Warum ist er nicht Rassetypisch?

4 Antworten

Das liegt daran, dass festgelegt ist wie ein Rassehund aussehen soll und wenn nicht alles passt ist er nicht Rassetypisch. Das ist ja auch nicht weiter schlimm, außer ihr wolltet mit papieren Züchten, wie du gesagt hast, dadurch ist er einfach noch kuscheliger als andere Labradore

Die Eltern können keine wirklich nachweislich rassereinen Labbies gewesen sein - denn in der seriösen Hundezucht (VDH/FCI) ist es durch die nachweislich selektive Zucht gar nicht möglich, dass das Fell anders wird als im Rassestandard vorgegeben. Wo sollte das auch herkommen? So etwas wird durch Gene bestimmt und die sind eben in der Rassezucht über viele viele Generation "rein".

kann es auch eine zufällige Mutation sein?

0
@Marieundlio

nein, denn die äußern sich nicht alleine in "wuscheligem" Fell.

Das wuschelige Fell entstammt Genen, die mal in der Vergangenheit in den Genpool hineingetragen wurden - und entprechend kann der Hund nicht wirklich reinrassig sein.

5

Ich würde mal raten, dass der Hund keine offiziell anerkannten Papiere hat und die Eltern eben NICHT reinrassig sind (oder nicht die Eltern sind).

Passiert eben. Labrador haben kurzes Fell- nicht kuscheliges Fell. Sagt ja nichts über den Hund aus. Ist nur nicht tauglich zur Zucht.

Was möchtest Du wissen?