Warum ist es im Islam wichtig als Jungfrau in die Ehe zu gehen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo ,
im Islam ist es einfach verboten vorehelichen Sex zu haben dies ist eine schlimme Sünde und ist gleichschlimm für Mann und Frau .
Was das Thema Frau angeht warum es wichtig ist das sie Jungfrau ist , ist das der Gedanke das jmd anders diese Frau vor dem Ehemann von ihr hatte Eifersucht bei ihm auslöst .
Für viele Menschen ist dies unverständlich da heutzutage leider die Eifersucht als völlig negativ angesehen wird sie ist jedoch ein völlig natürlicher bestand des Menschen ( natürlich sollte sie nicht krankhaft sein ) .
Ich meine das es nicht gut ist für deine Freundin dies zu tun weiß sie hoffentlich selber weil es gegenüber Gott nicht gut ist .
Sie sollte aufkeinen Fall einfach achtlos sich selbstbefriedigen und als einzige Sorge haben einen Ehemann zu kriegen dann hat sie nämlich einiges falsch verstanden .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Xazzit hat vollkommen recht!

Ergänzen dazu möchte ich lediglich:

Wenn sie einen modernen-aufgeklärten und/oder einen Nicht-Muslim heiratet, dann passiert genau GAR NICHTS!

Wenn sie einen konservativen will, dann ist ihre Befürchtung berechtigt, denn dann kriegt sie keinen!

Die wirklich "gute Frage", die sie sich im letzteren Fall aber stellen sollte wäre: Warum möchte Sie einen ultrakonservativen Pascha, der sie unterdrückt - und wenn er dies je nicht tut, dennoch jederzeit das Recht dazu zu haben meint?

Stellt sie sich so Eheglück vor?

Wenn ja, kann sie auch gleich täglich auf einem Nagelbett schlafen, ohne Fakir zu sein - dann hat sie nämlich den Weg des Leidens gewählt.

Wenn sie meint, dass ihre Jungfräulichkeit IRGENDEJEMANDEM nützt - ihr, ihrem Zukünftigen oder Allah selbst, ist sie auf einem schlimmen Holzweg - sollte sich aber im Klaren sein, dass sie diesen Holzweg

a)...selbst gewählt hat und

b) ...dennoch jederzeit wieder verlassen kann!

Ich wünsche ihr dir richtige Entscheidung - und Dir, dass Du ihr vielleicht dabei helfen kannst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schöne Grüße an diese Freundin!

Ich habe eine Frau geheiratet, ohne zu fragen. Und ich wusste, dass sie keine Jungfrau mehr war. Sie ist die wundervollste Frau unter dieser Sonne, und kein Jungfernhäutchen der Welt hätte sie schöner oder besser machen können.

Genau so wird auch diese Freundin einen anderen aufgeklärten Muslimen finden - oder aber einen Christen.

Bezeichnenderweise sind es oft die eifrigsten Verfechter der Jungfräulichkeit bei der Frau, die selbst schon etliche Erfahrungen gesammelt haben, angeblich um ihrer späteren Frau ein guter Mann/Liebhaber sein zu können. Das allein ist schon beschämend.

Wenn man sich dann nochmal kurz überlegt, mit wem diese jungen Muslime ihre Erfahrungen machen: Entweder mit einer muslimischen Jungfrau, die sie damit ins Unglück stürzen, oder mit einer verheirateten Muslima. Andere Muslima gibt es ja offiziell nicht. Oder aber mit einer Christin, die sie eigentlich für eine Schl**pe halten. Jede dieser drei Optionen Ist der Gipfel der Unverfrorenheit.

Da gibt es für eine Frau keinen wahrhaftigen Grund mehr, ihre Jungfräulichkeit zu bewahren. Allah sieht das ohnehin viel weniger eng, als allgemein behauptet wird. Ich möchte sogar behaupten, dass es für ihn keine Rolle spielt. Wäre es anders, wären doch 90% der Muslime in der Hölle. oder 100

In schā'a llāh

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnah
24.03.2016, 02:33

Wie fehlgeleitet du doch bist... 

0
Kommentar von furkansel
24.03.2016, 12:24

Drum weißt du auch nicht, wie viele Muslime in die Hölle kommen werden.

0

das hatten katholische frauen vor 300 jahren auch schon und zog sich bis ins 20te jahrhundert .

die sich nicht dran gehalten haben , haben auch gute familien gegründet .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin kein Prediger ich kann dir leider nicht die richtige Antwort geben!! Wenn deine Freundin vor der Ehe séx hatte soll sie vor Allah Reue zeigen sie soll um Vergebung bitten den Allah ist barmherzig!! Ich hab mir mal ein Video angeschaut es war mal ein Mann Früha der eine Frau geheiratet hat die KEINE Jungfrau war, jeder hätte sich Früha aufgeregt und sich bei den Eltern von dem Mädchen beschwert aber der Mann hat nichts gesagt und hat es geheim gehalten für diese tat Kamm er ins Paradies sie soll es am besten aufrichtig bereuen und um Vergebung bitten und wegen der selbstbefreiedigung am besten nicht dran denken und beten sich anderes ablenken mit Sport oder so wenn man nicht dran denkt dann will man es auch nicht 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eosinophila
23.03.2016, 18:50

Warum sollte sie für etwas "Gottgegebenes" Reue zeigen? Auch sexuelle Lust wurde uns von der höheren Macht, ob sie nun Gott, Allah oder Spirit heißt, mitgegeben...

NIEMAND, wirklich niemand, kein Mann, keine Frau, keine Religion und keine Glaubnsrichtung hat das Recht einem Menschen vorzuschreiben, was er nachts unter der Bettdecke tut. Erst recht nicht, wenn dieser alleine ist.

Ich denke, auch Allah ist es lieber, eine Frau glücklich und ausgeglichen zu sehen. Und das sage ich, als böse, lesbische Katholikin. Mein Gott liebt mich :)

2

Was möchtest Du wissen?