Warum ist es eigentlich okay Tiere zu töten, wenn man das nicht muss?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Fleisch schmeckt gut

Noname288 15.08.2017, 20:01

Danke, sehr ehrlich ...

1
mulano 16.08.2017, 10:34

Das so eine Antwort als die beste ausgezeichnet wird, ist eigentlich traurig. Sie liefert keine wirkliche Begründung und beantwortet, wie ich finde, die Frage nur ungenügend. :(

0
Maximilian0296 16.08.2017, 12:49

Deine Antwort war natürlich besser. Und mal ernsthaft: Welchen anderen vernünftigen Grund gibt es dafür? Man könnte jetzt sagen das Fleisch gesund ist. Ist eine Gurke aber auch. Fakt ist, es schmeckt gut. Man könnte die Tiere auch leben lassen und stattdessen Pflanzen essen. Fleisch schmeckt aber um Welten besser. Der Grund "Fleisch schmeckt gut" ist somit der relevanteste.

0

Ich finde Deine Frage wirklich interessant, denn das zeugt davon, dass Du Dich wirklich damit beschäftigst, ob das alles richtig ist, was da so hinter verschlossenen Türen in der Fleischindustrie passiert.

Du hast völlig recht: Fleisch essen ist unethisch; vor allem, weil wir keine Fleischfresser sondern Allesfresser sind, die sehr gut und vor allem gesünder ohne tierische Produkte leben.

Es gibt Tiere, die müssen Fleisch essen um zu überleben; wir gehören nicht dazu!!

Lass dich nicht durch manche Posts hier verunsichern: Fleischkonsum verursacht viele unserer Zivilisationskrankheiten (Arteriosklerose, Gicht, Diabetes usw.) und hat einen wissenschaftlich erwiesenen Zusammenhang mit der Entstehung von Darm- und Brustkrebs.

Heutzutage ist es zudem meist mit Antibiotika und anderen Stoffen verunreinigt, die die Mastindustrie zur Steigerung der "Produktion" einsetzt. Die Tiere sehen nie Tageslicht oder haben jemals grünes Gras betreten und werden, nachdem sie schnell mit künstlichem Kraftfutter viel zu schnell gewachsen sind, über viele Stunden transportiert und dann brutal getötet.

Es gibt, mit 1-2 Ausnahmen, nicht ein Mineral, Vitamin oder sonstigen Fleischbestandteil, der nicht auch durch pflanzliche Ernährung zugeführt werden könnte. 

Ganz im Gegensatz zu Tieren, gibt es unzählige Pflanzen, die man essen kann, ohne sie zu töten. Ich denke nicht, dass ein Apfelbaum schreit, wenn man einen Apfel pflückt oder diesen vom Boden aufhebt, nachdem er heruntergefallen ist. Das kann man zum Beispiel von Fischen nicht behaupten, die schreien auch, wenn man sie tötet, nur dass man es eben nicht hören kann.

Den größten Anteil der landwirtschaftliche Nutzflächen nutzt der Mensch, um Viehfutter anzubauen, damit er die Unmengen an Tieren füttern kann. Die Fleischindustrie ist eine der größten CO2-Produzenten weltweit. Wenn man diese Fläche nutzen würde, um wirklich Nahrungsmittel für Menschen anzubauen, dann wäre das weltweite Hungerproblem bei weitem nicht so groß.

Die größten Persönlichkeiten und Erfinder unsere Geschichte waren übrigens Vegetarier und einige der erfolgreichsten Sportler sind sogar Veganer; die wissen genau warum.

Man sollte auch darüber nachdenken, was eine Frau davon halten würde, nach jeder Geburt gleich wieder Zwangsbesamt zu werden, nachdem man ihr ihr Baby weggenommen und im schlimmsten Fall sofort getötet hat, nur damit sie weiter Milch gibt. 

Und das, damit eine andere Spezie diese trinken kann, nachdem sie fleißig Laktrasetabletten in der Apotheke gekauft hat.

Es ist Deine Entscheidung, ob Du das Essen von Fleisch und Milchprodukten als ethisch und moralisch akzeptabel beurteilst, aber wenn du dich mal mit den Hintergründen beschäftigst, ist die Antwort meiner Meinung nach recht eindeutig.

Es existieren in den Posts hier viele Halbwahrheiten, Gerüchte und persönliche Meinungen. Wenn Du Dir die Mühe machst, das ganze nach verlässlichen Quellen, wissenschaftlichen Fakten und Zahlen zu recherchieren, wirst Du sehen, dass hier vieles Schöngeredet wird.

Sollte man aber, weil Fleich nun mal zu einer ordentlichen Ernährung gehört. Man KANN sich gegen Fleisch entscheiden, muss es aber nicht. Es gibt eben sogenannte Nutztiere, die zur Nahrungsgewinnung, zum Lastenzeihen usw. eingesetzt werden. 

