Warum ist eine Landebahn bei der Edwards Air Force Base in den USA so lang (11920m)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist ein ausgetrockneter See und deswegen so flach. Notfalls kann ein Flugzeug dort ja noch hinter den extrem langen befestigten Landebahnen mehrere Kilometer weit auf dem ehemaligen Seeboden sehr sicher ausrollen, so wie diese B1-B, als ihr Bugrad nicht ausfuhr.

Diese geographischen Gegebenheiten führten seinerzeit in den 1930-er Jahren vorm Aufbau der Basis zunächst dazu, dass die lokale Hotrodder-Szene dort Rennen fuhr und dergleichen.

https://en.wikipedia.org/wiki/Edwards_Air_Force_Base#Origins

Die später betonierten Runways verlaufen dort, wo vorher diese Rennstrecke war.

Die erste dort betonierte Runway war mit etwa 3000 Metern "nur" etwa zwei Drittel so lang wie die längste heutige (https://space-academy.grc.nasa.gov/y2010/tour-summaries/edwards-air-force-base/). Das war damals knapp anderthalb mal so viel, wie die schwersten sich in der Entwicklung Transportflugzeuge und experimentelle frühe Düsenflugzeuge benötigten (zum Beispiel für die Bell P-59 und Consolidated C-109). Da Edwards mit dem Ausbau zur Entwicklungs- und Versuchsbasis wurde, wollten sie wahrscheinlich einfach genug Reserve für zukünftige Projekte schaffen. Platz genug war dort in der Wüste ja eh vorhanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Space Shuttle Landeplatz unter anderem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit auch große Flugzeuge/Raumfähren (wie Gunships oder Space Shuttles) landen können. Überleg doch mal, was da an Masse gebremst werden muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die USA rechnen in Meilen also 1 Meile ist länger als ein km nämlich 1,6 Kilometer also 1600 m

und große Flugzeuge der Army brauchen eine lange Bahn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?