Warum ist es der deutschen Politik so wichtig, die ländlichen Regionen mit schnellem Internet zu versogen und dafür Milliarden investieren will?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Erstmal: In ländlichen gebieten wohnen wesentlich mehr als nur "ältere Menschen". So ungefähr die Hälfte der Menschen in diesem Land wohnt nicht in Grosstädten. Und auch ein grosser Teil der deutschen Wirtschaft sitzt eben nicht in Berlin oder Hamburg sondern in kleineren Städten. Die deutsche Wirtschaft ist nun mal wesentlich im auf den Mittelstand organisiert. Und dann sitzen Unternehmen auch mit hunderten Arbeitnehmern und Millionen an Steuerzahlungen auch mal in Gegenden, wo sie keine vernünftige Internetanbindung ( und zum Teil auch nicht wirklich Handy-Empfang ) haben während jeder Hipster in Berlin in jedem Coffe-Shop mit kostenlosen Netzzugang zugeworfen wird.

Eine der Hauptaufgaben der Politik ist es nun mal, einigermassen geliche Lebensbedingungen für die Bevölkerung zu schaffen. Und eine Breitbandversorgung gehört inzwischen zu einem guten Teil dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist der Politik nicht wichtig, sonst hätten sie es längst getan. Da fängt's an. Deutschland hinkt in dieser Hinsicht in vielen Regionen hinter Drittweltländern hinterher.

Wichtig ist denen, ihren Kumpels von den Telekom-Unternehmen Verdienstmöglichkeiten zuzuschanzen, ohne dass die groß was investieren müssen. Und deswegen übernimmt jetzt der Steuerzahler die Finanzierung von Kupferkabel-Technik, die praktisch bei der Installation veraltet ist. Das darf die Telekom dann finanziell ausbeuten.

Und in zehn, zwölf Jahren zahlt der Steuerzahler dann nochmal, wenn sie alles wieder aufreißen und Glasfaser verlegen, die sie genau so gut jetzt bereits verlegen könnten. Aber dann werden diese Gelder an chinesische Unternehmen fließen, ebenso wie die Gewinne an chinesische Telekom-Konzerne, weil bis dahin der Euro geplatzt sein wird und wir nur noch ein Bittsteller-Land unter vielen sein werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele kleine und mittelgrosse Unternehmen haben ihren Standort in "ländlichen" Regionen oder in extra angelegten "Gewerbeparks". Während es in anderen europäischen Staaten nahezu flächendeckendes high speed inet gibt, ist die BRD eher ein Entwicklungsland und das bedeutet einen erheblichen Standortnachteil, der sich oft nicht durch Umzug in eine andere Gegend beseitigen lässt (Kosten etc).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du die Frage im freien Starbucks Wlan verfasst?

Wenn Deutschland Milliarden in den Rachen eines Diktators wirft der NICHT mitglied der EU ist, der eine Menschenrechtsverletzende Diktatur führt dass er NIE in die EU aufgenommen wird kräht KEIN hahn danach . Wenn die Politiker Geld im eigenen Land investieren dann ist es plötzlich in aller munde wie es zu investieren ist. WIE Stuttgart 21 da investiert man in ein Modernen Bahnhof im EIGENEN LAND und alle heulen rum. Dass die Türkei mit dem Geld ihren Krieg finanziert und bis dato schon 200 unschuldige Zivilisten getötet hat, dass die Milliarden nicht reichen werden und weitere Forderungen kommen werden ist scheinbar egal... aber wehe die vorgelegten schätzungen/hochrechnungen für den Internetausbau oder Stuttgarter Bahnof werden größer als vorher angekündigt dann ist plötzlich der aufschrei groß..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Josgr
03.04.2016, 00:07

Meine Frage ist nicht als Kritik für die Internet-investitionen gemeint, im Gegenteil, von mir aus sollte die Regierung ein Vielfaches weiter in Digitalisierung, Startups und Internetinfrastruktur investieren, mir ist nur wichtig dass diese Investitionen eine gute Richtung haben, wenn es die Kleinstädte sind wollte ich nur eine Erklärung warum das so ist

0

 Vordergründig haben sie noble Gründe, das Endziel ist aber die Totalüberwachung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil wichtigkeit subjektiv ist und ich finde es wichtig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?