Warum ist Erdgas besser für die Umwelt als Erdöl

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aber Wasserstoff ist doch auch ein Treibhausgas und der wird ja dann auch freigesetzt

Dass es nicht um Wasserstoff, sondern um Wasserdampf geht, hat sich inzwischen schon herausgestellt.

Ja, Wasserdampf entsteht. Ja, Wasserdampf in der Atmosphäre wirkt als Treibhausgas.

Nein, die Erzeugung von Wasserdampf trägt eher nicht zur globalen Erwärmung bei. Zum einen ist die Menge - gemessen an der ohnehin in der Atmosphäre befindlichen - eher gering. In der Luft sind ca. 3% Wasserdampf, aber nur 0,3% CO2.

Zum anderen regelt sich der Wasserdampfgehalt in der Luft - abhängig von der Temperatur - durch Verdunstung und Regen weitgehend unabhängig von zusätzlich menschengemachtem Wasserdampf.

In der Atmosphäre sind 0,039 V% CO2 enthalten und nicht 0,3%. Etwa 70 % des Treibhauseffekt ist dem Wasser geschuldet.

0
@Karl37

0,039 V% CO2

stimmt - da hatte ich eine Null unterschlagen.

Etwa 70 % des Treibhauseffekt ist dem Wasser geschuldet.

Richtig - nur sollte man daraus nicht den falschen Schluss ziehen, dass Wasser ein stärkeres Treibhausgas sei als CO2? Schließlich ist hundertmal mehr Wasser in der Atmosphäre als CO2, und es hat nur einen leicht höheren Anteil am Treibhauseffekt.

0
@TomRichter

danke danke danke ((:

ich glaub ich versteh jetzt alles! CO2 ist ein viel stärkeres treibhausgas als wasserdampf und deshalb ist es wichtiger, dass bei co2 eingespart wird und nicht bei wasserdampf (:

nur eine frage noch: wasserdampf ist ein treibhausgas okay... das hatte ich auch so... aber ist das ein treibhausgas in form von wolken oder ist das ein unterschied? weil eigentlich reflektieren die wolken ja und treibhausgase nehmen die strahlung auf und geben sie anschließend wieder ab oder?

vielen viel dank nochmal ((:

0
@Casel

O2 ist ein viel stärkeres treibhausgas als wasserdampf

Richtig. Ist aber nur die halbe Wahrheit. Die andere Hälfte: Wenn Du mehr Wasserdampf in die Luft bläst, dann regnet es mehr - und dabei verschwindet dann der größte Teil des zusätzlichen Wasserdampfs wieder.

ist das ein treibhausgas in form von wolken oder ist das ein unterschied?

Ob die Wolken jetzt einen Treibhauseffekt haben oder eher das Gegenteil, weiß ich nicht. Aber Wasserdampf wirkt auch in Dampfform als Treibhausgas: Er lässt die (kurzwellige) Strahlung der Sonne durch und die (langwellige) der Erde nicht.

0

Wasserstoff? Es wird Wasser bei der Verbrennung gebildet - und das ist weit weniger treibhausaktiv als CO2. Außerdem verbrennt Erdgas sauberer, es gibt kaum Nebenprodukte, auch ist der Gehalt an S- oder N-Verbindungen sehr gering.

danke (:

0

Wasserdampf ist das wichtigste Treibhausgas.[18] Sein Beitrag zum natürlichen Treibhauseffekt wird auf etwa 60 % beziffert.[19] Er entstammt überwiegend dem Wasserkreislauf (Ozean – Verdunstung – Niederschlag – Speicherung im Erdreich) plus einem kleinen Anteil aus dem Vulkanismus.

Der Mensch erhöht indirekt den Wasserdampfgehalt in der Atmosphäre, weil durch die globale Erwärmung die Lufttemperatur und damit die Verdunstungsrate steigen. Dabei handelt es sich um den wichtigsten die globale Erwärmung verstärkenden Rückkopplungsfaktor.[20]

http://de.wikipedia.org/wiki/Treibhausgas#Wasserdampf

warum spricht man bei der verbrennung von biokraftstoffen von co2 neutral??

ist das A: enerieträger aus Biomasse setzen nur die CO²- Menge frei,die sie während des Wachstums schon aufgenommen haben. B: Bei der Verbrennung entsteht kein CO², weil die Biomasse keines enthält. C: Die Verbrennung ist nicht CO²-neutral,weil es keine Biomasse gibt. D: bei der Verbrennung von Biokraftstoffen wird eine erhebliche Menge CO² ausgestoßen,die unsere Umwelt belastet.

...zur Frage

Möglichkeiten die Belastung der Umwelt durch fossile Energieträger verringern?

Ich habe eine Hausaufgabe in Chemie bekommen nun finde ich leider nix, was diese Frage beantworten könnte. Und ja wir sollen das Internet zu Hilfe nehmen.

Die Frage lautet:

"Gib Möglichkeiten an, wie die Belastung der Umwelt durch fossile Energieträger ( Erdöl, Erdgas, Steinkohle ) verringert werden kann.

Wenn ihr die Antwort habt schreibt es bitte als Stichpunkte untereinander und keinen riesigen Text.

Schon mal Danke für eure Hilfe <3

...zur Frage

Besseres Herstellungsverfahren von Kunststoffen?

Welches Herstellungsverfahren von Kunststoffen, mit Blick auf Umweltbelastungen ist besser? halbsynthetisch oder vollsynthetisch?

Ist beides vielleicht sogar gleich schädlich?

...zur Frage

Ist die Automobilbranche vom Treibhaushausgas- Emissionshandelsgesetz (TEHG) betroffen?

Ich habe irgendwie gedacht, dass nur Unternehmen aus dem Energiesektor also zb. Kernkraftwerke sich nach dem Gesetz richten müssen. Aber irgendwo steht dass Unternehmen mit einer Wärmeleistung von über 20MW sich auch an das Gesetz halten müssen. Aber ich weiß ja nicht ob Anlagen der von Automobilherstellern soviel verbrauchen. Weiß da jemand näheres dazu?

...zur Frage

Erdöl, Erdgas und Kohle

Guten Tag. wir haben ein Chemieprojekt begonnen und haben dazu ein paar Fragen bekommen, die wir für unser Referat gebrauchen könnten:

  1. Wie entstehen Erdgas, Erdöl und Kohle
  2. Was bedeutet "Fossile Energieträger"
  3. Nenne grobe Angaben zur zeitlichen Reichweite der drei Energieträger.
  4. Welche Probleme entstehen, wenn diese Energieträger verbraucht sind?
  5. Wie werden Erdöl, Erdgas und Kohle verwendet? ( Produkte )
  6. Welche Probleme gibt es bei der Förderung und beim Transport?
  7. Welche Probleme entstehen bei der Verbrennung?
  8. Welche Lösungen zum Energieproblem der endlichen fossilen Energieträger fallen dir ein?

So, diese Fragen möchten wir gerne beantwortet haben, aber bitte nicht so lang wie es in Wikipedia steht. Kurz und Informativ

Vielen Dank (:

...zur Frage

Was bedeutet emissionshandelspflichtig?

was meint man damit wenn zb. in Gesetzestexten steht, dass Unternehmen emissionshandelspflichtig sind?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?