Hallöle!

Ich finde Vegetarier und Veganer ehrlich gesagt viel fieser: nur weil Eure Nahrung sich nicht hörbar äußern / wehren kann, meint ihr, es wäre fairer???

Dann solltet ihr Mal diesen Bericht lesen:

http://m.focus.de/wissen/natur/tiere-und-pflanzen/baeume-und-gemuese-leben-in-todesangst-fuer-alle-veganer-pflanzen-koennen-hoeren-wenn-sie-gegessen-werden_id_4735442.html

Außerdem ist es Vorgabe der Natur. Wir sind schließlich nicht die einzigen "Fleischfresser". So benötigt unser Körper z.B. Proteine, Vitamin B12, Kalzium, Eisen, Jod und Vitamin D, also das, was einem in Zuge einer veganen Ernährung oft fehlt!

Und ich finde es ist nur eine scheinbare Rücksichtnahme. So lange noch irgendetwas genutzt wird, das tierisches Ableben notwendig gemacht hat, ist alles nur Schönmalerei! Schon wenn ihr irgendwas Technisches habt, sei es ein Smartphone, Tablet, Laptop, aber auch Auto, Mixer, Waschmaschine, Kühlschrank etc., habt ihr auch der Natur geschadet - und das nur zu Komfortzwecken!!!

Auch deswegen ist für mich alles Vegane in Wirklichkeit nur ein Verstecken hinter einer schöngeredeten Alibihandlung!

Sommerliche Grüße,

wölfin

lewei90 14.08.2017, 20:10

Ja, ich habe mal gelesen, dass jemand angeblich rausgefunden hat, das Pflanzen Schmerz empfinden und sogar "schreien" können. Allerding in einem Frequenzbereich, den das menschliche Ohr nicht hören kann. Ich weiß nicht ob es stimmt. Aber WENN es stimmen sollte, dann wäre das Verspeisen von Pflanzen ebenso grausam (oder vielleicht grausamer) als der Verzehr von Fleisch.

2
ApfelTea 15.08.2017, 00:45

Mit dem Unterschied (immernoch) dass wir auf pflanzliche Nahrung angewiesen sind und auf tierische nicht!!

0
Omnivore14 15.08.2017, 00:57
@ApfelTea

Mit dem Unterschied (immernoch) dass wir auf pflanzliche Nahrung angewiesen sind und auf tierische nicht!!

FALSCH!

Alle Allesfresser sind auf tierische nahrung angewiesen, ansonsten droht Vitaminmangel!

Und wenn du auf Supplemente anspielst, das könnte man auch mit einer tierischen Ernährung machen. Menschen im Koma können schließlich auch nichts essen.

2

Hast du schonmal bedacht, dass Pflanzen auch Lebewesen sind? Wir können nicht leben ohne Lebewesen zu töten. Das zeichnet uns als Tiere aus. Ungerecht ist eher wie die Tiere gehalten werden...

Warum ist es eigentlich okay Tiere zu töten, wenn man das nicht muss?

Weil man ohne Tiere töten keine Landwirtschaft betreiben kann und ein mitteleuropäisches Volk mit 80mio Einwohner bedarfsdeckend ernähren kann. Das funktioniert weder bei tierischer Nahrung, noch bei pflanzlicher Nahrung.

Insekten und Schnecken sind lästige Schädlinge. genauso wie Ratten. Bei Obst kommen noch Wühlmäuse dazu. Dann das Wild natürlich, welches Flurschäden anrichten würde. Ohne Tiere zu töten, würden die Ernten im Keller sein. Dazu kommt noch, dass man ordentlichen organischen Dünger braucht. Also ist Viehzucht unersetzlich. Zudem liefert es noch zusätzlich hochwertige Nahrung, die ein ganzes Jahr produziert werden können. Obst und Gemüse nicht mal ansatzweise.

Wer glaubt, dass eine landwirtschaft ohne dem Töten von Tieren funktionieren würde, der lebt in einer veganisierten Traumwelt!

Aber warum isst man Tiere, wenn man das nicht muss? 

Weil sie einen Selbstversorgungsgrad über 100% haben

Weil sie nahrhaft sind und satt machen

Weil sie eine Menge an Nährstoffen liefert. In vielen Fällen deutlich besser als bei Pflanzen

Weil es schmeckt

Weil man dadurch ordentlichen Dünger bekommt

Weil das Vieh Koppelprodukte, minderwertigeres Getreide und Zellulose veredeln kann (und auch getan wird)

Weil ohne Viehzucht kein Ackerbau funktioniert. kartoffeln wachsen nicht aus Lust und Liebe. Die brauchen ordentlichen stickstoffhaltigen Dünger!

