warum ist eine OP bei skoliose der letzte ausweg?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey, Ich würde auch sagen, dass eine OP der letzte Ausweg ist, weil die Gefahr,Nerven zu verletzen viel zu hoch ist.

Aber: Meine Cousine hatte auch starke Skoliose (fast genau solche werte wie du) Nach einer Behandlung bzw. Beratung in der Türkei von einem europaweit bekanntem Chirurgen wurde sie operiert. (Ihr herz wurde nämlich durch die skoliose eingeengt). Sie lag insgesamt knapp 2 Monate im Bett (wobei der Arzt meinte, sie sei sehr verwöhnt und könne wenn sie wolle sich mehr anstrengen und schneller fit werden). Von ihren Halswirbeln bis zum Becken wurde alles operiert, weil sie seitlich sehr schief Stand.

Weitere zwei Monate musste ihr ihre Mutter bei vielen Sachen helfen, aber dass man Hilfe braucht, ist ja wohl denkbar.

Nun steht sie wirklich kerzengerade und ist (auch wenn's am Anfang das Gegenteil war) nun sehr froh, operiert worden zu sein.

Sie ist körperlich und auch psychisch total gesund.

Und ganz ehrlich, ich habe mich auch dort untersuchen lassen, bei mir waren die Werte aber nicht ausreichend. Aber ganz ehrlich, ich war richtig neidisch auf sie, weil sie jetzt eine ganz andere Haltung hat. Eine viel schönere und bessere und vor allem eine, die selbstbewusst macht.

Viele Ärzte empfehlen Krankengymnastik etc. Ich habe jahrelang solche Sachen gemacht aber meine skoliose hat sich kaum verbessert. Die Schmerzen sind auch nicht weg. Vll für einen Moment, aber jetzt sind sie wieder da. Solche Therapien sind in meinen Augen völliger Quatsch, von mir aus können andere sehr wohl ihre Muskeln damit aufbauen, aber ich persönlich habe dadurch keine bemerkbaren Fortschritte gemacht.

Lg :)

alleine, dass es sich nicht verschlechtert, ist in dem fall schon ein fortschritt.

schmerzen sind auch kein operationsgrund, da diese sich durch die operation nicht bessern müssen, aber durchaus verschlechtern können.

und wart mal 10 oder 20 jahre ab, und dann schau mal, ob deine cousine die operation dann nicht vielleicht bereut und dich darum beneidet, nicht operiert worden zu sein.

0

ich finde es auch schwierig die nötige motivation für KG etc. aufzubringen wenn man hört wie gut es den meisten mit den OP's geht weil man in dem ganzen gar keinen sinn mehr sieht und sich am liebsten einfach operieren lassen würde

0

Dass es keine Verschlechterung gibt, mag für dich zwar positiv sein, doch was bringt es, wenn man trotzdem einen Buckel hat? Eine krumme Wirbelsäule hat?

Von Schmerzen habe ich gar nichts behauptet bzw. Dass eine op die Schmerzen beseitigen würde..

10 oder 20 Jahre? Es ist wohl viel schöner die zeit BIS DAHIN zu genießen, selbstbewusst zu sein, glücklich zu sein! Meine Cousine hat sich davor total geschämt, im Sommer schwimmen zu gehen. Sie ist allgemein nicht so oft rausgegangen. Doch nach der op hat sie sich nicht mehr geschämt, die Narbe ist ihr egal, da sie eh verschwindet. Aber die ein krummer rücken Würde ohne OP nicht verschwinden!

Und wenn sie in 20 Jahren doch Probleme mit Schmerzen etc. Bekommt, kann sie sich ja dann darum kümmern aber bis dahin sich austoben

0

Dann werden Titanstäbe eingesetzt, die auch schon mal brechen können. Ausserdem ist das Risiko Nerven zu verletzen hoch. Nach so einer OP ist man fast lange Zeit ausser Gefecht gesetzt. Die Komplikationsrate ist bei jedem Mensch verschieden. Bei einer schweren idiopatischen Skoliose, liegen bei vielen noch andere Erkrankungen vor, bzw. kommen hinzu. Herz- und Lungenprobleme. Evtl. stellst Du die Frage auch mal in einem Forum für Skoliose.

danke das werde ich machen habe aber auch gelesen das man schon nach 2 wochen in den schul-/arbeitsalltag zurück kann und bereits nach 1 bis 2 tagen aufstehen

0
@peranhalter

die foren heißen: skoliose-info-forum und skoliose-op-forum. und da wird man dir zuerst einmal von einer operation abraten, da du ganz offensichtlich die konservativen behandlungsmethoden noch nicht ausgeschöpft hast.

0
@peranhalter

Nach 2 Wochen - lach, da liegst Du noch flach und anschließend REHA-Maßnahme und ca. 1/2 bis 1 Jahr Einschränkungen in der Beweglichkeit.

