestellt, dass je älter die Menschen werden, umso dicker dürfen auch die Lebenspartner sein. Ich bin noch sehr jung und könnte mir nicht vorstellen mit einem dicken Menschen eine Beziehung zu haben. (Dick bedeutet aber nicht kein Sixpack ;) ) bei einer Freundschaft wäre es hingegen überhaupt kein Problem. Ich würde auch nie über dicke Menschen lästern oder sie als gering wertig einschätzen. Warum auch? Hätte ich aber ein Partner und er würde dick werden würde ich ihn deshalb nicht verlassen.

Ist das jetzt oberflächlich?

Ich habe damit kein Problem!

Also ich finde es überhaupt nicht wichtig, schlank zu sein. Dies wird einem nur von den Medien, Modemagazinen und andern Meinungsmachern ständig suggeriert. Mir gefallen auch Menschen, welche ein bisschen runder und fülliger sind. Wenn sonst alles stimmt, kommt es meiner Ansicht nach überhaupt nicht drauf an, wie schlank oder eben wie fett jemand ist.

Ich habe damit kein Problem!

Ich finde es auch ganz furchtbar. Gut, wenn jetzt jemand sieht der einen richtig dicken Menschen sieht der dann noch zu seiner Figur ne' Leggings trägt wo man jede Falte sieht, dann guckt ja wohl jeder und muss grinsen. Das Problem ist, dass die Gesellschaft es auch voran treibt zB mit diesen ganzen Mager Models und die Mädels wollen dann natürlich so sein wie ihr Vorbild. Ich selbst bin auch etwas kurviger aber normal Figur, machmal komme ich damit klar manchmal aber auch nicht. Hängt immer von meiner Stimmung ab. Aber die inneren Werte sollten natürlich schon vorrängig sein.

Eine Menge Lügner hier scheinbar.

Es ist mir völlig egal was die Gesellschaft macht oder denkt, aber ich stehe nunmal nicht auf dicke/mollige/füllige nenn' es wie Du willst Frauen. Und wenn sie ein toller Mensch ist kann ich immer noch mit ihr befreundet sein, aber zur Beziehung gehört eben auch das Äussere. Ausserdem ist schlank - gesund.

Ich mag es eher schlank & muskulös! Ich achte darauf!

ich war vor kurzem auf einem Vortrag eines Ernährungsexperten und dieser hat erzählt, dass 50% der deutschen Menschen für ihre Maße übergewichtig sind und der Grund dafür ist das immer mehr Leute FastFood & Dosengerichte kochen, weil sie keine Lust/Zeit haben zu kochen & weil sie zu faul sind, Sport zu treiben und lieber vor dem Fernseher hocken. Da muss man sich schon fragen, wieso beschweren sich Leute, dass die Menschheit im Abnehmswahn ist..

Ich habe damit kein Problem!

Solange es um kleine Speckröllchen geht, ungesund fettleibig ist nicht mehr schön

Ich habe damit kein Problem!

Ich habe mich davon ehrlich gesagt noch bie beeinflussen lassen.

Ich bin dick und habe trotzdem Freunde und Verehrer.

Ich habe damit kein Problem!

Das ist halt heutztage das ideal, mit den ganzen magersüchtigen models in der werbung in den katalogen usw.

Ich habe damit kein Problem!

Ja, ich denke auch so ! Sorry wegen der Überschrift, ich habe da was vertauscht :P

Weil Fette / Dicke Menschen verspottet und dumm angeglotzt werden.

Ich weiß wovon ich rede ;D

Was möchtest Du wissen?