Warum ist es dem Arbeitgeber besser , die Ueberstunden einzubehalten und nicht auf arbeitzeitkonto zu addieren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weil er weniger zahlen muss bei Stundenlohn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jason21
19.09.2016, 21:24

Zahlt der Arbeitgeber Lohn auch fuer Arbeitzeitkonto ? Ich denke nur fuer ausgezahltes Geld

0

Kannst du die Frage konkret stellen?

Was verstehst du unter Überstunden einbehalten?

In der Regel sollen Überstunden in Freizeitausgleich wieder bereinigt werden.

Es stellt sich hier dem Arbeitgeber grundsätzlich die Frage, ob Geld oder Freizeitausgleich für ihn besser ist.

Pauschal kann man dieses aber nie beantworten.

Vorteile des Auszahlens können z.B. sein:

- finanzieller Anreiz für Mitarbeiter
- kurzfristiger Ausgleich von Stoßzeiten ohne mehr Personal einstellen zu können

Nachteile des Auszahlen können z.B. sein:

- höhere Krankenquoten der Mitarbeiter durch höhere Belastung
- stillschweigende Neuregelung des Arbeitsvertrags

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil er dafür Rückstellungen bilden muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jason21
19.09.2016, 21:26

Ist es ueblich , die Ueberstunden einzubehalten und nicht auf der Abrechnung zu sein?

0

Mal sehen, ob ich den Wortmüll richtig interpretiere.

Wenn ein Arbeitnehmer mehr arbeitet, als er bezahlt bekommt, bekommt der Arbeitgeber Arbeit, ohne dafür zu bezahlen.

Wenn die Stunden auf ein Zeitkonto gebucht werden, müssen sie ja später als Freizeit "zurückgegeben" oder ausbezahlt werden.

Wenn der Arbeitnehmer Freizeit bekommt, bekommt der Arbeitgeber keine Arbeitszeit. Eventuell muß er jemand als Ersatz beschäftigen.

Bezahlt der Arbeitgeber das Zeitkonto aus, muß er dafür das Geld haben. Dazu muß er dieses Geld zurückstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jason21
19.09.2016, 22:15

Aber er will nicht , das Geld auf Zeitkonto zu addieren. 

0

Was möchtest Du wissen?