0
@FlyingCarpet

hast du schon erfahrung mit so einer OP gemacht ? ich trage das korsett schon mehrere jahre und langsam reicht es mir. natürlich weiß ich das das eine schlechte einstellung ist aber ich bin ein 15-jähriges mädchen und selbstverständlich ist ein korsett das schlimmste für mich...ich weiß das es anderen menschen schlechter geht aber wenn ich sowas höre geht es mir doch auch nicht besser. dazu kommen noch die psychen beeinträctigungen, die ich mitlerweile stark zu spüren bekomme: ich bin z.b. fast immer schlecht gelaunt, was ich von mir gar nicht kenne...

0
@peranhalter

sollte für meinen Sohn infrage kommen (wg. Risiko nicht gemacht) und ich habe in mehreren Kuren die Betroffenen gesehen.

0

Einerseits sind es die Chirurgen, die am liebsten alles operieren würden, was sich stille unters Messer legt. Andererseits hört man immer wieder, dass Ärzte das Risiko einer Operation umgehen wollen indem sie alternative Heilmethoden anbieten. Alternativ heisst in diesem Fall nicht Heilkräuter und Co. sondern einfach anders. Eine OP in deinem Fall ist deswegen der letzte Ausweg, weil man erst die anderen Methoden versuchen möchte um das Risiko für dich auf ein Minimum zu reduzieren. Wenn du denkst, du brauchst eine OP, dann mach es. Sprich mit den Ärzten und vertrau ihnen. Wenn du nicht willst, dann hol dir noch mehr Informationen. Ich bin überzeugt, dass du deine Sache absolut richtig machst und wünsche dir alles Gute.

danke :) mein chirurg wäre auf keinen fall einer von der sorte. er hat manchmal sogar probleme mit collegen weil er op's nur im notfall macht, wofür die klinik natürlich ken geld bekommt, womit einige dort halt probleme haben :b

0

nach skoliose op glücklicher?

hej, ich bin 21 Jahre alt und habe eine skoliose mit 2 mal 50 grad. seit über 2 jahren habe ich chronische schmerzen die im liegen noch schlimmer werden. ich fühle mich hässlich, traue mich nicht mehr ins schwimmbad und allgemein gehe ich nicht mehr gern unter leute, was zum teil aber auch daran liegt das ich sowieso nicht mehr lange laufen kann. ich spiele mit dem gedanken mich operieren zu lassen. meine familie war geschockt und alle meinten sie unterstützen mich nicht in dieser hinsicht, das macht das ganze noch schwieriger. hat jemand diese op hinter sich? wie geht es euch damit? mir geht es wirklich schlecht damit. ich schäme mich dafür wie deformiert ich aussehe

...zur Frage

Skoliose 50 grad OP nötig?

Hallo an alle (17) Ich war vor letztes Jahr beim Orthopäden er meinte ich hab um die 40 Grad Skoliose. Ich hab mir ein Korsett machen lassen sie aber fast nie getragen. Jetzt ist es 10 grad mehr (also 50 grad) Ich möchte mich operieren lassen aber hab fürchterliche angst vor der OP😔 Im Sommer kann ich nie enge T-shirts oder tops tragen. Ich fühle mich hässlich. Ich würde so gerne enge Oberteile anziehen nur ich kann es leider nicht.. Auch wenn ich mal lockere T-shirts an habe sieht man die Skoliose trozdem. Habe auch jeden Tag schmerzen ich kann einfach nicht mehr Ich kann nicht mal im Unterricht sitzen jedesmal wenn ich sitze habe ich richtige schmerzen am Rücken. Was kann ich tun um die Skoliose wieder zu heilen, mich operieren lassen?

...zur Frage

Skoliose Op mit 16 Jahren!

Ich muss mich bald operieren lassen an der Wirbelsäule!!! Bitte gebt mir Erfahrungen !! Kann man da nicht mehr nach der OP Achterbahn fahren!!! Ich brauch eure Hilfe Danke!!! Bitte nicht löschen

...zur Frage

Wer hat einen Schwerbehindertenausweis nach Skoliose-OP?

Wer von euch oder Bekannte, Familienangehöriger ist in 2 WS-Breichen versteift und hat dadurch einen Schwerbehindertenausweis und mit wie viel Prozent?

...zur Frage

Was ist nach skoliose op?

Hey ich bin 15 (Mädchen) -habe skoliose -habe ein Korsett Es ist aber noch nichts so schlimm dass ich mich operieren müsste , Aber interssiere mich dafür Folgen der OP ? Mit wieviel grad muss man die OP durchführen ? Kann man sich mach der ob beugen oder ist alles steif :0 ?

...zur Frage

Krankenkasse?kosten?Operation?

Zahlt die Krankenkasse die fahrt in eine andere Stadt um sich dort operieren zu lassen? (Habe starke Skoliose) und will mich nicht in meiner Stadt operieren lassen da die Krankenhäuser hier nicht auf so eine op spezialisiert sind

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?