Warum ist es in Beziehungen anscheinend immer nötig daran zu arbeiten?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In einer Beziehung ist man sich näher als in jeder Freundschaft. Man ist auch viel stärker aufeinander angewiesen. Bei einem Kumpel-Freund kann man einfach mal ein Treffen absagen, wenn man schlechte Laune hat. Aber wenn man mit jemandem eine Liebesbeziehung hat und zusammen wohnt, ist es gar nicht so einfach, sich mal einen Abend "frei zu nehmen".

In WGs kenne ich durchaus "Arbeiten an der Beziehung", z.B. Putz-Pläne und Absprachen, wer den Müll rausbringt und den Kühlschrank wieder auffüllt.

Die Nähe einer Liebesbeziehung führt dazu, dass man seine eigenen Neurosen mehr ins Spiel bringt. Dann braucht man Gelassenheit und viel Verständnis, um auch die Verschrobenheiten des anderen in sein Leben miteinzubauen. Eine Liebesbeziehung erfordert ein Wechselspiel zwischen Distanz und Nähe, z.B. auch beim Sex. Das ist gar nicht so einfach.

Auf der anderen Seite ist "das zieht sich wie ein roter Faden durch mein Leben" eventuell ein Hinweis, dass du dir deine Lebenspartner genau passend zu deinen "Macken" aussuchst. Das ist ja typisch bei der Partnerwahl. Wenn deine Liebesbeziehungen von Arbeit dominiert werden, läuft etwas schief. Eine "gute" Liebe kann locker und leicht sein und einem einfach das Leben verschönern. Dazu muss man mit sich selbst im Reinen sein, Verantwortung für die eigenen Gefühle übernehmen und offen und wertfrei aufeinander zu gehen.

Arbeit = Kraft mal Weg. Wenn beide in die gleiche Richtung drücken und man eine Menge Wege zusammen geht, kommt mehr dabei herum, als wenn man gegeneinander drückt und so sein Leben nur millimeterweise hin und her schubst.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lese Fragen durch und vermeide Ferndiagnosen
Die Nähe einer Liebesbeziehung führt dazu, dass man seine eigenen Neurosen mehr ins Spiel bringt.
ein Hinweis, dass du dir deine Lebenspartner genau passend zu deinen "Macken" aussuchst.

Das sind zwei sehr gute Denkanstöße. Danke dafür.

In WGs muss man natürlich auch Absprachen treffen, aber die sind bei mir immer organisatorischer Art gewesen

1

Weil Partnerschaft etwas anderes als Freundschaft ist. Ein Freund oder eine Freundin muss es aushalten, dass "Nee, heute nicht." Für eine Partnerin oder einen Partner ist der andere IMMER da, zum Ausheulen, zum Motivieren, zur Hilfe, einfach alles und immer.

Nach einer gewissen Zeit sollte schon eine bestimmte Stimmlage oder eine Handlung ausreichen, um dem anderen klar zu machen er / sie hat was auf dem Herzen.

Keine Ahnung. Ich arbeite nicht an meiner Beziehung, mein Mann auch nicht und wir sind schon seit 37 Jahren zusammen.

Ich denke, viele komische Ideen geistern herum. Wenn man diesen Ideen nachgeht, dann wackelt die Beziehung. Eine dieser Ideen ist, dass eine Beziehung Arbeit bedeutet.

Alles ohne Ausnahmen reine Ansichtssachen!

Du konzentrierst dich zu viel auf das Arbeiten.
Das ist nur teilweise ne gewisse Bedingung, Notwendigkeit.

Wenn man sich auf die wesentlicheren Dinge bezieht, wird es verständlicher!
Ein Paar besteht immer aus genau 3 Personen!

Das wird erst verständlicher, wenn man diese 3 genauer benennt.
Also, da gibt es eine Sie, ein Er und ein WIR!

Das größte Problem in Beziehungen dürfte wohl diese Zeiten betreffen, in denen es um dieses Wir, oder das jeweilige ich oder du gehen soll, gehen kann.

Dies wird meist als Beziehungsarbeit aufgefasst, aber nicht so verstanden!
Es muss oder sollte bei diesem Wir auch Zeit und Muße für das jeweilige Er oder Sie gehen. Durch die Beziehung sind diese persönlichen Dinge ja nicht null und Nichtig geworden.

Diese persönlichen Freiräume zu gestalten, an zu erkennen und so gut in die Beziehung ein zu arbeiten, dass Alles problemlos passt, kann zu sinngemäßer Beziehungsarbeit ausarten.

Tja, wie regelt man diese persönlichen Freiräume für diese 3 Personen?

Eine Freundschaft ist niemals so eng wie eine Beziehung, man hockt nicht über Jahre zusammen und teilt sich nahezu jeden Aspekt im Leben.

Außerdem muss man in einer Freundschaft keine Nähe interessant halten.

Was möchtest Du wissen?