Weil Tiere Fett liefern

Weil tierische Nahrung eine hohe biol. Wertigkeit hat.

Weil Hämeisen deutlich besser ist, als pflanzliches Eisen

Weil es keinen Grund gibt auf diese hochwertige Nahrung zu verzichten als Omnivore!!!!

Ist es nicht irgendwie ungerecht Lebewesen zu töten, wenn ich das nicht muss?

Pflanzen sind auch Lebewesen. Wenn du es ungerecht findest, dann ernähre dich bitte von Sauerstoff und Licht. Viel Glück.

Wir müssen doch gar keine Tiere essen, warum machen wir dann sowas?

Also ich muss unter anderem deswegen Tiere essen, damit die ganzen Fleischverzichter auch Kartoffeln, Getreide und andere Felderzeugnisse essen können.

Gruß

Omni

(BG)

mulano 14.08.2017, 21:07

Danke Bro, das du Fleisch isst damit ich meine Kartoffeln essen kann. Man könnte es schon fast als Akt der Nächstenliebe bezeichnen. 😉

0
Omnivore14 14.08.2017, 21:10
@mulano

Das mach ich nur unter Protest mulano.

WENN ich Bauer und Verkäufer WÄRE (was ich nicht bin (wie einige dennoch immer wieder behaupten)), dann würde ich euch gar nichts dahingehend an Essen verkaufen.

Die Nächstenliebe hält also nur solange an, solange ihr sämtliche Nahrung, die ihr euch reinpfeifft, selbst anbaut

0

Weil der Mensch ein Allesfresser(esser) ist..schon immer.Was ich aber auch nicht gut finde das die Tiere oft unter schlechten Bedingungen aufgezogen werden...aber das ist ein anderes Thema

Wer nur vegetarisch isst, lebt nicht unbedingt gesund. Somit brauchen wir es schon irgendwie. Zudem sind Menschen halt Fleischfresser. Andere Tiere essen auch Pflanzen und Fleisch und das müssten sie ja auch nicht. Ist halt so.

lewei90 14.08.2017, 20:06

Vegetarisch schon, vegan KANN ungesund sein...

0
Joshi2855 15.08.2017, 14:09
@lewei90

Das sagen sie alle. Festgestellt wurden da aber andere Dinge.

0
Joshi2855 03.09.2017, 15:59
@lewei90

Kann ich gerne machen...

Ein Großteil der Nahrung ist rein natürlich und das löst im Körper etwas aus (wäre zu kompliziert) und die Gefahr von Allergien aller Art kann steigen. Auch im Internet findet man, das 4 von 10 Vegetariern eine Allergie haben und bei normalen Menschen ist es 1 von 10. Zudem breiten sich die Allergien auch schneller aus. Während es bei uns bei einer bleibt, kann es bei anderen zu 4-5 kommen. Na viel Spaß.

Wer Vegetarisch isst, muss teilweise Einseitig essen. Auch wenn es viele verschiedene Dinge gibt, fehlen manche Vitamine die es im Vegetarischen kaum gibt. Wer z.B. nicht zu wenig Eiweiß aufnehmen will, müsste täglich Bohnen und Nüsse essen, was einseitig wird und somit nicht Gesund ist. Macht man es nicht, fehlen Eiweiß, teilweise Eisen und wahrscheinlich noch andere Dinge.

Das sorgt dann dazu das man wenig Energie hat, schneller Müde wird, weniger aushält, grade bei anstrengender Arbeit. Außerdem tritt die allgemeine Heilung und erneuerung des Körpers langsamer ein. Verletzungen brauchen länger, man wird schneller alt.

Dadurch das der ganze Kreislauf also auf Sparflamme läuft, kommt es auch schneller zu Kopfschmerzen und Konzentrationsstörungen.

Und durch die wenige Energie, ist vegetarisch sein in vielen Ländern unter 18 sogar verboten, da der Körpder so runterfahren muss, das der Wachstum gestört wird. Kannst du gerne bei Google suchen. Eltern machen sich in manchen Ländern Strafbar, wenn sie es dem Kind erlauben vegetarisch zu leben, da es sich nicht richtig Entwickeln kann.


0
lewei90 03.09.2017, 17:32
@Joshi2855

Das stimmt. Darum KANN Vegetarismus ungesund/schädlich sein, MUSS es aber nicht. Bei Veganismus sieht das anders aus. Gerade bei Kindern und Jugendlichen kann beides echt schlecht sein/schwerwiegende Folgen haben. 

1
Joshi2855 03.09.2017, 19:00
@lewei90

Es ist so oder so schlecht. Entweder es fehlt was oder man muss sich einseitig ernähren. Es gibt kein zu 100% Gesund. Wobei manche Dinge, wie die Energie oder die Allergie immer eintreten.

0

Diese Tiere werden extra dafür gezüchtet.

