Warum ist es in den Bergen kühler als im Tal?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Luft kühlt sich allgemein in der Höhe ab. Je höher man steigt, desto kälter wird es, zumindest innerhalb der Troposphäre. Andererseits kann man sich bedingt durch steilere Sonneneinstrahlung manchmal im Gebirge auf Schneeflächen sonnen (selbstverständlich nicht direkt auf dem Schnee)

Anzumerken ist natürlich noch, dass die Entfernung zur Sonne dabei absolut keine Rolle spielt. Die Sonne ist etwa 140 Millionen Kilometer von der Erde entfernt. Da spielen ein paar 1000 m Berghöhe keine Rolle

0

Im Boden und im Tal wird mehr Wärme gespeichert und auch wieder abgegeben als oben der nackte Fels vom Berg oder die blosse Luft, die keine Wärme abgeben.

Temperatur hängt immer von der Luftbewegung ("Diffusion") ab, d.h. wie viele Teilchen gegen uns "knallen". In der Höhe ist die Luftdichte geringer, es gibt dort also weniger Luftteilchen als im Tal. Diesen Unterschied spürt man aber in der Regel erst in größeren Höhen, bzw. auf Hochgebirgen, nicht auf kleinen Hügeln.

Was möchtest Du wissen?