Warum ist er größer als ich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo 81oakrig,

erst einmal bist du für dein Alter recht groß. Mit deiner aktuellen Größe liegst du in etwa auf der 90. Perzentile der Wachstumskurve - das bedeutet, dass 90 % der gleichaltrigen Jungs kleiner sind als du. Daher kannst du dich nicht als Durchschnitt bezeichen, denn du liegst deutlich darüber. Kannst dich über deine Körpergröße nicht wirklich beklagen, und ausgewachsen bist du mit deinen 15 Jahren sicher auch noch nicht.

Daher solltest du dich nicht daran stören, wenn dein Kollege meint, er müsse seine Größe immer wieder betonen. Allerdings irritiert mich, dass er seit "Kindesjahren" raucht und trinkt. Kann ich mir so gar nicht wirklich vorstellen, aber gut....

Wenn du nun schon zu den "Großen" deiner Altersklasse zählst, dann ist dein Kollege ja sehr groß. Mag sein, dass es bei den Vorfahren seiner Eltern große Menschen gibt/gab, auch die spielen genetisch noch eine Rolle.

Von daher könnt ihr euch gar nicht miteinander vergleichen, auch wenn ihr das gleiche Alter habt. Auch ist gar nicht so sicher ob ihr wirklich im gleichen Alter in die Pubertät gekommen seid (an was für einem "Ereignis" macht ihr das fest?) Daher kann es durchaus noch sein, dass du ihn im Wachstum überholst, und ausgewachsen dann größer bist als er. Kann ja sein, dass sein Wachstum früher endet als deines - möglich ist alles... ;)

So recht verstehe ich nicht, warum sich große Jungs (Körpergröße ;) ) noch Gedanken darüber machen müssen, warum der eine von ihnen noch etwas größer ist, als der andere, und der Größere den etwas "Kleineren" damit aufzieht, dass er kleiner ist als er...

Sei mir nicht böse, aber irgendwie belustigt es mich, dass sich 2 großgewachsene Jungs über kleiner/größer streiten ;)

LG :)

81oakrig 26.01.2013, 18:10

Vielen Dank für die ausführliche Antwort . lg 81oakrig

0

Die Körpergröße ist in erster Linie genetisch vorbestimmt. Auch ab welchem Alter und wie lange man wächst, kann unterschiedlich sein. Rauchen ist sicher nicht gesund, muss aber -- bei ausreichender Ernährung -- bezüglich des Längenwachstums keine Auswirkung haben.

Grundsätzlich gilt überall ein als "Regression zur Mitte" geltendes Prinzip (http://de.wikipedia.org/wiki/Regression_zur_Mitte):

Kinder von Eltern, die kleiner sind als der Durchschnitt, werden im Mittel größer als ihre Eltern und Kinder, deren Eltern größer sind als der Durchschnitt, werden im Mittel kleiner als ihre Eltern.

D.h. die Kinder von kleinen Eltern werden fast immer größer als ihre Eltern, die Kinder großer Eltern fast immer kleiner als diese. Das ist eine Gesetzmäßigkeit und logisch zu erklären, widerspricht aber der Intuition.

81oakrig 22.01.2013, 14:31

das ist schwachsinn

0
Isegrimm 22.01.2013, 14:42
@81oakrig

Was ist Schwachsinn? Was die Regression zur Mitte betrifft, ist das kein Schwachsinn. Ich habe nicht behauptet, dass du überdurchschnittlich große Eltern hast und deswegen kleiner wirst als sie, und dass dein Kollege unterdurchschnittlich große Eltern hat und deswegen größer wird als sie, weil du solche Informationen nicht gegeben hast. Wenn es aber so wäre, dann könnte das ein Teil der Erklärung sein.

0

hoi,

der hat das mit dem wachsen einfach besser raus...

nee, ist ne stoffwechselfrage. die genetik spielt dabei natürlich auch eine rolle... kann sein, dass von seinen grosseltern welche sehr gross sind...

und deine 1,82 sind ja auch nicht eben klein zu nennen. sei froh, je gleichmässiger das wachstum, desto weniger probleme gibts später mit knochen und gelenken.

vermutlich wirst auch du noch so um die 1,90m. ausgewachsen bist du nämlich erst mit etwa 20 jahren.

Weil die Menschen in unterschiedlichen Altern Wachstumsschübe bekommen. Ich war auch immer der kleinste, aber auch der jüngste, in meiner Klasse. Heutzutage kann ich meinen meisten ehemaligen Mitschülern gut über den Kopf schauen. Ich rauche heute noch sehr viel (bin 49) und habe in meiner Jugend keine Fete ausgelassen. Es sind wohl die Gene, die die Körpergröße bestimmen. Und diese können schonmal ein bis zwei, wenn nicht noch mehr, Generationen überspringen.

Zu 2) Menschen sind nun mal verschieden. Und nicht nur die Gene der Eltern, sondern auch die der Großeltern und Urgroßeltern usw. bestimmen mit, wie groß man wird. Meine Mutter war 1,65m, mein Vater etwa 1,70m und meine Oma 1,60m. Ich bin 1,85m.

Zu 1) nein.

Er muß schneller wachsen,da er früher stirbt.

Was möchtest Du wissen?