Wenn du nicht willst, musst du kein Fleisch essen, aber das ist die individuelle Entscheidung jedes Einzelnen.

ApfelTea 15.08.2017, 00:49

Also solange ein Lebewesen "extra dafür gezüchtet wurde" kann ich damit machen was ich will? meine güte ey..

1
Pangaea 15.08.2017, 09:18
@ApfelTea

Ja, natürlich. Getreide wird doch auch extra dafür gezüchtet, damit wir es essen können. Wir sind doch keine Jäher und Sammler mehr, sondern Ackerbauern und Viehzüchter.

3

Weil ich gerne Fleisch esse und die Tiere sich gegenseitig verdrängen würden. Mir schmeckt auch Fleisch sehr gut.

Stell dir mal vor, man würde keine Kühe oder Schweine schlachten. So schnell kann keine Wiese wachsen, wenn darauf 1 956 Kühe, Bullen und Kälber stehen. Für 40 Kühe reicht das Gras jedoch aus.

Wo willst du denn die ganzen Schweine unterbringen? Die ganzen Hühner? Die vielen Gänse? usw.

ApfelTea 15.08.2017, 00:47

Man würde sie gar nicht erst Produzieren du schlaumeier!

2
Knastduscher 15.08.2017, 01:06
@ApfelTea

Bitte "produzieren" klein schreiben, da Verb (Tuwort) und "Schlaumeier" groß schreiben, da Nomen (Namenswort), du Nicht-Schlaumeierin!

Herzlicher Gruß

Schlaumeier

0

Tiere wurden schon immer gejagt und gegessen. Nur früher wurde nur das erlegt was gebraucht wurde, so wie auch heute noch bei den Aboriginies oder in Afrika. Und da wird dann auch wirklich alles verwendet. Hier bei uns wird halt auf Vorrat geschlachtet und da kommt es leider vor, das etwas weggeschmissen wird. Oder würde hier jemand Hühnerfüsse essen. Oder Schafaugen.

Die komplette Weltbevölkerung kann nicht Vegan leben. 

lewei90 14.08.2017, 19:34

Sollte sie auch nicht

1
ApfelTea 15.08.2017, 00:50

behauptet auch keiner

0

Der Mensch ist ein mehr oder mehr ein Fleischfresser. Also von daher. Klar kann man ein Veggiemensch sein, aber auf langesicht kann es dem Körperschaden, vorallem in der Entwicklung 

lewei90 14.08.2017, 19:36

Nein, der Mensch ist omnivor , nicht carnivor... NUR Fleisch bzw. zuviel davon ist auch nicht gut. 

2
Slothd3mon 14.08.2017, 19:37
@lewei90

Ja die Menge machts wie üblich. Ne Katze kann auch Salat essen ;). Was ich damit sagen will der Verzicht von Fleisch ist nicht so ganz gut

0
Noname288 14.08.2017, 19:37

Zusagen der Mensch ist ein Fleischfresser, zeugt doch schon von deiner Ahnungslosigkeit und den Rest haben 1000 Vegetarier durch ihre Praxis doch längst widerlegt. Belüg dich doch nicht selber ...

2
Slothd3mon 14.08.2017, 19:40
@Noname288

Steht da was das er kein Pflanzen ist. Ein Fleischfresser zu sein schließt nicht aus das er auch anderes essen kann

0
Slothd3mon 14.08.2017, 19:45
@Noname288

Wieso weil ich nicht explizit erwähnt habe das der mensch zudem noch herbivor ist. 

0
lewei90 14.08.2017, 20:07
@Slothd3mon

Der Mensch ist ein Allesfresser KEIN Fleischfresser

2
Omnivore14 14.08.2017, 21:07

Der Mensch ist ein mehr oder mehr ein Fleischfresser.

Selbst als einer der größten Veganiskritikern hier auf diesen Portal: Ich meine man hört hier viel Unsinn: "Der Mensch ist ein Frugivore", "der Mensch ist ein Stachivore".

Das ist alles Schwachsinn. Zu sagen "der Mensch ist ein Fleischfresser" ist genauso Schwachsinn.

Der Mensch ist ein Allesfresser und genau dafür konzipiert

1

Okay ist es nicht. Es ist nur die aktuelle gesellschaftliche Norm.

Omnivore14 14.08.2017, 21:49

Okay ist es nicht.

natürlich ist das okay.

Nicht okay ist der Veganismus.

1

weil mans muss.

Ja du kannst dich gern von Pflanzen und ja.. das wars. Von Pflanzen ernähren. Andere wollen eben Abwechslung und wenn man eben an der Spitze der Nahrungskette steht kann man essen was man will.

Daturakatze 03.09.2017, 04:17

Ja, wenn man ungesund leben und früher sterben will, kann man das.

0

Was möchtest Du wissen?