Warum ist Eisen magnetisch, aber Gallium zb nicht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eisen hat ungepaarte Elektronen welche sich in einem äußeren Magnetfeld ausrichten.

Gallium hat keine ungepaarten Elektronen und ist diamagnetisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht alles Eisen ist "magnetisch" (magnetisierbar). Nur Materialien deren Moleküle (Atome) sich permanent magnetisch "ausrichten" lassen oder ausgerichtet sind zeigen magnetische Erscheinungen.
Gallium gehört wohl nicht dazu. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ThomasJNewton
01.11.2016, 21:04

Eisen"moleküle", mehr braucht es nicht.

0

https://de.wikipedia.org/wiki/Magnetismus#Magnetismus_der_Materie

https://de.wikipedia.org/wiki/Ferromagnetismus

und

https://de.wikipedia.org/wiki/Permeabilit%C3%A4t_(Magnetismus)

ist alles beschrieben.

Eisen: µr = 300 ... 10000

nichtmagnetische Metalle: µr  um 1 herum

ABER diese Zahl ist keine Konstante, sondern von der Temperatur

https://de.wikipedia.org/wiki/Curie-Temperatur

und anderen Veredelungen abhängig! Das ist eine Wissenschaft für sich und wird erst im Studium genauer behandelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?