Warum ist eine vireninfektion schlimmer als eine bakterieninfektion?

4 Antworten

Die Aussage ist eigentlich nicht richtig. Es kommt auf den Virus bzw. das Bakterium an. So gibt es bakterielle Erkrankungen, die durchaus schlimmer sind als eine Viruserkrankung (z.B. Lungenentzündung und Grippe).
Die direkten Vergleiche sind nicht sinnvoll.

Auf was deine Lehrerin aber aus sein könnte, ist dass Viren teilweise in der Lage sind ihre Virulenz (D.h. das was krank macht) dauerhaft im Körper zu verstehen. Das kennt man beispielsweise beim Herpesvirus, der immer wieder ausbrechen kann. Diese Eigenschaft kennt man von Bakterien nicht. Hast du eine Bakterien Infektion einmal los, sind sie auch weg. Bei Viren ist das nicht immer so.

LG

Wie dir wunnewuwu schon gesagt hat, kommt es ganz auf den Erreger an. Die Bakterienerkrankungen Pest, Cholera und Amoebenruhr sind unbehandelt potentiell tötlich - ein einfaches Schnupfenvirus ist es nicht.

Evtl. meint deine Lehrerin, dass man die meisten Bakterienerkrankungen besser bekämpfen kann mit Antibiotika. Diese sind bei Viren völlig wirkungslos.

Was möchtest Du wissen?