Warum ist es heutzutage für Firmen unüblich, Kunden-Anfragen zu beantworten?

3 Antworten

Du musst überlegen, wie viele Anfragen große Firmen bekommen. Die Mitarbeiter, die diese beantworten, müssen immerhin auch bezahlt werden.

Zudem kann ich bei einem Beratungstermin die Frage nach dem Kauf verstehen. Wenn jemand extra wen antanzen lässt, finde ich schon, dass man eine konkrete Kaufabsicht erwarten kann. Da investiert die Firma immerhin auch Zeit und Geld.

Bei deinen Fällen ist mir wirklich nicht klar, wo du dich falsch behandelt fühlst. Eher scheinst du zu erwarten, dass Firmen dir den roten Teppich ausrollen und alles für dich tun, egal ob du was kaufst, oder nicht. Die angebliche Kaufabsicht würde mich als Firma auch nicht dazu bringen, alles stehen und liegen zu lassen.



Ich schrieb am Ende nochmal die Firma an und bedankte mich für den Beratungstermin. Außerdem zeigte ich mein Interesse für den Artikel und das ich es auch kaufen möchte. Allerdings bekam ich keine Antwort mehr darauf.


Was soll man dazu auch groß schreiben? Das war keine konkrete Frage oder eine richtige Bestellung.

0
@SerenaEvans

Die antworteten, schickten mir aber den digitalen Katalog. Die PDF-Datei lies sich nicht öffnen. Das war gestern. Also schrieb ich sie wieder an, bitte um eine Lieferung per Post, da ich die Datei nicht öffnen kannetc. Bis jetzt habe ich noch keine Antwort erhalten.

Deine erste Mail wurde doch prompt beantwortet, warum beschwerst du dich dann? Gib den Leuten doch was Zeit. Nciht jeder sitzt 24 Stunden am Tag am PC nur um deine Anfragen zu bearbeiten.

0
@SerenaEvans

Ich habe mich hier nur kurz gefasst, was ich der Firma schrieb, aber nicht, was ich genau schrieb. Außerdem kann man antworten und ich wüsste genug Antworten, die mir einfielen. Kann auch sein, dass manche einfach nicht wissen, wie man in bestimmten Situationen reagiert oder wie man sich verhält. Sowas erlebe ich schon oft, aber darüber muss ich mich nicht auch noch aufregen.

Z. B. war ich in einen Einkaufsladen neulich und habe der Verkäuferin, die auch noch Abteilungsleiterin ist, am Ende einen "Tschüss und noch einen schönen Tag" gewünscht. Die antwortete mir aber nicht. Ich habe es ihr wohlgemerkt als erstes gewünscht. Den nächsten Kunden wünscht sie als erstes "einen schönen Tag". So falsch sind manche Leute, habe ich das Gefühl.

Ach ja, um nochmal zurück zukommen. Eine kurze Frage über einen Artikelpreis in 5 Werktage nicht beantworten zu können, ist schon unter aller Sau, aber klar ist das heutzutage anscheinend alles normal. 

Das muss man aber nicht verstehen, warum ich das und das fühle. Ich merke selbst, dass die Leute nicht kommunizieren können und viele auch kein Benehmen haben und unfreundlich sind, zumindest in meinem Umfeld, aber auch außerhalb meiner Ortschaft. Z. B. ist est heutzutage auch unüblich sich zu begrüßen oder zu verabschieden, da wo ich Reha habe. Muss man wohl damit leben. 

0
@CBA123ABC321

Du nennst drei Beispiele. Bei zwei wurdest du völlig korrekt behandelt, bei einem nicht. Den Grund kennst aber weder du, noch wir. E-Mails gehen auch verloren, werden übersehen o.ä.
Trotzdem schlussfolgerst du, dass alle Firmen ihre Kunden ignorieren. Diese Logik ergibt keinen Sinn.

Auch dein neues Beispiel ... Vielleicht hast du ihre Antwort nicht mitbekommen, sie deine nicht oder sie war einfach in Gedanken.
Du interpretierst sehr viel böse Absicht in die einfachsten Dinge.

0
@SerenaEvans

Nicht mitbekommen, wenn man etwas laut sagt? Eher ignoriert oder keine Lust zu antworten, weil unüblich für manche. Einfache Dinge werden eher verlernt oder sind in unseren modernen Zeitalter unüblich geworden, aber dazu kann ich nichts.

0
@CBA123ABC321

Du beziehst Einzelbeispiele auf alle und unterstellst sehr, sehr viele böse Absichten.

0
@SerenaEvans

Ich sehe auch, wie Leute sich benehmen und spüre es. Das es nicht jeder merkt weiß ich auch.

0

Firmen bekommen täglich Dutzende von Anfragen, mal mehr und mal weniger sinnvolle oder beachtenswerte. Da kann die Bearbeitung einer solchen Anfrage schon einmal ein paar Tage dauern. Allerdings gibt es auch Unternehmen die generell keine Anfragen von Privatpersonen beantworten weil sie zu Recht davon ausgehen das du dich ja an einen Händler wenden kannst ihre Produkte verkauft

Firmen haben ein ganz feines Gespür dafür entwickelt, ob jemand Kaufabsichten hat oder nicht.
Und zu Deinem letzten Beispiel; wenn Du einen Online-Katalog nicht öffnen kannst, weil Du kein PDF hast, ist das auch nicht das Verschulden des Verkäufers. Das kannst Du Dir kostenlos herunterladen.

Na und? Warum schreiben die, die schicken gerne das Hauptkatalog zu, wenn es nicht stimmt? Außerdem eine Preisanfrage nicht zu beantworten, schließlich könnte es mal ein Kunde sein, ist schon unter aller Sau. Da hilft auch nicht das feine Gespür, wenn man evtl. zukünftige Kunden damit verschrecken will.

0
@CBA123ABC321

Woher sollen die riechen können, dass du den gedruckt willst? Woher weißt du, dass sie ihn nicht heute schon in die Post gegeben haben?

0
@SerenaEvans

Weiß ich natürlich nicht. Kann sein, dass die den zuschicken, aber ich hatte halt meine gesamte Adresse angegeben, da könnte man es sich denken.

0
@CBA123ABC321

Kataloge wachsen nicht auf Bäumen und Kosten Geld und Ressourcen. Solange nicht explizit danach gefragt wird, würde ich auch immer die digitale Version schicken.

Du hast eine extreme Erwartungshaltung, wird sie nicht sofort erfüllt, fühlst du dich persönlich angegriffen und beleidigt.

0
@SerenaEvans

Was wollen mir manche User eigentlich unterstellen, wenn die über mich schreiben? Was willst du damit sagen, mit der extremen Erwartungshaltung? Warum schreibst du mir das? Nur weil ich etwas feststelle, was wahr ist und es vielleicht gelesen wird?

0
@CBA123ABC321

Hier unterstellt keiner etwas. Du hast die Frage dazu gestellt, dass wir unsere Meinung sagen. Und genau das wird gemacht.

1

Was möchtest Du wissen?