Warum ist es für Mendel II. relevant?

 - (Bio, Genetik, Vererbung)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, das Verhältnis 1:1 bezieht sich auf die homozygoten Genotypen. Aber auch 1:2:1 gibt genügend Auskunft zu Mendel ll

Das Aufspaltungsverhältnis der F2 gibt Auskunft über die Art des Erbganges und, falls das Ergebnis nicht einem einfachen "Mendelverhältnis" entspricht kann es sich um Genkopplung handeln oder um einen polygenen Erbgang.

Vielen Dank!

0

Der Aufgabensteller benötigt dringend Nachhilfe!!

Denn dies ist kein Schema für einen kodominanten Erbgang.

Mit fällt in letzter Zeit auf, dass solche fachlichen Fehler in der Aufgabenstellung immer wieder und häufiger vorkommen.

Was soll nur ausdeutschen Schülern werden, wenn schon deren Lehrer ihren Stoff nicht beherrschen??

Mit besten Grüßen

gregor443

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Was möchtest Du wissen?